Scalp-Trader Ausblick für Montag, 22.01.24

Scalp-Trading Heiko Behrendt Tagesplan
Verlauf Fr. 19.01.24

Rückblick: Im Freitagshandel konnte sich der DAX anfänglich nicht entscheiden. Er stabilisierte sich am Hoch vom Vortag bei 16604 bis zum Hoch bei 16583, doch die Trendfortsetzung durch das 8 Uhr Hoch gelang dem DAX nicht. Stattdessen ging es ab 14:20 Uhr nach unten durch die 16583 runter zum XDAX GAP Close bei 16567 und weiter nächsten Unterstützungsbereich bei 16531 bis 16515, der gut gehalten hat. Mit den US-Börsen ging es am Abend wieder nach oben und der DAX schaffte es nahe Hoch bei 16630, den Tag und die Woche zu beenden.

Im Wochenchart: ist der DAX aus der Inside Week nach unten ausgebrochen und hat das technische Ziel bei 16445 erreicht. Im Tief ging es sogar unter die 16381 = Außenstab. Damit stand eine Ausweitung der Korrektur im Raum. Doch am Donnerstag konnte sich der DAX deutlich erholen und schaffte es wieder an und über die 16531. Damit sehen wir, dass der DAX weiterhin in der Konsolidierung bleibt. Auf Wochenbasis könnte es, nachdem die Unterstützung getestet wurde, zum Test des Widerstandsbereichs um 16800 kommen und in der Folge vielleicht zu neuen Allzeithochs, wenn der DAX die Bewegung vom Freitag in den USA nachholt. Diese konnte alle neue Allzeithochs generieren.

Im Tageschart: von 8 – 22 Uhr sahen wir das GAP Close bei 16629. Zudem sehen wir zum Vortag ein höheres Hoch und Tief und einen Close außerhalb der Handelsspanne vom Vortag. Im heutigen Handel war der DAX im Overnight Handel bereits über der 16700 gewesen und damit recht nahe am Widerstandsbereich und dazu passend an der Trendlinie. Hier muss sich im heutigen Handel zeigen, ob der DAX im börslichen Handel ab 9 Uhr nochmal so weit oder gar weiter ansteigen kann. Sollte der Widerstand ab 16725 bis 16793 seine Wirkung entfalten und z.B. die US-Börsen vom ATH aus korrigieren, dann könnte am Ende des Tages auch eine negative Candle entstehen, die dann die Range + Trendlinie bestätigen würde.


Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
15:00 EWU: Rede von EZB-Präsidentin Christine Lagarde
16:00 US: Index der Frühindikatoren Dezember


Szenario Long: Trendfortsetzung
Der DAX eröffnet am Hoch von Freitag bei 16655. Im Overnight Handel war der DAX bereits bei 16708. Sprich nach 9 wird die Frage sein, ob der DAX direkt nach Test TH Fr. wieder ansteigen kann oder es erst die Korrektur in Richtung FDAX GAP Close oder eines Unterstützungsbereichs gibt. Beim direkten Anstieg kann der DAX über die 16672 ansteigen und weiter dann zur 16694/ 16708 = Overnight Hoch. Darüber kommt der DAX ab 16723 in den Widerstandsbereich vom Tageschart. Intraday wäre dieser erstmal bis 16745. Darüber geht es darum den Montag letzter Woche nach oben zu korrigieren und alte Tageshochs bei 16755 / 62 zu überwinden, um dann die 16784 und das TH vom Mo. bei 16795 zu erreichen. Alternativ: Der DAX korrigiert nach unten und schließt das FDAX GAP bei 16630, das zugleich in einem Unterstützungsbereich liegt. Sollte dies nicht ausreichend sein, dann könnte die Korrektur weiter in Richtung 16610/16600 gehen. Ein wirklich tiefer Rücksetzer um dann nochmal zu steigen wäre bei 16583 bis max. 16555 = XDAX GAP Close. Hier muss man nur aufpassen, dass der DAX nicht den kompletten Anstieg vom Fr. wieder platt macht.

Szenario Short: Korrektur unter Vortageshoch
Seit letzten Mittwoch befindet sich der DAX wieder in einem Intradaytrend nach oben. Wenn sich dieser fortsetzt, dann ergeben sich antizyklische Shortchancen an möglichen Ziele aus den höheren Zeitebenen. Zum einen wäre das Overnight Hoch bei 16708 ein möglicher Widerstand und darüber dann aus dem Tageschart die 16725 bis 16793. Fällt der DAX nach 9 Uhr unter das TH vom Fr. bei 16655, dann könnte es zum FDAX GAP Close bei 16630 kommen und darunter dann zum Test der 16610/16600. Sollte sich die Korrektur weiter ausdehnen, dann wäre auch ein Test der 16583 gefolgt von der 16569 drin, mit dem XDAX GAP Close bei 16555. Damit hätte der DAX den Intradaytrend ziemlich auf ein Maximum korrigiert. Alternativ: xxx

Volume Profile: VAL: 16560 VAH: 16644 POC: 16630 (FDAX +114 P.)
XDAX Close 17:30
: 16555 FDAX Close 22:00: 16630
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Mo. 22.01.24

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Video zum Ausblick für Mo. 22.01.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

Über Heiko Behrendt 84 Artikel
Heiko Behrendt ist Experte für den kurzfristigen Handel, das Scalping. Er hat sich auf den Handel von Indizes mit Futures und CFDs spezialisiert. Nach über 10 Jahren Eigenhandel ist seit 2020 sein erster Onlinekurs verfügbar, um neue Trader umfassend über das Scalping zu informieren. Auf seiner Homepage https://scalp-trading.de/ finden sich viele weitere Informationen zum Thema Scalping.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.