Scalp-Trader Ausblick für Donnerstag 09.11.23

Scalp-Trading Heiko Behrendt Tagesplan

Für den heutigen Handelstag hat Heiko Behrendt wieder den DAX analysiert und spannende Marken, die für Dein Trading von Interesse sein könnten, herausgearbeitet. Im Video erfährst Du, wo die Marken herkommen.

Verlauf Mi. 08.11.23
NQ Trades nach dem Live Trading

Rückblick: xxx

Im Wochenchart: sehen wir einen starken Start in den November. In der 1. Novemberwoche konnte der DAX vom Zielbereich bei 14605 aus deutlich nach oben ansteigen und schaffte es deutlich über dem Hoch der Vorwoche zu schließen. Nur ca. 30 Punkte fehlten, um das Hoch von vor 2 Wochen zu erreichen. In den letzten 5 Handelstagen hat der DAX, ca. 61 % der Handelsspanne vom Oktober, die fast am Tief schloss korrigiert. In dieser Woche wird es spannend werden, ob der DAX wie im März den Anstieg nach oben weiter fortsetzen kann, um die Korrektur nach oben weiter in Richtung 15454/ 15575 auszuweiten. Oder sehen wir bereits in dieser Woche unten der 15301 dir Korrektur der letzten Woche nach unten, die dann später auch in eine Trendaufnahme nach unten verfolgen könnte. Würde der DAX in dieser Woche nach unten nur bis max. 14945 korrigieren und dann wieder ansteigen, dann wäre dies ein Zeichen im Sinne einer Jahresendrally weiter nach oben zu gehen.

Im Tageschart: sehen wir, dass das Tief der Candle vom Vortag trotz eines großen 70 Punkte Abwärtsgap gehalten hat. Ab Mittag startete im DAX ein Squeeze, der bis knapp an die 15300er-Marke ging und damit ans Hoch von vor 3 Wochen. Mit dem Close über dem Hoch von gestern könnte der DAX nun bereits wieder die Trendbewegung nach oben aufnehmen, sofern er heute den Docht von gestern weg handelt und damit nochmal die Bewegung vom gestrigen Squeeze aufnimmt. Gelingt dies nicht, dann könnte der Bereich ab 15271 weiterhin als Widerstand herhalten und im Sinne der Range könnte erneut der Anstieg von gestern wieder verkauft werden.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
10:00 EWU: EZB-Wirtschaftsbericht
14:30 US: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
18:30 Rede von EZB-Präsidentin Christine Lagarde
21:00 Rede von Fed-Chef Jerome Powell

Szenario Long Trendfortsetzung
Der DAX steht am Hoch der abendlichen Abwärtsbewegung im Bereich 15234 bis 15240. Gelingt es den Widerstand zu brechend und durch die 15244 zu klettern, dann wäre das Ziel in den Bereich 15259 bis Vorwochenhoch um 15269 und weiter zur 15287 = TH von gestern zu steigen. Damit ging es dann auch an das letzte Hoch bei 15301. Kann dieser Widerstand geknackt werden, dann wäre durchaus das Thema Jahresendrally aktiv und der DAX hätte Potenzial bis 15337/15360 zu steigen und darüber bis 15388/15425. Alternativ: Der DAX korrigiert erst den abendlichen Anstieg in Richtung 15193 = TH vom Di. oder darunter bis zum lokalen Tief bei 15159 und 15143. Von dort aus schafft der DAX erneut wieder anzusteigen.

Szenario Short: DAX steht im H1 auf Short
Im H1 Chart sehen wir nach der letzten langen Aufwärtscandles 3 Abwärtscandles. Kann der DAX diese nicht nach oben im Sinne von Long neutralisieren, dann wäre das Ziel nach unten die Korrektur auszuweiten. Idealerweise bleibt der DAX bei 15234/44 stehen und es geht nach unten in Richtung 15193 bis Overnight Tief bei 15187 und dann weiter zur 15159 bis 15143. H1 Close unter der 15159 würde nach unten eine Trendumkehr triggern, die den DAX dann weiter in Richtung 15134/27 bringt und darunter in den Bereich 15110/15099 und weiter zum TT von gestern bei 15077 bis ans TT von vorgestern bei 15067. Alternativ: Der DAX schafft es nach oben, an die 15301 und dort sehen wir entsprechend des Widerstands im Tageschart die Korrektur nach unten beginnen.

Volume Profile: VAL: 15127 VAH: 15285 POC: 15226 (FDAX +65 P.)
XDAX Close 17:30
: 15230 FDAX Close 22:00: 15225
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien DAX für Do. 09.11.23
Wochenübersicht der Quartalszahlen ab 06.11.23

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Video zum Ausblick für Do. 09 .11.23



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


Über Heiko Behrendt 99 Artikel
Heiko Behrendt ist Experte für den kurzfristigen Handel, das Scalping. Er hat sich auf den Handel von Indizes mit Futures und CFDs spezialisiert. Nach über 10 Jahren Eigenhandel ist seit 2020 sein erster Onlinekurs verfügbar, um neue Trader umfassend über das Scalping zu informieren. Auf seiner Homepage https://scalp-trading.de/ finden sich viele weitere Informationen zum Thema Scalping.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.