Scalp-Trader Ausblick für Mittwoch 06.09.23

Scalp-Trading Heiko Behrendt Tagesplan

Für den heutigen Handelstag hat Heiko Behrendt wieder den DAX analysiert und spannende Marken, die für Dein Trading von Interesse sein könnten, herausgearbeitet. Im Video erfährst Du, wo die Marken herkommen.

Im Tageschart: sehen wir zum Vortag eine Candle mit einem tieferen Tief und Hoch. Im Hoch schaffte der DAX zwar das GAP Close, aber am Ende konnte sich der DAX nicht über dem Tief vom Vortag bei 15795 etablieren und so schloss er auch außerhalb der HS vom Vortag. Damit bleibt trotz der gestrigen Erholung von 150 Punkten die Bewegung nach unten weiter intakt. Auf der Unterseite ist der DAX im Unterstützungsbereich bei 15738/656 wieder angekommen. Aktuell handelt der DAX genau an dieser Marke. Im heutigen Handel muss der DAX zeigen, ob er die Lunte von gestern eher kaufen mag und damit den Unterstützungsbereich bestätigt. In der Folge könnte es dann aufwärts in Richtung gestriges Hoch gehen. Bleibt die Abwärtsbewegung dominant, dann wäre das Ziel nach unten den Unterstützungsbereich bis 15656 durchzulaufen. Darunter besteht dann die Gefahr, dass der DAX die lokalen Tiefs aus Juli und August um 15500 in Angriff nimmt, sofern es um 15656 zu keiner deutlichen Reaktion kommt.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
13:00 US: MBA-Hypothekenanträge Vorwoche
14:30 US: Handelsbilanzsaldo Juli + Rede FED Collins
16:00 US: ISM-Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor August
16:00 CA: BoC-Zinsentscheid
20:00 US: Beige Book der Fed


Szenario Long: Rücksetzer Abwärtstrend
Der DAX schafft es die 15738 zu verteidigen und geht nach 9 Uhr nach oben in Richtung FDAX GAP 15760 und XDAX GAP bei 15772. Darüber steigt der DAX weiter an zum TT von vorgestern bei 15795 bis 15800 und schafft es danach in den Widerstandsbereich von gestern ab 15820 bis TH von gestern bei 15838. Sollte der DAX wirklich das TH von gestern brechen, dann wäre darüber das Ziel die 15855 gefolgt von den 15865/885. Alternativ: Der DAX fällt erst nochmal in den Bereich 15711 bis knapp ans gestrige Tief bei 15687, um dann im Sinne eines Doppeltiefs zu steigen.

Szenario Short: Abwärtstrend setzt sich fort
Der DAX fällt wie gestern nach 9 Uhr direkt nach unten und testet zuerst das Overnight Low bei 15727, um dann weiter zur 15711 bis gestriges Tief bei 15687 zu fallen. Durchaus kann der DAX hier nach oben reagieren, aber die Abwärtsstruktur sollte erhalten bleiben, dann könnte der DAX weiter an die 15672 und damit an das Tief der letzten Woche fallen. Darunter wäre dann das Ziel die Unterkante der Range bei 15656 zu testen, gefolgt vom GAP Close bis 15632. Alternativ: Der DAX kann nach oben die GAPs schließen, schafft es aber nicht den Abwärtstrend auf M5 oder H1 zu brechen und scheitert damit an den Hochs bei 15782 bis zur 15804, um danach zu fallen.

Volume Profile: VAL: 15750 VAH: 15828 POC: 15780 (FDAX +20P.)
XDAX Close 17:30
: 15772 FDAX Close 22:00: 15760
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien Mi. 06.09.23

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Das Video zum Ausblick für Mi. 06.09.23


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


Über Heiko Behrendt 87 Artikel
Heiko Behrendt ist Experte für den kurzfristigen Handel, das Scalping. Er hat sich auf den Handel von Indizes mit Futures und CFDs spezialisiert. Nach über 10 Jahren Eigenhandel ist seit 2020 sein erster Onlinekurs verfügbar, um neue Trader umfassend über das Scalping zu informieren. Auf seiner Homepage https://scalp-trading.de/ finden sich viele weitere Informationen zum Thema Scalping.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.