Stimmung bleibt positiv, Vola sinkt im DAX, 15500 weiter im Fokus

Volatilität wieder normal? Eulenblick an der Börse
Volatilität wieder normal? Eulenblick an der Börse
 

Die Stimmung bleibt insgesamt am Aktienmarkt positiv. Dabei sinkt die Vola im DAX und die Marke von 15.500 Punkten steht weiter im Fokus.

Zweiter Konsolidierungstag im DAX

Wie lange eine Konsolidierung andauert, ist vorab schwer zu prognostizieren. Sie hat jedoch den Vorteil, dass man hier genaue Marken einziehen kann und damit Trigger hat, wann diese beendet ist. Ein weiterer Punkt ist die anstehende Dynamik, die mit einem Ausbruch verbunden ist.

Soweit kam es im DAX noch nicht da sich der Dienstag als ruhiger weiterer Konsolidierungstag herauskristallisierte. Mit dieser Einordnung begann der gestrige Handelstag (Rückblick):

Mittelfristiges Dreieck im DAX zum 19.10.2021
Mittelfristiges Dreieck im DAX zum 19.10.2021

Er endete ebenso, zumindest was das große Chartbild angeht (Update des Dreiecks):

Dreieck im DAX-Stundenchart am 20.10.2021
Dreieck im DAX-Stundenchart am 20.10.2021

Im Handelsverlauf stand die 15.470 wieder im Fokus und natürlich die runde Marke um 15.500. Auf beide Schwellen sind wir mehrfach eingegangen. Während der Bereich unter 15.470 immer wieder die Käufer anzog, war über 15.500 keine Euphorie erkennbar. Auch nicht am Nachmittag, als die US-Börsen erneut in Richtung der Allzeithochs tendierten.

Den Dow Jones trennen vom Allzeithoch rund 200 Punkte oder weniger als ein Prozent. Beim DAX sieht es etwas anders aus, weil vor allem der Automobilsektor gestern wieder einbremste.

Dabei sank die Vola sogar auf 70 Punkte zwischen dem Tagestief und dem Tageshoch ab, wie die Tagesparameter aufzeigen:

Eröffnung15.510,99
Tageshoch15.527,97
Tagestief15.457,43
Vortageskurs15.474,47
Schlusskurs15.515,83

So setzte sich die Konsolidierung fort und hat auf der Oberseite das Gap vom Wochenstart im Blick sowie auf der Unterseite mit dem Aufwärtstrend ab dem unteren Gap bei 15.300 Punkten eine Orientierung:

Mittelfristiger DAX-Chart am 20.10.2021 in Konsolidierung
Mittelfristiger DAX-Chart am 20.10.2021 in Konsolidierung

Was leite ich daraus für den Handel zur Wochenmitte ab?

DAX-Tradingideen am 20.10.2021

Basierend auf diesem Chartbild stellt sich für die Wochenmitte die Frage, wie stark das Gap anzieht, ob es direkt beim ersten Anlauf geschlossen wird oder einen Widerstand im Markt darstellt:

Wochenverlauf im DAX mit Gap zum 20.10.2021
Wochenverlauf im DAX mit Gap zum 20.10.2021

Das entsprechende Long-Szenario hatten wir gestern hier mit besprochen und abgelegt (Rückblick) und ist weiter aktiv:

DAX-Signal am Morgen des 19.10.2021
DAX-Signal am Morgen des 19.10.2021

Einzig das Momentum hinter der Bewegung fehlt. Sogar im Nachthandel, wo der Endloskontrakt sich nicht aus der Range des gestrigen Nachmittags befreien kann:

DAX-Vorboerse am 20.10.2021
DAX-Vorboerse am 20.10.2021

Dabei „droht“ ein weiterer Konsolidierungstag. Die Marken auf der Oberseite für den Ausbruch sind die Gap-Kante und auf der Unterseite der Aufwärtstrend sowie erneut die 15.470 als Region für verstärkte Aufmerksamkeit.

Eine weitere Prognose für den Tagesstart und Deinen Handel am Mittwoch geben ich mit Blick auf die Vorbörse im Livestream um 8.20 Uhr dann im Detail:

YouTube Andreas Bernstein

Meine Markterwartungen und tägliche Chartanalyse erhältst Du als E-Mail nach kurzer Anmeldung.

Welche Zeiten und Events sind heute wichtig?

Wirtschaftsdaten am 20.10.2021

Der Mittwoch startet mit den Erzeugerpreisen aus Deutschland 8.00 Uhr und hält erneut Reden aus dem EZB-Umfeld parat.

Spannend werden die EU.Verbraucherpreise um 11.00 Uhr werden, da sie einen Hinweis auf die Inflation in der Eurozone geben.

Zum Abend steht mit dem Beige Book in den USA wieder 20.00 Uhr ein Termin an, der die Ausrichtung der US-Notenbank näher umschreibt und Einblicke auf die weitere Politik zulassen könnte.

Alle genannten Eckpunkte sind mit hoher Wertigkeit im Kalender hinterlegt (es gibt natürlich noch Weitere jeden Tag) und hier tabellarisch mit den Prognosen der Analysten dargestellt.

Wirtschaftsdaten am 20.10.2021
Wirtschaftsdaten am 20.10.2021

Damit wünsche ich uns zum Start des Handels am Deutschen Aktienmarkt gleich viel Erfolg. Diese Analyse gibt es hier als Video:

Dein Andreas Bernstein

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 73,9 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Über Andreas Bernstein 795 Artikel
Andreas Bernstein ist als Trader, Referent und Coach über 20 Jahre unter dem Pseudonym "Bernecker1977" aktiv gewesen. Sein Trading von Indizes, Devisen und Rohstoffen an der Börse vollzieht er mit Futures, Derivaten und CFDs.. Schauen Sie ihm hier oder auf dem Twitch-Kanal "FIT4FINANZEN" täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.