Silber am Scheidepunkt. Gelingt den Bullen endlich der Durchbruch?

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

Silber ist am Donnerstag ordentlich nach oben durchgestartet. Damit weckt das Edelmetall erneut bullische Avancen und macht Hoffnung auf die Kurszuwächse über den Verkaufsbereich bei 27,50 USD. Welche Voraussetzungen dazu im Vorfeld noch geschaffen werden müssen und wo Sie im Falle eines Strohfeuers Orientierung auf der Chartunterseite finden, erfahren Sie in der heutigen Ausgabe von „Tickmill’s täglichen Tradingideen“.

Befreiungsschlag mit Upside-Potential im Silber

Tickmill-Analyse: Silber im Tageschart
Tickmill-Analyse: Silber im Tageschart

Seit über 4 Handelswochen pendeln die Preise des Edelmetalls zwischen 22,90 USD und 22,55 USD hin und her. Nach dem kurzen Spike am Mittwoch zur Chartunterseite, sind die Kurse dann gestern deutlich in Richtung Chartoberseite ausgebrochen. Bleibt diese Dynamik mit Kursen oberhalb von 25,55 USD erhalten, hellt sich das Bild deutlich auf. Denn dann gibt es auf Tagesbasis wieder einen Aufwärtstrend, der sich in seinem ersten Schub durchaus über das Drehlevel bei 26,06 USD zum Zwischenhoch um die Marke von 27,50 USD ausdehnen kann. Mittelfristig rücken dann auch die Hochs vom August und Juli dieses Jahres um 28,89 USD bzw. 29,83 USD auf die Agenda. Doch bevor es soweit, gilt es einige kleinere Hürden zu überwinden.

Diese Level befeuern die bullischen Avancen

Tickmill-Analyse: Silber im 4-Stundenchart
Tickmill-Analyse: Silber im 4-Stundenchart

Die Dynamik des Tagescharts wird von einem neuen Aufwärtstrend im 4-Stundenchart begleitet. Um die initiierte LONG-Ausrichtung im Tageschart zu untermauern, sollte dieser Trend weiter von Bestand sein. Praktisch ausgedrückt bedeutet das, dessen Fortführung mit Kursen oberhalb von 25,28 USD sorgt für die Herausnahme eines wichtigen Verkaufslevel im untergeordneten Trendverlauf und erhöht so die Chancen eines erfolgreichen Tests der oberen Rangebegrenzung bei 25,55 USD. Darüber hinaus bringen sich dann die beiden Verkaufsbereiche um 26,30 USD und 27,22 USD als Zielmarken auf der Chartoberseite ins Spiel. Schafft es das Edelmetall jedoch nicht, aus der Range auszubrechen, dann stehen neben dem kleinen Ausbruchslevel um 24,50 USD noch die Zwischentiefs bei 23,22 USD und 22,58 USD als Wegpunkte für ein Abprallszenario zur Rangeunterseite auf der Agenda.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill unter https://www.tickmill.co.uk/de/education/webinars/93017117289/1594017000000 an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 75% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 328 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.