Schafft der DOW nachhaltig den Sprung über 24.700 Punkte wartet weiteres Potential

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

DOW 30 testet seinen Widerstand bei 24.700 Punkten, GBPUSD arbeitet an einer SKS-Formation und EURCHF sucht nach dem Abprall vom Jahrestief noch seine Richtung.

DOW 30 nimmt einen wichtigen Widerstand ins Visier

Tickmill-Analyse: DOW 30 testet Widerstand
Tickmill-Analyse: DOW 30 testet Widerstand

DOW 30 konnte sich wie im Tageschart ersichtlich seit seinem Jahrestief um 18.200 Punkte deutlich erholen. Die Richtungsführung hat dabei der grün markierte Aufwärtstrend übernommen. Dessen Verortung um den großen Verkaufsbereich bei 24.700 Punkten kommt aus kurzfristiger Sicht eine große Bedeutung zu. Schafft der Index nachhaltig den Sprung über diese Marke, schafft das Raum für weitere Zuwächse in Richtung des Verkaufsbereichs zwischen 27.100 und 27.400 Punkten. Drehen die Kurse hier allerdings nach unten ab, steht bei Werten unter 24.000 Punkten eine Korrektur in Richtung Trendtief bei 22.934 Punkten auf dem Programm. Erster Drehpunkt aus dem untergeordnetem Trendverlauf ist der Bereich um 23.300 Punkte

GBPUSD mit möglicher SKS-Formation

Tickmill-Analyse: GBPUSD mit möglicher SKS-Formation
Tickmill-Analyse: GBPUSD mit möglicher SKS-Formation

GBPUSD hat im Moment durchaus die Chance eine SKS-Formation auszubilden und diese zu aktivieren. Ein Ausbruch durch die Unterseite des blau markierten Trendkanals unterstützt dieses Szenario. Kurse unter der Marke von 1,22300 USD aktivieren das Setup für diese Trendumkehrformation, die im weiteren Verlauf um 1,21300 USD und 1,19300 USD planbare Anlaufmarken findet. Kurse über dem kleinen Zwischenhoch bei 1,25150 USD schieben die Ausformung der Formation weiter auf und machen einen Test des Hochs um 1,26480 USD opportun.

EURCHF sucht nach seiner Richtung

Tickmill-Analyse: EURCHF am Widerstand
Tickmill-Analyse: EURCHF am Widerstand

EURCHF ist nach der Bodenbildung am Trendtief um 1,05062 CHF in den Korrekturmodus gewechselt. Im Hoch dieser Phase bei 1,06094 CHF hat den Wert der FX-Paarung den Bereich des letzten Verkaufslevels um 1,06200 CHF getestet, bevor es erneut zu wachsendem Verkaufsdruck kam. Aus aktueller Sicht sind für die Planung der kurzfristigen Entwicklung zwei Marken von Bedeutung. Kurse über 1,06094 CHF bestärken Szenarien für weitere Kursanstiege und rücken das höhergelegene Korrekturhoch um 1,06520 CHF aufs Tableau. Notierungen unter 1,05417 CHF hingegen sorgen für die Entstehung eines neuen kleinen Abwärtstrends, der das Potential zum Test des Drehbereiches um 1,05270 CHF bzw. des Jahrestiefs um 1,052062 CHF in sich trägt.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 223 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.