Scalp-Trader Ausblick für Mittwoch, 10.05.23

Scalp-Trading Heiko Behrendt Tagesplan

Für den heutigen Handelstag hat Heiko Behrendt wieder den DAX analysiert und spannende Marken, die für Dein Trading von Interesse sein könnten. Im Video erfährst Du, wo die Marken herkommen.

Verlauf Di. 09.05.23
Trades H1

Rückblick: Im gestrigen Handel reagierte der DAX an den jeweiligen Bereich nach unten wie der 15923 oder der 15905 = 38 % Fibo. Doch jedes der Bereich führte nur zu einem Rücksetzer im Trend. Das Tief fand der DAX kurz vor dem US-Handelsstart bei 15878. Von dort aus ging es dann nach einer 1-2-3 Umkehrformation langsam nach oben zum Intradayhoch bei 15962. Von dort aus ging es etwas nach unten zum Close bei 15947, der damit im oberen Drittel der HS und über dem Tief vom Vortag liegt. Schaut man sich den Chart in einem Stundenchart an, dann sehen wir einen turnaround tuesday. Selber habe ich gestern aus dem H1 Chart jeweils an den Bereichen aus der Analyse per Limit Trades platziert. Bei einer Vola von 20 -30 Punkte im H1 muss man schon zwangsweise auf die Zeiteinheit wechseln.

Im Wochenchart: sehen wir ein seltenes Bild, denn der DAX hat in den letzten 2 Wochen jeweils das Vorwochentief unterschritten und am Ende der Woche oben außerhalb der HS der Vorwoche geschlossen. Damit hat der DAX erneut am Freitag die schwarze Wochencandle wieder auf Weiß gedreht und ist knapp an einem neuen Wochenhoch vom Di. gescheitert. Damit bleibt der Trend auf Wochenbasis weiter intakt, solange wir keinen Close unterhalb der Vorwochentiefs sehen. Selbst ein kurzes Unterschreiten scheint für den DAX aktuell kein Problem zu sein. Also wird die Frage sein, wie weit der DAX die letzte Woche korrigiert, bevor es im Sinne des Trends weiter steigt. Oberhalb der 16000 kann es recht schnell in Richtung ATH bei 16297 gehen. Nach unten scheint der DAX aktuell im Bereich 15738 bis 15656 gut unterstützt zu sein. Ideal für die Trendfortsetzung wäre es, wenn der DAX erst korrigiert, um dann am Freitag wieder höher zu stehen.

Im Tageschart sehen wir den Bruch aus dem Inside Day nach unten, aber per Tagesschluss wurde das Tief gekauft und wir landen mit dem Close innerhalb der Handelsspanne (HS) im Inside Day drin. Die Lunte im Tageschart zeigt an, dass das Tief gekauft wurde. Spannend wird, ob wir heute nur wenige in die Lunte von gestern handeln, um dann die Auflösung nach oben zu sehen. Sollte sich hingegen ein korrektiver Abwärtstrend bilden, dann könnte die Lunte von gestern heute wieder verkauft werden und wir würden weiter fallende Hochs sehen. Mit den Inflationsdaten um 14:30 Uhr aus den USA könnte heute ein entsprechender Vola-Trigger kommen, der den Markt in die ein oder andere Richtung schiebt. Über den Ticker kam dazu folgendes: JPMorgan veranschlagt eine Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent, dass die CPI-Inflation in den USA morgen zwischen 5,0 und 5,2 Prozent eintrifft. In diesem Fall sei mit Kursgewinnen im SPX von 0,5-0,75 Prozent zu rechnen. Sollte die Inflation bei über 5,5 Prozent liegen, sind Verluste von mindestens drei Prozent zu erwarten. Ein CPI von unter 4,5 Prozent dürfte den Markt mindestens um 2,5 Prozent nach oben treiben. (Quelle: stock3)

Come to my page!

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
14:30 US: Verbraucherpreise April y/y erw. 5,0% n. 5,0% m/m 0,40% n. 0,10%
14:30 US: Verbraucherpreise (Kernrate) erw. 5,50% n. 5,60% m/m 0,40% n. 0,40%
20:00 US: Haushaltssaldo April in Mrd US$

Szenario Long: Trend nach oben
Der DAX eröffnet um 8 Uhr knapp unter dem gestrigen Tageshoch. Sollte der DAX direkt nach 9 Uhr dort durchklettern, dann aktiviert er im Daily die mögliche Trendfortsetzung nach oben. Ziel über dem gestrigen TH bei 15963 weiter bis 15967 = FDAX GAP Close und 15970 als Widerstand zu steigen. Darüber ergibt sich als nächstes Ziel die 15978 bis 15983 als charttechnischer Widerstand gefolgt vom TH von vorgestern bei 15998. Hat der DAX nicht genug, dann wäre das nächste Ziel die 16004 / 07 = Hoch der ltzten Woche und darüber wäre dann die Trendfortsetzung möglich in Richtung 16030 bis 16070 und 16087/16090. Alternativ: Der fällt erst nach unten in Richtung Overnight Tief bei 15935 bis 15923 als erneuter Test des alten Hochs, um dann zu steigen.

Szenario Short: Zurück in die Range unter 15923
Im Tageschart zeigt der DAX uns bereits 2 tiefere Hochs in Folge. Sollte der DAX heute nicht wirklich weiter steigen, dann könnte das gestrige Hoch bei 15962 wieder verkauft werden. Unterhalb des gestrigen Hochs fällt der DAX nach unten in Richtung Overnight Tief bei 15935 bis 15933 = TT von vorgestern. Darunter geht es dann weiter an die 15923 und wenn es hier nicht die Reaktion nach oben gibt, dann wäre das nächste Ziel im DAX die 15900 bis 15888 gefolgt vom gestrigen TT bei 15878. Sollte es für den Aktienmarkt schlechte Inflationsdaten geben, dann könnte es unter dem gestrigen Tief weiter nach unten gehen zur 15867 gefolgt von der 15842 = 61% Fibo letzten Freitag bis zur Unterstützung bei 15835. Darunter käme mit 15825 es zum Test TH vom letzten Do. Bleibt hier eine Reaktion aus, dann könnte der gesamte Anstieg vim Freitag korrigiert werden und der DAX fällt in Richtung 15743 bis zum GAP Close bei 15734. Alternativ: Der DAX schafft nach oben bis 15983 bis 16000 zu steigen, um dann im Sinne der Range wieder nach unten zu fallen. Ein kurzer Ausbruch, der innerhalb der H1 Candle wieder verkauft wird wäre ebenfalls möglich.

Volume Profile: VAL: 15906 VAH: 15960 POC: 15952 (FDAX +76P.)
XDAX Close 17:30
: 15955 FDAX Close 22:00: 15947
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien Mi. 10.05.23

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Das Video zum Ausblick für Di. 09.05.23


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


Über Heiko Behrendt 105 Artikel
Heiko Behrendt ist Experte für den kurzfristigen Handel, das Scalping. Er hat sich auf den Handel von Indizes mit Futures und CFDs spezialisiert. Nach über 10 Jahren Eigenhandel ist seit 2020 sein erster Onlinekurs verfügbar, um neue Trader umfassend über das Scalping zu informieren. Auf seiner Homepage https://scalp-trading.de/ finden sich viele weitere Informationen zum Thema Scalping.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.