Scalp-Trader Ausblick für Donnerstag 26.10.23

Scalp-Trading Heiko Behrendt Tagesplan

Für den heutigen Handelstag hat Heiko Behrendt wieder den DAX analysiert und spannende Marken, die für Dein Trading von Interesse sein könnten, herausgearbeitet. Im Video erfährst Du, wo die Marken herkommen.

Verlauf Mi. 25.10.23

Rückblick: Wie im gestrigen Ausblick erahnt, könnte der Mi. ein ziemliches Gezerre werden, weil Abwärtstrend Daily = Short gegen korrektiv aufwärts = Long stand. Für korrektiv Long haben die Unterstützungen gut gehalten. Die Auflösung nach oben durch den Widerstand hat nicht wirklich geklappt, weil das wiederum der Widerstand für Short im Daily war. Hier hat es halt mit der Trendfortsetzung nach unten nicht geklappt, weil sich der DAX eher am DOW als am Nasdaq orientiert hat und damit die Unterstützungen aus korrektiv aufwärts ihren Job gemacht haben.

Im Wochenchart: hat der DAX mit Bruch des Vorwochentiefs und gleichzeitig mit der Unterstützung bei 15076 den Trend nach unten fortgesetzt. Es folgte der Bruch des letzten lokalen Tiefs bei 14945. Durch den Close bei 14782 und damit außerhalb der HS der letzten Außencandle ist wieder eine weiter Außencandle im Sinne der Abwärtsbewegung entstanden. In dieser Woche wird es spannend, ob der DAX zum Ende des Monats die tieferen Ziele in Richtung 14677 / 14605 bis zur 14458 auslotet. Sollte der DAX es in der Woche schaffen über der 14945 zu handeln, mit dem Ziel die Woche darüber zu schließen, dann könnte das Thema Range oder deutlicher Rücksetzer nach oben auf dem Plan stehen. Wichtig wird die Reihenfolge sein. Erst Anstieg, um Richtung Ende der Woche zu fallen oder erst fallen, um am Ende der Woche oben zu schließen.

Im Tageschart: ging es im gestrigen Handel um die Frage, ob die Korrektur nach oben ausgedehnt werden könnte oder nicht. Im Chart 8 – 22 Uhr haben wir den Ausbruchsversuch am Abend mit den US-Börsen gesehen, der aber gescheitert ist. Am Ende sehen wir im Chart 8 – 22 Uhr noch eine Candle mit einem höheren Hoch + Tief aber einem Close innerhalb der HS vom Vortag und recht nahe dem Tagestief. Dies deutet nun eher auf die Trendfortsetzung nach unten hin. Im Overnight Handel ging es für den DAX bereits nach unten und er wird unter dem TT von gestern um 8 Uhr starten. Hier wird jedoch die Frage sein, ob direkt mit der Kasse die Verkäufe ähnlich wie gestern im Nasdaq einsetzen und den DAX nach unten an und durch das letzte Tief bei 14626 bringen. Ziele bei entsprechenden Verkäufen wären die 14583 bis 14506 und 14458 = lokales Tief vom März und der Beginn der Bewegung, die zum ATH geführt hatte. Sollte der DAX schnell nach oben reagieren und das GAP nach oben schließen, dann könnte wäre eine Candle wie am Dienstag möglich in Richtung, 14900/917.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
14:15 EWU: EZB-Zinsentscheid
14:30 US: Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter
14:30 US: BIP Q3
14:45 EWU: EZB-Pressekonferenz
15:00 FED Rede: Waller
16:00 US: Schwebende Hausverkäufe September

Szenario Long: Gap Close 14817 bis 14892
Der DAX eröffnet heute mit einem Abwärtsgap und handelt gerade am Tief von gestern um, 14750. Sollte es nach 9:00 Uhr in Richtung TT von gestern bei 14787 gehen, dann könnte es danach weiter nach oben in Richtung 14803 und damit dann zum GAP Close bei 14818 kommen. Der Bereich ist zugleich Widerstand und könnte danach verkauft werden. Sollte sich der DAX danach erneut wie am Di. über der 14803 aufhalten, dann könnte ich mit einem Anstieg in Richtung 14855/63 = POC bis hoch zum XDAX GAP Close bei 14892 vorstellen. Alternativ: Man würde versuchen an tieferen Unterstützungen antizyklisch Long zu gehen, doch je tiefer es geht, desto mehr könnte es auch einfach nach unten durchrauschen. Hier muss man aufpassen und sehr diszipliniert sein, falls der DAX an den Unterstützungen nicht wie erwartet reagiert. In meinem Chart sind sie bei 14733/715 darunter die 14677/64 und das letzte Tief bei 14626 bis 14605.

Szenario Short: Trendfortsetzung unter dem TT von gestern bei 14787
Der DAX eröffnet unter dem Tief von gestern, kann sich aber seit 8 Uhr nun doch deutlicher erholen und ist aktuell am Tief von gestern bei 14787 angekommen. Wird das Tief von gestern klassisch verkauft, dann sollte es darunter wieder an die 14736 gehen und danach durch die Unterstützung bei 14733/715 und weiter nach unten in Richtung 14677/664, um darunter im Trend das letzte lokale Tief bei 14626 anzusteuern. Darunter kommt dann die 14605, die in 2022/23 eine große Marke war. Hier könnte es auch zu einer Gegenreaktion nach oben kommen. Alternativ: Der DAX schließt das FDAX GAP bei 14818 und fällt dann nach unten. Kommt es danach nicht zu weiteren Verkäufen, dann sollte man mit Short aufpassen, falls die Tiefs weiter gekauft werden und der DAX eher im Longszenario weiter steigt.

Volume Profile: VAL: 14829 VAH: 14903 POC: 14863 (FDAX +84 P.)
XDAX Close 17:30
: 14892 FDAX Close 22:00: 14817
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien Do. 26.10.23
Wochenübersicht der Quartalszahlen ab 23.10.23

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Video zum Ausblick für Do. 26.10.23



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


Über Heiko Behrendt 100 Artikel
Heiko Behrendt ist Experte für den kurzfristigen Handel, das Scalping. Er hat sich auf den Handel von Indizes mit Futures und CFDs spezialisiert. Nach über 10 Jahren Eigenhandel ist seit 2020 sein erster Onlinekurs verfügbar, um neue Trader umfassend über das Scalping zu informieren. Auf seiner Homepage https://scalp-trading.de/ finden sich viele weitere Informationen zum Thema Scalping.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.