Scalp-Trader Ausblick für Freitag 03.11.23

Scalp-Trading Heiko Behrendt Tagesplan

Für den heutigen Handelstag hat Heiko Behrendt wieder den DAX analysiert und spannende Marken, die für Dein Trading von Interesse sein könnten, herausgearbeitet. Im Video erfährst Du, wo die Marken herkommen.

Verlauf Do. 02.11.23

Rückblick: Im gestrigen Handel startete der DAX mit einem Aufwärtsgap, welches er nicht geschlossen hat. Nach 9 Uhr ging es direkt steil und der DAX machte die 15045 zu und stieg konstant weiter an die 15103. Dort kam es zur Reaktion, aber diese blieb innerhalb der Außencandle stecken. Nach nur 5 Minuten Korrektur ging es mit der Folgecandle schon weiter durch die 15115 und den nächsten Widerstand bei 15134/55. Bei ca. 15170 stoppte die Bewegung und es folgte eine ausgedehnte Seitwärtsrange auf hohem Niveau. Damit konnte der überkaufte Zustand von 9 bis 10:30 Uhr abgebaut werden. Mit den US-Börsen schaffte der DAX nach einem kurzen Fehlausbruch durch das Tief der Range den Anstieg bis zur 15200 und reagierte dort. Von dort aus ging es erneut an das letzte Tief bei ca. 15120 und erneut nach oben. Bis 22 Uhr stieg der DAX weiter an und schloss den Handel erneut am TH bei 15220.

Im Wochenchart: sehen wir eine weitere bärische Wochencandle, die klassisch nach unten aufgelöst hat bis in den nächsten Zielbereich von 14677 bis 14605. Damit hat der DAX nun erneut den alten Widerstandsbereich aus dem Jahr 2022 erreicht. Hier muss sich jetzt zeigen, ob das Ziel ausreicht, um davon deutlicher nach oben zu korrigieren oder ist es weiterhin nur ein Zwischenziel, um dann im Sinne der Bewegung weiter nach unten in Richtung 14457 zu fallen. Alles, was nach oben geht, ist erstmal nur Korrektur und der Abpraller vom Zielbereich. Oberhalb von 14803 könnte der DAX eventuell versuchen, die letzte Woche in Richtung 14946 zu neutralisieren.

Im Tageschart: sehen wir jetzt 4 Tage Anstieg in Folge. Jede der Candles ist länger als die vom Vortag. Diese Beschleunigung kann man auch als Zwang sehen, in Positionen einzusteigen. Die Frage wird jetzt sein, wie lange das so geht. Nach oben kommen die letzten lokalen Hochs im Bereich 15271 bis 15301 in Sichtweite. So gesehen hat der DAX die Korrektur schon sehr weit ausgereizt. Bei weiteren Käufen und der Dynamik könnte ein Überschießen in Richtung 15300 möglich sein, um das letzte Hoch rauszunehmen. Damit hätte der DAX den Abverkauf von 2 Wochen direkt neutralisiert. Auf der anderen Seite kann es wie bei jedem Squeeze am Ende dazu kommen, dass sehr viel der spekulativen Postionen nach unten wieder aufgelöst werden. Nach unten ist genau zu schauen, wie sich der DAX an den Unterstützungen intraday verhält. Spannend wird von daher, wie sich der DAX nach unten im Bereich 15134/15100 verhält. So lange diese Intraday Range gehalten wird, wäre der weitere Anstieg möglich. Darunter könnte es dann erneut zum Rücksetzer auf den Anstieg der letzten 4 Tage kommen oder gar zur Trendaufnahme nach unten.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
13:30 US: Neugeschaffene Stellen ex Agrar Oktober in Tsd
14:45 US: S&P Global Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor
15:00 US: ISM-Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor

Szenario Long: Range oder Squeeze 15300
Der DAX kann hierfür die Unterstützungen von gestern verteidigen und es kommt erneut zu einer Kaufwelle, die den DAX durch das TH von gestern bei 15220 befördert und dann weitere prozyklische Käufe nach sich zieht. Das nächste Ziel wären durch die 15259, um dann den Widerstand bei 15274 bis 15301 = Hoch von vor 2 Wochen zu erreichen. Da könnte es bei entsprechender Dynamik durch pushen, bis in den Bereich 15337 bis 15360. Alternativ: Mit 15200/220 befindet sich der DAX im Widerstandsbereich und muss für Long erstmal zu den Unterstützungen, die zugleich die Ziele vom Shortszenario sind.

Szenario Short: Range oder Rücksetzer
Der DAX befindet sich aktuell im Widerstand bei 15200/220. Bleiben am Morgen die Käufer aus, dann könnte es vom Widerstand nach unten in Richtung 15161 bis H1 Tief bei 15154 gehen. Darunter kommt es zum XDAX GAP Close bei 15144 und zum Test der Range bei 15140 bis 14121. Im alternativen Long wäre hier nun wieder mit steigenden Kursen zu rechnen. Sollte die Range von gestern nach unten brechen, dann gibt es bei 15112 eine Candle ohne Lunte und die 15103 als alter P2, der dann von oben gehandelt würde. Darunter müsste man von einem Abverkauf in Richtung 15036 bis 1521 = CoL ausgehen und damit einen Test des TT von gestern bei 14995. Alternativ: Nach Erreichen der 15270 bis 15300er-Marke kommt es zu Gewinnmitnahmen.

Volume Profile: VAL: 15104 VAH: 15192 POC: 15147 (FDAX +70 P.)
XDAX Close 17:30
: 15144 FDAX Close 22:00: 15220
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Wochenübersicht der Quartalszahlen ab 30.10.23

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Video zum Ausblick für Fr. 03.11.23



Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


Über Heiko Behrendt 100 Artikel
Heiko Behrendt ist Experte für den kurzfristigen Handel, das Scalping. Er hat sich auf den Handel von Indizes mit Futures und CFDs spezialisiert. Nach über 10 Jahren Eigenhandel ist seit 2020 sein erster Onlinekurs verfügbar, um neue Trader umfassend über das Scalping zu informieren. Auf seiner Homepage https://scalp-trading.de/ finden sich viele weitere Informationen zum Thema Scalping.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.