Stabiler Handel zum Start der DAX-Wochenmitte erwartet

Wetteralgorithmus KW21 Sonne
Sonne Sonne Sonne
 

Heute wird ein stabiler Handel zum Start der DAX-Wochenmitte erwartet. Die 15.600 gilt als verteidigt und die Nasdaq zieht weiter an.

Stabilisierung um 15.600

Die Region um 15.600 hatten wir gestern als wichtige Schlüsselmarke identifiziert. Sie wurde direkt zur Eröffnung des XETRA-Handels unterschritten und löste erst einmal eine Korrektur auf die starke Bewegung vom Montag aus. Damit war, ähnlich dem Montag, zunächst die Short-Seite spannender (Rückblick):

15.600 im mittelfristigen DAX-Chart
15.600 im mittelfristigen DAX-Chart

Bis zum Mittag arbeitete sich der Markt wieder an die 15.600 heran und konnte diese dann zum Handelsstart der Wall Street auch erst einmal hinter sich lassen.

Für das Trading bedeutete dieser Tag eine Herausforderung, da es nicht direkt einen erkennbaren Trend gab. Erst zum Handelsende war wohl jedem Börsianer klar, dass nach der Schwäche am Morgen erneut ein Umschwung vom Sentiment stattgefunden hatte:

Am Ende doch ein Trend am Dienstag
Am Ende doch ein Trend am Dienstag

Doch mit Hilfe von horizontalen Linien, die ich innerhalb eines Handelstages nutze, ließ sich durchaus an relevanten Zonen der ein oder andere Trade ableiten.

Im Nachgang sah das Chartbild wie folgt strukturiert aus:

So verschachtelt war die DAX-Aufwärtstendenz
So verschachtelt war die DAX-Aufwärtstendenz

Diese Aufholjagd bescherte dem Index ein kleines Kursplus von 33 Punkten und damit im Tageschart eine gute Voraussetzung für den Start in den Mittwoch. Die Volatilität nahm wieder deutlich ab.

Folgende Tagesparameter sind aufgezeichnet:

Eröffnung15.587,57
Tageshoch15.652,42
Tagestief15.518,31
Vortageskurs15.603,24
Schlusskurs15.636,33

Zieht der Index damit langsam weiter nach oben?

Trading-Ideen zur Wochenmitte

Über die Relevanz der 15.600 im Chartbild sprachen wir gestern ausführlich. Ein weiterer Test ist heute nicht auszuschliessen, wenngleich sich der DAX ein wenig an der Wall Street orientierte. Dort gab es auch gestern Kursgewinne und nach zwei Handelstagen Pause auch wieder ein neues Rekordhoch im Nasdaq zu vermelden.

Diese „Welle“ trägt den DAX momentan weiter, auch wenn im direkten Vergleich von Nasdaq und DAX nur eine kleine Korrelation sichtbar ist. Kein Wunder, denn der DAX hat sehr wenig Technologiewerte.

Im Nachthandel kann der Impuls zumindest etwas fortgesetzt werden. Wir notieren am Morgen etwas stärker:

DAX-Vorboerse mit leichten Aufschlägen
DAX-Vorboerse mit leichten Aufschlägen

Der Rahmen dieser Analyse schliesst sich im Vergleich mit dem ersten Chartbild und dem Blick auf die Abwärtstrendlinie der vergangenen Woche. Diese scheint das Ziel der Bullen zu sein. Da wir uns dieser Linie nur langsam annähern, kommt sie dem aktuellen Kurs letztlich entgegen:

Stundenchart im DAX
Stundenchart im DAX

Den Stundenchart als grobe Orientierung vor Augen und die 15.600 sowie kleinere horizontale Linien im Visier, wird aus meiner Sicht die Wochenmitte durchaus spannend.

Um dies mit aktuellen Kursnotierungen und Ideen zu untermauern, bin ich nach dem YouTube-Livestream wieder gemeinsam mit anderen Tradern im täglichen Stream auf Twitch zu sehen und für Deine Fragen offen:

Twitch-Kanal FIT4FINANZEN

Danach ebenso im Livetradingroom ab 10.00 Uhr von JFD:

Auf folgende Termine gilt es in der neuen Wochen zu achten.

Wirtschaftsdaten am 23.06.2021

Der Handel zur Wochenmitte steht im Schatten der Markit PMI Daten. Um 9.30 Uhr wird dieser Gesamtindex und die Ausprägung für die Dienstleistungen sowie das verarbeitende Gewerbe für Deutschland veröffentlicht, ab 10.00 Uhr auf EU-Ebene, 10.30 Uhr in Grossbritannien und 15.45 Uhr in den USA.

Es wird erneut Reden aus dem Notenbankumfeld geben. Am frühen Nachmittag und späten Abend bei der FED und 20.00 Uhr von Christine Lagarde aus der EZB.

Alle genannten Eckpunkte sind hier tabellarisch mit den Prognosen der Analysten aufgelistet:

Wirtschaftstermine am 23.06.2021
Wirtschaftstermine am 23.06.2021

Damit wünsche ich uns zum Start des Handels am Deutschen Aktienmarkt heute viel Erfolg.

Gern auch als YouTube-Video:

Dein Andreas Bernstein

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 75,05 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 688 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.