Schlagen die Bären im EURCHF die Bullen endgültig in die Flucht?

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

Wenn sich EURCHF vom aktuellen Drehpunkt lösen kann, stehen gute Bewegungen in Aussicht. Beim EURNZD ist der Abprall vom Support bereits im Gange und im USDNOK bringt die bärische Range ordentlich Potential ins Spiel.

EURCHF macht es den Bullen schwer

Tickmill-Analyse: EURCHF im 4-Stundenchart
Tickmill-Analyse: EURCHF im 4-Stundenchart

EURCHF kann sich aktuell nicht vom unterstützenden Drehbereich um 1,06370 CHF lösen. Kurse unter diesem Level haben aus technischer Sicht zwar zur Fortsetzung des markierten Abwärtstrends geführt, doch nachhaltige Abgaben blieben bisher aus. Deutlich Bewegung zur Unterseite lässt sich bei Notierungen unter dem Zwischentief bei 1,06116 CHF erwarten. Als Anlaufpunkte auf der Chartunterseite dienen das untergeordnete Zwischentief um 1,05900 CHF sowie der Doppelboden um 1,05760 CHF. Direkte Kurszuwächse über das Level um 1,06600 CHF ebnet sich der Weg zur Korrekturausweitung in Richtung des Bewegungshochs um 1,06990 CHF.

EURNZD mit Rebound am Support

Tickmill-Analyse: EURNZD am Support
Tickmill-Analyse: EURNZD am Support

EURNZD hat den im Unterstützungsbereich um 1,71700 NZD befindlichen Boden auf der Rangeunterseite zum zweiten Mal als Drehpunkt für den Start einer Korrektur im laufenden Abwärtstrend genutzt. Kursanstiegen über 1,73300 NZD ebnet sich der Weg in den Verkaufsbereich um 1,76000 NOK mit Zwischenstopp am Schwankungslevel um 1,74100 NZD. Der Fortsetzung der progressiven Phase stellen sich die kleine Unterstützung um 1,70800 NZD sowie das Jahrestief um 1,67800 NZD als planbare Zielmarken zur Verfügung.

USDNOK bricht aus bärischer Range aus

Tickmill-Analyse: USDNOK mit Rangeausbruch
Tickmill-Analyse: USDNOK mit Rangeausbruch

USDNOK ist nach einer dreiwöchigen Seitwärtsphase, in der die Kurse zwischen 9,78000 NOK und 9,45000 NOK gependelt sind, durch die Unterseite der Range ausgebrochen. Verortet innerhalb eines Abwärtstrends, trägt der Rangeausbruch einen bärischen Charakter und bringt bei weiter fallenden Kursen einen erneuten Test des Jahrestiefs um 9,19600 NOK ins Spiel. Einem Rückschnapper in die Range bieten sich bei Kursen über 9,45000 NOK das untergeordnete Swinghoch um 9,55000 NOK sowie der höhergelegene Drehpunkt um 9,64300 NOK als Zielmarken an.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 426 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.