Scalp-Trader Ausblick für Mittwoch, 31.01.24

Scalp-Trading Heiko Behrendt Tagesplan

Im Tageschart: sehen wir den 9. Tag in Folge mit einem höheren Tief und einem neuen Allzeithoch bei 17015. Der Close lag aber innerhalb der HS vom Vortag und zudem ist die Candle schwarz. Im Chart bis 24 Uhr sieht man durch die News nach 22 Uhr den Close nahe Tagestief bei 16926. Im Overnight Handel konnte sich der DAX zwar etwas erholen aber notiert am Tief von gestern. Hier muss sich im heutigen Handel zeigen, ob der DAX nach oben das GAP schließen kann und weiter dann die Range nach oben bricht, um erneut ein neues ATH zu versuchen. Sollte der DAX heute im Tageschart im Bereich 16960 bis 17004 scheitern, dann könnte das erstmal zu einem Rücksetzer und einer Tagescandle mit tieferem Hoch und Tief führen. Das könnte dann die Korrektur auf den Anstieg der letzten 9 Tage werden. Durchaus könnte sich die Range von gestern fortsetzen, wenn der DAX und die US-Börsen in abwartende Haltung zum FED Zinsentscheid gehen.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
VB: Boeing, mastercard NB: Qualcomm
09:55 DE: Arbeitslosenzahl Januar
14:00 DE: Verbraucherpreise Januar
14:15 US: ADP-Beschäftigtenzahl ex Agrar
15:45 US: Einkaufsmanagerindex Chicago Jan.
20:00 US: Fed-Zinsentscheid
20:30 US: Fed-Pressekonferenz


Szenario Long: Ausbruch durch die Range 16987 zum neuen ATH 17015
Der DAX konnte sich seit 8 Uhr mit der Eröffnung unter der Range wieder in die Range ansteigen. Gelingt es dem DAX oben den Widerstand bei 16980/87 erfolgreich zu brechen, dann wäre das Ziel nach oben die 17004 = altes ATH und darüber das gestrige Hoch = neues ATH bei 17015 zu erreichen. Darüber ist dann wieder Platz und mögliche Ziel ergeben sich aus den Pivos und Fibo-Ext. Da wäre der Bereich 17043 bis 17059, worin der R2 von gestern liegt. 161% Fibo von gestern liegt bei 17076 und darüber könnte es dann weiter zur 17100 als runde Marke gehen. Alternativ: Der DAX sackt nochmal deutlicher nach unten ab in Richtung Overnight Tief 16907 bis 16881, um dann zu steigen.

Szenario Short: Widerstand 16980/87 bleibt Widerstand
Der DAX schafft es nicht die 12-stündige Range mit dem Widerstand 16980/87 nach oben zu brechen. Nach unten wäre es für weiter short ideal, wenn der DAX unter die 16947 = TT von gestern + Unterstützung der Range fällt. Ziel nach unten wären das 8 Uhr Tief bei 16932 gefolgt vom Test POC 16920 nach unten zum Overnight Tief bei 16907. Damit wäre der DAX im nächsten Unterstützungsbereich bei 16900 /894 bis runter zur 16881 = tiefstes Hoch im H1. Sollte die FED heute enttäuschend sein,dann könnte es locker bis 16859 = TT vom Mo. und 16849 = TT vom Fr. gehen. Alternativ: Der DAX schafft es, kurz durch die 16987 bis an die 17004/15 und fällt dann innerhalb der H1 Candle wieder zurück in die Range.

Volume Profile: VAL: 16956 VAH: 16976 POC: 16974 (FDAX +101 P.)
XDAX Close 17:30
: 16972 FDAX Close 22:00: 16968
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Mi. 31.01.24

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Video zum Ausblick für Mi. 31.01.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

Über Heiko Behrendt 85 Artikel
Heiko Behrendt ist Experte für den kurzfristigen Handel, das Scalping. Er hat sich auf den Handel von Indizes mit Futures und CFDs spezialisiert. Nach über 10 Jahren Eigenhandel ist seit 2020 sein erster Onlinekurs verfügbar, um neue Trader umfassend über das Scalping zu informieren. Auf seiner Homepage https://scalp-trading.de/ finden sich viele weitere Informationen zum Thema Scalping.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.