Scalp-Trader Ausblick für Freitag, 02.06.23

Scalp-Trading Heiko Behrendt Tagesplan

Für den heutigen Handelstag hat Heiko Behrendt wieder den DAX analysiert und spannende Marken, die für Dein Trading von Interesse sein könnten, rausgearbeitet. Im Video erfährst Du, wo die Marken herkommen.

Verlauf Do. 01.06.23
Umsetzung Szenario + Trade

Rückblick: Im gestrigen Handel sahen wir nach 9 Uhr eine schnelle Bewegung in Richtung 15803/14, wo der DAX ca. 1 Stunde lang nicht darüber ging. Hier ist dann immer die Frage, wie die Range aufgelöst wird. Statistisch wird eine Range eher in Trendrichtung aufgelöst. Nach 10 Uhr erfolgte dann der Ausbruch nach oben und der DAX konnte sich bis an den POC bei 15847 und dem Widerstand vom Mi. bei 15861 erholen. Von dort aus sahen wir einen Rücksetzer auf die 15830/25, die später gebrochen wurden. In den Nachmittag hinein ging es dann mit starken ADP-Zahlen weiter nach unten bis zur 15754. Zum US-Handelsstart fiel der DAX auf die 15738, um dann nachden ISM Zahlen ab 16 Uhr massiv zu steigen. In USA sahen wir wieder einen extrem starken Anstieg. Hier geht man aktuell vom Gamma-Squeeze aus. Dort werden extrem große Optionspositionen gehandelt und das Hedging der Position führt zu massiven Käufen im Future. Zudem gab es auch etliche Einzeltitel, die noch stärker als der Index selbst gestiegen sind. Der DAX rannte durch alle Widerstände und schaffte es sogar durch das Vortageshoch bei 15871, um das TH bei 15902 zu markieren. Damit wurde das noch offene GAP fast geschlossen. Der Close lag bei 15878 über dem TH vom Vortag.

Im Wochenchart: hatte der DAX in der letzten Woche die Vorwoche mit einem Anstieg von ca. 480 Punkte komplett korrigiert. Mit dem Anstieg am Freitag konnte der DAX wieder deutlich oberhalb des Vorwochentiefs schließen. Dennoch hinterlässt der DAX seit neuem Allzeithoch ein tieferes Hoch und Tief zurück. In dieser Woche sollte sich zeigen, ob die Lunte als Reaktionsbereich zurückbleibt und der DAX eher versucht oberhalb von 15970 und über 16000 zu handeln. Oder bleibt der DAX darunter und wir sehen mit einer Bewegung erneut, dass das Hoch wieder abverkauft wird und damit sich der Eindruck eines 3-fach Top ergeben könnte. Ende 2021 und Anfang 2022 führte dies zu Abschlägen von über 1000 Punkten. Trendtechnisch ist der DAX weiter long, solange es keinen Schlusskurs unter der 15656 gibt.

Im Tageschart sehen wir eine starke Candle nach oben, wie man es davor öfters in der Vergangenheit gesehen hat, beim Abpraller an der Unterstützung. Dies passt dann wiederum zur Aussage, dass am 1. des Monats die Fondsgelder investiert werden müssen. Um 8 Uhr kommt der DAX über dem Tageshoch von gestern und der 15923 rein. In der bullischen Variante schafft der DAX die Range weiter nach oben zu handeln in Richtung 16000 Punkte. Sollte es hingegen Verkäufe in die Hochs reingeben, wie am 29.5. gesehen, dann könnte am Ende des Tages nach unten das GAP geschlossen werden und der DAX in Richtung 15738 fallen.

Come to my page!

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
14:30 US: Neugeschaffene Stellen ex Agrar Mai in Tsd erw. 191K nach 253K
14:30 US: Arbeitslosenquote Mai erw. 3,50 nach 3,40 %
14:30 US: Durchschnittliche Stundenlöhne Mai m/m erw. 0,30 % nach 0,50 %


Szenario Long: runaway GAP
Im Overnight Handel konnte der DAX bis 8 Uhr durch das Vortageshoch ansteigen und eröffnete mit 15936 ca. 34 Punkte über Vortageshoch. Seitdem steigt der DAX weiter nach oben. Die Frage wird nun sei, ob das nur Futurekäufer sind, die nach 9 Uhr rausgepresst werden oder kommt so langsam FOMO ins Spiel, sodass die als erstes gekauft haben im Vorteil sind. Nach oben wäre das nächste Ziel die 15959 bis 15970 als obere Rangebegrenzung aus dem Tageschart. Danach könnte der DAX die 15975 bis 15982 und die 15988 ansteuern. Bei anhaltenden Käufen wären die nächsten Ziele bei 16000 bis 16014 gefolgt von der 16030. Sollte der DAX in einem Squeeze Modus sein, dann könnte danach sogar die 16061 als TH vom Di. erreicht werden. Alternativ: Der DAX war vorbörslich zu optimistisch und wir sehen dann erstmal nach unten den Test TH von gestern bei 15902 und damit auch das Close des übersprungen GAPs, um dann zu steigen. Maximal sollte der DAX auf das FDAX GAP bei 15878 fallen.

Szenario Short: Range Daily ab 15970 bis 16004
Der DAX bleibt im Bereich 15959/15970 hängen und fällt dann nach unten in Richtung 8 Uhr Tief bei 15928. Darunter geht es dann in Richtung 15902 als Test TH von gestern. Darunter dann weiter zum FDAX GAP Close bei 15878. Nach oben sollte der DAX nur einen Rücksetzer in Richtung 15902 machen und man sollte eher sehen, dass das TH von gestern verkauft wird. Dies könnte den DAX danach wieder in Richtung 15861 bis zum XDAX GAP Close bei 15853 bringen. Darunter wäre dann der Test des POC bei 15830 bis zum Unterstützungsbereich 15830/25 wieder drin. Alternativ: Man sieht, wie der DAX an möglichen Longzielen scheitert und handelt von diesen aus antizyklisch Short, als Rücksetzer bis hin zur Umkehr.

Volume Profile: VAL: 15782 VAH: 15888 POC: 15834 (FDAX +23P.)
XDAX Close 17:30
: 15853 FDAX Close 22:00: 15878
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien Fr. 02.06.23

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Das Video zum Ausblick für Fr. 02.06.23


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


Über Heiko Behrendt 107 Artikel
Heiko Behrendt ist Experte für den kurzfristigen Handel, das Scalping. Er hat sich auf den Handel von Indizes mit Futures und CFDs spezialisiert. Nach über 10 Jahren Eigenhandel ist seit 2020 sein erster Onlinekurs verfügbar, um neue Trader umfassend über das Scalping zu informieren. Auf seiner Homepage https://scalp-trading.de/ finden sich viele weitere Informationen zum Thema Scalping.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.