Scalp-Trader Ausblick für Donnerstag, 29.02.24

Scalp-Trading Heiko Behrendt Tagesplan
Verlauf Mi. 28.02.24

Rückblick: 🚀 Der DAX hat gestern nach unten nur das XDAX GAP geschlossen, die dann zum Tagestief wurden. Danach konsolidierte der DAX so ziemlich den gesamten Tag um das Tageshoch vom Vortag bei 17585 drumherum. Mit den US-Börsen schaffte der DAX sogar ein neues Hoch mit 17623. Fiel dann aber wieder zurück auf die 17585 und schloss den Handel bei 17600.

Im Wochenchart: Konnte der DAX in der letzten Woche erneut ein neues ATH erreichen und bleibt damit weiter im Long-Framing aufwärts. In dieser Woche bleibt es weiter spannend, wie weit die Korrektur der Vorwoche geht, um erneut nach oben zu steigen im Sinne des Trends. Eine Korrektur auf das letzte Hoch bei 17198 von vor 2 Wochen wäre völlig normal. Knapp darunter hätte der DAX die Candle der letzten Woche zu 61% korrigiert. Sollte der DAX vorher schon seine Korrektur beenden und nicht mehr auf ein altes Hoch fallen, dann wäre mit Bruch des bisherigen ATH bei 17446 die neuen Ziele nach oben, die alte. Fibo Ext. bei 17456 und darüber dann die 17660 bis 17708.

Im Tageschart: sehen wir zum Vortag wieder ein höheres Tief und Hoch = neues ATH. Der Close um 22 Uhr liegt außerhalb der HS vom Vortag. Im Chart 24h ging es nach 22 Uhr mit News von Salesforce nach unten und wir sehen ein eher schwächere Tagescandle mit einem Close nahe Tagestief. Durch die Konsolidierung auf hohem Niveau konnte im gestrigen Handel der überkaufte Zustand wieder abgebaut werden. Das wiederum könnte bedeuten, dass der DAX heute weiter seine Kreise nach oben zieht und neue Allzeithochs macht. Bis dato ist scheinbar noch nicht der Punkt erreicht, wo man auf den Verkaufsknopf drückt, um den DAX in die Korrektur zu schicken. Sollte der DAX hingegen nicht wirklich über das gestrige Hoch kommen und anfangen zu fallen, dann muss der DAX bis zum TT von gestern nur 70 Punkte fallen. Darunter könnte es dann mit Bruch des gestrigen Tagestiefs zu weiteren Verkäufen kommen, sofern darunter mehr als nur Stopps sitzen.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
9:55 DE: Arbeitslosenzahl Feb.
10:00 Verbraucherpreise Bundesländer
14:00 DE: Verbraucherpreise Februar erw. 2,6% n. 2,9%
14:30 US: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
14:30 US: PCE-Kernrate Januar
15:45 US: Einkaufsmanagerindex Chicago Feb.
16:00 US: Schwebende Hausverkäufe Jan.

Szenario Long: Ab zum Mond und zurück 🚀
Der DAX steigt nach 8 Uhr bereits über das Vortageshoch an und wird damit um 9 Uhr am oder auf neuem ATH eröffnen. Spannend wird, ob wir direkt eine Kauforder sehen, die den DAX deutlich nach oben wegschiebt in Richtung 17650 bis 17700. Ziele sind wie immer auf neuem ATH mögliche Fibo.-Ext. oder Pivots. Alternativ: Der DAX korrigiert den Anstieg in Richtung GAP Close 17600 oder darunter bis an die 17575/69= Overnight Tief, um danach zu steigen. Die Gefahr besteht, falls das oben ein Fehlausbruch war, dann sollte der DAX mind. durch das gestrige Tief fallen. Hier kann es immer noch mal passieren, dass der DAX an einer tieferen Unterstützung, wie der 17534/14 oder an der 17500 stehen bleibt, um danach zu steigen.

Szenario Short: Oben Anttäuschen und unten raus
Eröffnet der DAX um 9 Uhr über dem ATH, dann wäre abzuwarten, ob es nach einem Stich nach oben wieder direkt nach unten geht. Unter dem gestrigen Hoch bei 17623 könnte es dann erst zum GAP Close bei 17600 kommen. Bei entsprechender Dynamik wäre darunter der Test des 17585/83 zu sehen, mit dem Test des Overnight Tiefs bei 17569. Kommt es hier zu weiteren Verkäufen, dann ist das TT von gestern bei 17554 nicht mehr weit weg und es könnte hier zum Bruch des gestrigen Tiefs kommen. Hier muss sich dann zeigen, wie dynamisch dieser verläuft und was danach passiert. Sieht man eher eine deutliche Reaktion nach oben, oder kann die Abwärtsstruktur beibehalten werden. Ziele beim Bruch wären die 17534 bis 17514, gefolgt von der 17500 und darunter die 17486/69. Alternativ: An möglichen Zielen wie Fibo Ext. oder Pivots erwartet man eine Reaktion nach unten, die in erster Linie nur Rücksetzer sind. Unter dem Vortageshoch könnte sich eventuell mehr daraus entwickeln.

Volume Profile: VAL: 17575 VAH: 17600 POC: 17583 (FDAX +37P.)
XDAX Close 17:30
: 17601 FDAX Close 22:00: 17600
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Do. 29.02.24

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Video zum Ausblick für Do. 29.02.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

Über Heiko Behrendt 90 Artikel
Heiko Behrendt ist Experte für den kurzfristigen Handel, das Scalping. Er hat sich auf den Handel von Indizes mit Futures und CFDs spezialisiert. Nach über 10 Jahren Eigenhandel ist seit 2020 sein erster Onlinekurs verfügbar, um neue Trader umfassend über das Scalping zu informieren. Auf seiner Homepage https://scalp-trading.de/ finden sich viele weitere Informationen zum Thema Scalping.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.