Schafft Silber die Fortsetzung der Aufwärtsdynamik?

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

Silber versucht sich an der Fortsetzung der jüngsten Aufwärtsdynamik, EURNZD an der Fortsetzung des Abwärtstrends und AUDJPY an einem bullischen Move.

Silber mit gesteigerter Nachfrage in Richtung 16 USD

Tickmill-Analyse: Silber mit Aufwärtsdynamik
Tickmill-Analyse: Silber mit Aufwärtsdynamik

Silber ist in den vergangenen Handelstagen um die Marke von 14,68 USD immer wieder auf gesteigertes Kaufinteresse gestoßen. Der in diesem Bereich gebildete Boden konnte zur Entstehung eines untergeordneten Aufwärtstrends (blau markiert) beitragen. Bleiben die Käufer am Ball, ebnet sich bei Trendfortsetzung mit Kursen über 15,85 USD der Weg zu den höhergelegenen Verkaufslevels um 16,40 USD. 17,20 USD und 17,60 USD. Rückschnapper sind um Boden um 16,68 USD gut unterstützt. Darunter bieten das kleine Swinglow um 14,24 USD sowie das Trendtief um 13,80 USD Orientierung.

EURNZD mit hohem Potential bei Trendfortsetzung

Tickmill-Analyse: EURNZD vor möglicher Trendfortsetzung
Tickmill-Analyse: EURNZD vor möglicher Trendfortsetzung

EURNZD hat mit seiner aktuellen Bewegung zum Wochenabschluss das derzeitige Trendtief bei 1,76340 NZD erreicht. Kommt es an dieser Stelle zu einem kurzen Rücksetzer, bieten das vergangene Verkaufslevel um 1,78840 NZD sowie das kleine Zwischenhoch bei 1,80070 NZD zwei planbare Anlaufmarken auf der Oberseite. Die direkte Trendfortsetzung mit Kursen unter 1,76340 NZD hebt das Progressionspotential deutlich. Auf dem Weg zum Support am Februartief bei 1,67800 NZD bieten sich die untergeordneten Kaufbereiche um 1,72800 NZD und 1,70800 NZD als nächste Zwischenmarken an.

AUDJPY greift nach höheren Kursen

Tickmill-Analyse: AUDJPY mit bullischen Avancen
Tickmill-Analyse: AUDJPY mit bullischen Avancen

AUSJPY konnte in der Korrektur des Aufwärtstrends zur Mitte der vergangenen Woche kurz vor dem Support um 67,280 JPY wieder in Richtung der übergeordneten Kursdynamik drehen. Weiteren Anstiegen stellte das Trendhoch um 70,160 JPY die nächste Zielmarke bereit. Die Trendfortsetzung mit Preisen über diesem Level ebenen den Weg zum untergeordneten Zwischenhoch bei 71,740 JPY sowie dem Verkaufsbereich um 72,390 JPY. Sollte es allerdings zu Kursen unter dem Freitagstief bei 68,990 JPY kommen, richtet sich der Fokus zunächst auf das momentane Trendtief bei 67,280 JPY.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 223 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.