Super Trade im Gold – Saisonalität sei dank

Goldbarren in einer Reihe
Große Goldbarren
 

Auch im Jahr 2019 funktionierte der Dezember-Gold-Trade hervorragend. Für Trader und Investoren stellte der Dezember wie so oft in den letzten Jahren einen sehr guten Einstieg in eine Long-Position dar. Doch nun wird die Luft dünner.


Der Goldpreis zog in den vergangenen 4 Wochen teilweise kräftig an – so wie erwartet. Getrieben durch die Saisonalität und zusätzlich durch eine außergewöhnlich starke Nachfrage nach physischem Gold in Deutschland konnte der Preis um mehr als 70 USD zulegen. Damit gelang der Dezember-Gold-Trade erneut und sorgt so für ein guten Startpuffer für das Jahr 2020.

Allerdings könnte der zusätzliche Nachfrageschub aus Deutschland nun auslaufen. Immerhin dürfen ab 01.01.2020 Tafelgeschäfte in Gold nur noch bis 2.000 Euro anonym gegen Bargeld abgewickelt werden. Davor waren es noch 10.000 Euro. Der große Run auf physisches Gold aus Deutschland dürfte damit zum Jahresanfang gebremst sein.


Gold Chart im Dezember


Im Chartbild bezeichnet die senkrechte Linie den letzten Handelstag im November. Direkt im Anschluss legte Gold deutlich zu. Im Trading-Chat hier auf Trading-Treff (Hier können Sie sich registrieren) wurde der Einstieg diskutiert und durchgezogen.


Dezember-Gold-Trade-2019
Gold Chart für den Dezember-Gold-Trade


In der Summe war dieser Trade ein absoluter Volltreffer. Freuen wir uns auf weitere Trades dieser Art im Jahr 2020.

deepinsidehps
Über deepinsidehps 435 Artikel
"deepinsidehps" steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.