Scalp-Trader Ausblick für Montag, 17.07.23

Scalp-Trading Heiko Behrendt Tagesplan

Für den heutigen Handelstag hat Heiko Behrendt wieder den DAX analysiert und spannende Marken, die für Dein Trading von Interesse sein könnten, herausgearbeitet. Im Video erfährst Du, wo die Marken herkommen.

Verlauf Fr. 14.07.23

Rückblick: Im Freitagshandel kam der DAX mit einem kleinen Abwärtsgap bei 16140 rein, welches er diesmal offen lies und damit knapp das V-Reversal bis 16210 nicht geschafft hat. Nach 9 Uhr ging es langsam aber kontinuierlich unterhalb der 16132 mit dem Strukturbruch im M5 nach unten. Gegen 11:50 Uhr erreichte der DAX das Tief mit 16070, dies war so ziemlich 61 % Korrektur vom Vortag. Danach konnte sich der DAX erneut im Sinne eines V-Reversal erholen bis zum 8 Uhr Hoch und markierte, mit Start in den USA, das TH bei 16149. Von dort aus fiel der DAX wieder langsam aber kontinuierlich nach unten und markierte das Tagestief kurz vor 22 Uhr bei 16067 genau am 61 % Fibo. Der Schlusskurs mit 16079 lag nur wenige Punkte höher.

Im Wochenchart: Sehen wir, in der letzten Woche erneut einen sehr starken Konter auf die Abwärtsbewegung von der Woche davor. Bis auf 24 Punkte schaffte der DAX die Woche zuvor zu neutralisieren. In dieser Woche wird die Frage sein, ob er das Reversal komplettiert und über der 16210 weiter bis in Richtung ATH steigen kann. Oder sehen wir in dieser Woche erneut die Bewegung nach unten, denn die Abwärtsstruktur ist weiterhin intakt. Dies würde bedeuten, dass es in dieser Woche wieder von einer normalen bis hin zu fast der kompletten Korrektur des Anstieges der letzten Wochen kommen könnte.

Im Tageschart: sehen wir, mit dem Freitag, den ersten Korrekturtag nach 5 Tagen anstieg. Das TH und TT vom Fr. liegen innerhalb der HS vom Donnerstag. Damit ist im DAX ein Inside Day entstanden. Bei einem Ausbruch durch das Tief wäre das Ziel bis ans Tief vom Do. bei 15993 zu fallen. Damit würde der DAX den Anstieg der letzten Woche wieder anfangen, deutlicher zu korrigieren. Hier muss sich dann zeigen, wann und wo Käufer warten könnten. Sollte der DAX das GAP nach oben schnell schließen, dann könnten responsive Buyer am Werk sein, die versuchen unter dem Tief vom Freitag Longs gegen spekulative Shorts aufzubauen und damit den Markt deutlich nach oben zu bringen.

Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
China um 4 Uhr mit geringeren BIP Q2 von 6,3% erw. 7,10%
10:15 EWU: Rede EZB Lagarde
14:30 US: Empire State Manufacturing Index Juli


Szenario Long: GAP Close 16079 / 16105
Der DAX eröffnet im Chart 8 – 22 Uhr unter dem Tief vom Freitag und ist seit 8 Uhr weiter am fallen. Kann der DAX über das 8 Uhr Hoch bei 16047/57 ansteigen, dann sollte es über dem Overnight Hoch bei 16067 zum GAP Close FDAX bei 16079 reichen. Danach müsste der DAX das Tief vom Freitag bei 16067 als Unterstützung hernehmen und dann weiter zu steigen in Richtung 16095 = letztes lokales Hoch, um darüber bei 16105 das XDAX GAP zu schließen. Damit wäre die Abwärtsstruktur wieder gebrochen und der DAX könnte weiter aufwärtsgehen zur 16121, um darüber das TH vom Freitag bei 16149 zu attackieren. Sollte das gelingen, dann wäre bei 16159 noch das GAP vom letzten Do. zu schließen. Alternativ: Der DAX fällt erst nach unten und testet das TT vom letzten Do. bei 15993 und die Unterstützung bis 1579, um dann zu steigen, mit dem Ziel am Ende des Tages über dem Tief vom Freitag zu schießen.

Szenario Short: Korrekturtrend setzt sich fort
Am Freitag ist mit Bruch der 16130 der DAX im M5 in den Abwärtstrend übergegangen. Mit Bruch des Tiefs vom Freitag ist nun auch der H1 weiter im Abwärtstrend. Die Frage wird nur sein, kann der DAX nach 9 Uhr erst steigen oder setzt er direkt die Bewegung nach unten fort. Sollte der DAX das GAP nach oben offen lassen und idealerweise das 8 Uhr Hoch bei ca. 16047 bis 57 nicht überschreiten, dann wäre das nächste Ziel nach unten das TT vom Do. bei 15993. Damit hätte der DAX das Ziel aus dem Ausbruch aus dem Inside Day erreicht. Hier muss sich dann zeigen, ob der DAX weitere Ambitionen hat, den Unterstützungsbereich bis 15979 zu unterschreiten und damit dann den tieferen Bereich von 15959 bis 15943 zu erreichen. Sollte auch hier die Abwärtsstruktur weiter intakt sein, dann wäre darunter das Ziel die 15925 bis 15909. Alternativ: Der DAX steigt nach 9 Uhr zum FDAX GAP bei 16079 bis XDAX GAP bei 16105, um dann zu fallen.

Volume Profile: VAL: 16097 VAH: 16135 POC: 16110 (FDAX +101 P.)
XDAX Close 17:30
: 16105 FDAX Close 22:00: 16079
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Diskussion:-> Diskussion zum Ausblick
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien Mo. 17.07.23

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Das Video zum Ausblick für Mo. 17.07.23


Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback


Über Heiko Behrendt 105 Artikel
Heiko Behrendt ist Experte für den kurzfristigen Handel, das Scalping. Er hat sich auf den Handel von Indizes mit Futures und CFDs spezialisiert. Nach über 10 Jahren Eigenhandel ist seit 2020 sein erster Onlinekurs verfügbar, um neue Trader umfassend über das Scalping zu informieren. Auf seiner Homepage https://scalp-trading.de/ finden sich viele weitere Informationen zum Thema Scalping.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.