Spannung vor der 14000 im DAX – zieht das Momentum heute an?

Unsicherer Blick
Unsicherer Blick
 

Wir haben weiterhin eine hohe Spannung vor der 14000 im DAX. Die Frage für Trader ist heute: zieht das Momentum wieder an? Folgende Marken sind wichtig.

Voraussetzungen aus der Wochenmitte

Die Volatilität nahm zur Wochenmitte noch einmal ab. Nach zwei Tagen mit rund 130 Punkten Schwankungsbreite erlebten wir am Mittwoch nur 110 Punkte. Ein Zeichen für die abwartende Haltung der Marktteilnehmer.

Bremsend wirkte der weitere Verlauf der Corona-Pandemie, der trotz breiten Impfangeboten weiterhin hohe Fallzahlen und Sterberaten mit sich bringt. Zudem verzeichnen die US-Anleihen steigende Renditen und machen damit Anleger nervös, die auf eine weitere Erholung der US-Wirtschaft setzen. In einer Woche wird der neue US-Präsident vereidigt – auch hier könnten noch entsprechende Ereignisse seitens des Trump-Lagers anstehen.

Dieser brisante Mix im Vorfeld der US-Quartalssaison ließ die Kurs eher seitwärts verharren. Im DAX war nur ein kurzer Lauf Richtung 14.000 zu beobachten, jedoch kein Durchbruch zu sehen. Die Marke blieb damit weiter ein Widerstand im Markt.

Auf der Unterseite bremste das Vortagestief ab, ohne auch hier weitere Signale für die übergeordnete Zeitebene zu generieren.

So verlief der mittlere Handelstag dieser Woche eher „langweilig“ in den Bahnen des Vortages, ein so genannter „Inside Day“:

DAX bildet Inside Day aus
DAX bildet Inside Day aus

Der gestern skizzierte Abwärtstrend wurde jedoch verlassen, wenn auch eher seitlich. Kann man daraus bereits ein Kaufsignal ablesen?

Positives DAX-Signal am Mittwoch
Positives DAX-Signal am Mittwoch

Folgende Tagesparameter wurden verzeichnet:

Eröffnung13.899,06PKT
Tageshoch13.977,11PKT
Tagestief13.868,83PKT
Vortageskurs13.925,06PKT

Damit kommen wir direkt zum Ausblick.

Trading-Ideen am Donnerstag

Das Verlassen des Abwärtstrends geschah intraday mit Dynamik, die man jedoch übergeordnet nicht sehen konnte. Denn als wichtiger Trigger hätte die 14.000 (respektive 14.007) direkt überschritten werden müssen.

Vielleicht steht dies für heute auf der DAX-Agenda? Das Szenario würde wie folgt ausschauen:

DAX-Ausbruchsszenario
DAX-Ausbruchsszenario

Es bedarf dazu jedoch eines ordentlichen „Schubes“. Aus der Vorbörse heraus wurde erneut der Widerstand getestet:

DAX-Vorbörse am Donnerstag an 14.000
DAX-Vorbörse am Donnerstag an 14.000

Überzeugend war dies jedoch (noch) nicht, wobei die US-Futures leicht im Gewinn notieren.

Ob wir hier zum Handelsstart den Break sehen, erörtere ich direkt im Livetradingroom wieder ab 10.00 Uhr:

Wirtschaftstermine am 14.01.2021

Der Donnerstag wird seitens der Wirtschaftstermine spannender als die erste Wochenhälfte. 10.00 Uhr schauen wir auf das reale BIP-Wachstum aus Deutschland. Zum Mittag gibt es Einblicke in die geldpolitischen Maßnahmen der EZB.

Um 14.30 Uhr stehen dann wieder eine Vielzahl an Daten aus den USA an. Mit den Importpreisen, den Exportpreisen, den Erstanträgen auf US-Arbeitslosenunterstützung und deren Folgeanträgen können wir uns ein umfassenderes Bild der US-Wirtschaft machen.

18.30 Uhr hält dann noch der FED-Chef Jerome Powell eine Rede und 21.00 Uhr Joe Biden.

Alle Prognosen dieser Termine finden Sie in folgender Tabelle:

Wirtschaftstermine am 14.01.2021
Wirtschaftstermine am 14.01.2021

Damit wünsche ich uns im heutigen Handel viel Erfolg. Ihr Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,57 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 566 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.