S&P500 bleibt übergeordnet weiterhin bullisch

Top Edge-Aktien KW34: Deutsche Telekom, Ebay und Travelers
Top Edge-Aktien KW34: Deutsche Telekom, Ebay und Travelers
 

Wir stehen kurz vor massiv steigenden Kursen im S&P500. Das Rekordhoch wurde am Dienstag wieder gestreift. Wohin die Reise geht, lesen sie in dieser Chartanalyse vor dem verlängerten Weihnachtswochenende. 

Rallye vor Weihnachten

Am letzten Handelstag vor Weihnachten bleibt der S&P500 angeschlagen und notiert weiterhin unter 3735 Punkten. Solange sich der Markt unter diesem Widerstand hält, bleibt das hinterlegte Szenario von tieferen Notierungen bis in den Bereich von 3569 – 3512 Punkten bestehen. Anschließend gehen wir jedoch bereits wieder von einer Fortsetzung der übergeordneten Aufwärtsbewegung in Richtung 3900 Punkte aus. Der in Gelb hinterlegte Bereich stellt somit die letzte Möglichkeit dar, hier noch einmal auf der Longseite aufzuspringen, bevor die Bullen wieder das Ruder übernehmen und ein neues Kaufsignal generieren.

Chartbild im SPX

Dass der Index unter 3512 Punkte rutscht und somit noch einmal Notierungen bis in den Bereich von 3400 Punkten freischaltet, betiteln wir mit einer Wahrscheinlichkeit von 30%. Beide Szenarien deuten somit noch einmal auf tiefere Notierungen hin, bevor die Bullen den Markt wieder nach Norden treiben. Wichtig bleibt jedoch, dass der Index sich unter 3735 Punkten hält, um nicht sämtliche bärischen Ambitionen zu neutralisieren und direkt weiter in Richtung 3900 Punkte durchzustarten.

S&P Chart mit Szenarien
S&P Chart mit Szenarien

Zusammengefasst gehen wir im weiteren Verlauf noch einmal von einer Abwärtsbewegung in Richtung 3569 – 3512 Punkte aus. Anschließend stehen dann im neuen Jahr bereits wieder neue Allzeithochs an. Schafft der Markt den Sprung über 3735 Punkte, schaltet dies den direkten Weg in Richtung 3900 Punkte frei.

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein und einfach unverbindlich testen ob wir diese Ergebnisse auch für Ihr Depot darstellen können?

Das geht und zwar kostenlos!

Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de

Viel Erfolg,

Ihr Philip Hopf

P.S.: Schauen Sie auch auf unseren Jahresrückblick:

Philip Hopf
Über Philip Hopf 373 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.