Starkes Reversal im DAX | Wochenfazit und Wochenausblick | Tradingideen zum 17.07.2023

20230717_AndreasBernstein_Tagesausblick

Ist das starke Reversal im DAX schon am Auslaufen? Mein Wochenfazit und Wochenausblick zusammen mit den Tradingideen zum 17.07.2023

DAX-Richtungswechsel komplett vollzogen

In der letzten Tagesanalyse am Mittwochmorgen (Sprungmarke) wurde das Big Picture noch einmal grundlegend verändert, denn alle Kurse unter 15.700 entpuppten sich als eine Bärenfalle (Rückblick):

20230711 DAX im Xetra Big Picture

Vor allem die Verbraucherpreisdaten aus den USA gaben dem Markt noch einmal Auftrieb. Hier war ein weiteren Abflauen der Inflation zu beobachten, was widerum der FED signalisieren könnte, die letzte Zinsanhebung im Juli umzusetzen. So sehen die US-Verbraucherpreise im Zeitablauf aus:

CPI Daten USA vom 2023-07-13

Im Nasdaq und im Dow Jones gab es neue Jahreshochs. Entsprechend stark reagierte auch der DAX und vollzog einen deutlichen Sprung über das 16.000er-Level. Damit wurde auch der letzte optische Abwärtstrend beendet, den man ab dem Allzeithoch im Chartbild einzeichnen konnte:

20230714 DAX Monatsverlauf

Ab dem Monatstief umfasste das Reversal nun über 700 Punkte und zeigt auf, wie dynamisch die Reaktion auf einen „Fehlausbruch“ unterhalb der 15.700 Punkte-Schwelle verlaufen kann. Damit ist der Kalendermonat zwar noch nicht ganz im positiven Bereich, doch ein starker Gegensatz zur Vorwoche zu sehen:

2023-07-15 DAX Handelstage Juli

Positive für den Trendhandel ist hierbei, dass es wieder mehrere aufeinanderfolgende Tage in die gleiche Handelsrichtung gab.

Auf die kurzfristige Ebene und das Livetrading dazu wechsle ich gern wieder per Trading-Webinar in der KW30:

AndreasBernstein Livetrading DAX

Wie ist das Big Picture und das kurzfristige Zeitfenster zu interpretieren?

Internationales Ranking und Trading-Ausblick

Mit mehr als 3 Prozent Wochenplus rangiert der DAX genau in der Mitte der internationalen Notierungen:

Indizes eingeordnet 2023-07-15

Das Big Picture könnte im DAX nach dieser Woche nun erneut Schwäche aufzeigen. Das Verlaufshoch von Ende Juni ist nicht ganz erreicht worden. Hier gab es zum Monatsstart bereits einen Rücklauf, welcher erneut bis 16.020 einzuplanen ist:

20230714 DAX Big Picture

Hält diese Marke nicht, sind auch Kurse bis 15.900 und darunter wieder an der 15.700 denkbar.

Auf der Oberseite gilt das Überschreiten der 16.200 als technisches Signal, die 16.300 und darüber dann auch das Allzeithoch anzulaufen. Impulse dafür sollten sich mit den Erzeugerpreisen und weiteren Daten der US-Quartalssaison herausstellen. Auf diese Termine gehen wir nun noch einmal ausführlicher in der Wochenvorbereitung ein.

Wirtschaftstermine und Quartalszahlen für die KW29

Der Monat startet ruhig und hat den New York Empire State Produktionsindex auf der Agenda.

Dienstag folgen die Einzelhandelsumsätze aus den USA und Mittwoch die Verbraucherpreise der Eurozone.

Am Donnerstag darf man auf das EU-Verbrauchervertrauen gespannt sein.

Alle konkreten Daten aus dem Wirtschaftskalender erhältst Du hier zusammen mit den Prognosen:

Wirtschaftsdaten KW29 Teil 1
Wirtschaftsdaten KW29 Teil 2

Der Marcus wird im Livetradingroom dann auch entsprechend auf solche Daten eingehen. Melde Dich für den Zugang zum Livetradingroom hier kostenfrei an:

LiveTradingRoom Anmeldung

Bei den Quartalszahlen nehmen die Firmen nun richtig Fahrt auf. Vor allem Tesla, Netflix oder ASML werden mit Spannung erwartet. Alle wichtigen Termine der neuen Woche sind hier verankert:

20230714 Earnings week

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

Auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN bekommst Du weitere ausführliche Inspirationen und Meinungen präsentiert – allerdings auch erst wieder in der KW30. Schau Dir diesen gern kostenfrei und über mehrere Stunden an, in denen weitere Händler und Referenten LIVE zum Handelsverlauf und weiteren Finanzdaten in HD Stellung beziehen und ihr Vorgehen erörtern:

FIT4FINANZEN auf Twitch

Bitte schau auch für weitere Marktanalysen auf meinem Kanal bei YouTube vorbei, wo ich entsprechende Marktupdates platziere:

YouTube-Kanal Bernsteins Börse

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns beim gleich startenden Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 66,86 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Über Andreas Bernstein 1425 Artikel
Andreas Bernstein ist als Trader, Referent und Coach über 20 Jahre unter dem Pseudonym "Bernecker1977" aktiv gewesen. Sein Trading von Indizes, Devisen und Rohstoffen an der Börse vollzieht er mit Futures, Derivaten und CFDs.. Schauen Sie ihm hier oder auf dem Twitch-Kanal "FIT4FINANZEN" täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.