Scalp-Trader Ausblick für Montag, 29.01.24

Scalp-Trading Heiko Behrendt Tagesplan

Im Tageschart: sehen wir eine weiße Candle mit einem höheren Hoch, Tief und einem Close außerhalb der HS vom Vortag. Das Tageshoch konnte den Widerstandsbereich bei 16960 erreichen. Im heutigen Handel wird es spannend, ob der DAX die Bewegung im Tageschart weiter so fortsetzen kann und es an oder auf ein neues Allzeithoch schafft. Gelingt dies nicht, dann könnte mit einem erneuten Scheitern im Bereich von 16960 der DAX eventuell erst in die Korrektur gehen. Hier wäre drauf zu achten, wie sich dann der DAX am Tief vom Fr. bei 16849 und 16840 als altes Hoch verhält. Kommt es eher zu einer dynamischen Bewegung nach unten oder sehen wir eher, dass das Tief wieder gekauft wird.

Kleine Aufmerksamkeit für die Kaffeekasse
Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
VB: NB:
16:30 US: Dallas-Fed-Geschäftsindex Januar


Szenario Long: GAP Close + Trendfortsetzung Richtung ATH 17004
Der DAX eröffnet zu gestern mit einem Abwärtsgap. Im besten Falle bleibt der DAX über 16918 = TH vom Do. oder fällt bis max. 16900. Über dem 8 Uhr Hoch bei 16928 kann der DAX weiter steigen in Richtung FDAX GAP Close 16936 und weiter zur 16961 = XDAX GAP Close. Gelingt es dem DAX danach das TH vom Fr. und damit den Widerstand bei 16968 zu brechen, dann wäre darüber das Ziel die 17004 = ATH. Danach geht es to the moon 🚀 Alternativ: Der DAX korrigiert die geringe Handelsspanne vom Fr. etwas mehr bis zum Overnight Tief bei 16886 / 76 = 76% Fibo, um danach zu steigen. Bei einer tieferen Korrektur besteht wieder die Gefahr, dass der DAX erst das Tagestief vom Fr. bei 16849 unterschreitet und falls die Dynamik nicht allzu groß nach unten ist, dann wieder steigen kann.

Szenario Short: Widerstandsbereich 16916/36 oder 16961/67
Der DAX fällt nach 9 Uhr recht schnell aus der oberen Range bei 16918 nach unten raus und korrigiert nach unten bis an die 16900/87 = Overnight Tief. Danach fällt der DAX weiter in Richtung Tagestief vom Fr. bei 16849. Hier muss sich dann zeigen, ob der darunterliegende Unterstützungsbereich ebenfalls durchgehandelt wird. Oder sich der DAX im Sinne alternativ Long stabilisieren kann. Falls letztes nicht gelingt, dann wäre der Weg frei in Richtung 16919 zu fallen gefolgt von der 16804 / 16795 bis 16784. Dieser Bereich ist im Tages und Wochenchart sehr wichtig und könnte den Widerstand zur Unterstützung umformen. Deshalb sollte man hier etwas vorsichtiger mit den Shorts ein. Alternativ: Der DAX schafft es, wie am Fr. nochmal an die Hochs bei 16950 bis 16961 und 67 = TH + WH zu steigen und danach im Sinne der Range zu fallen. In der etwas fieseren Variante und bei erhöhter Vola könnte auch das ATH bei 17004 erreicht werden, was danach schnell abverkauft wird. Hier bräuchte es einen schnellen Squeeze.

Volume Profile: VAL: 16924 VAH: 16965 POC: 16938 (FDAX +104 P.)
XDAX Close 17:30
: 16961 FDAX Close 22:00: 16936
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Mo. 29.01.24

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Video zum Ausblick für Mo. 29.01.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

Über Heiko Behrendt 87 Artikel
Heiko Behrendt ist Experte für den kurzfristigen Handel, das Scalping. Er hat sich auf den Handel von Indizes mit Futures und CFDs spezialisiert. Nach über 10 Jahren Eigenhandel ist seit 2020 sein erster Onlinekurs verfügbar, um neue Trader umfassend über das Scalping zu informieren. Auf seiner Homepage https://scalp-trading.de/ finden sich viele weitere Informationen zum Thema Scalping.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.