Tickmill’s Research am Sonntag – EURUSD in der Rally mit Korrekturpotential

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

EURUSD steht in der Rally vor einer möglichen Korrektur. Auch AUDUSD und EURCAD warten am Widerstand nach dynamischen Bewegungen mit Kursrückgängen auf.

EURUSD in der Rally vor möglicher Korrektur

Tickmill-Analyse: EURUSD mit neuem Jahreshoch
Tickmill-Analyse: EURUSD mit neuem Jahreshoch

EURUSD wurde in seiner Rally vom Zwischentief bei 1,11700 USD durch alle Widerstände hinweg im Hoch bis auf 1,19088 USD getragen. Mit Blick auf den längeren Zeithorizont hat die FX-Paarung Raum für weitere Zuwächse bis über 1,20000 USD. Sollte nach der starken Bewegung der letzten Wochen allerdings eine korrektive Phase vor der Tür stehen, bieten sich zunächst die untergeordneten Drehbereiche um 1,17300 USD und 1,16970 USD und später  – je nach Ausmaß der Gegenbewegung – das Ausbruchslevel um die Marke von 1,15700 USD als planbare Kursbereiche auf der Chartunterseite an.

AUDUSD am Widerstand mit Rückschlagpotential

Tickmill-Analyse: AUDUSD am Widerstand
Tickmill-Analyse: AUDUSD am Widerstand

AUDUSD hat im laufenden Aufwärtstrend inzwischen das Kursziel um den Widerstand bei gut 0,72000 USD erreicht. Die progressive Phase steht im weiten Verlauf. Die in dieser Verortung am Freitag aufgetretene Short-Umkehrkehrze ist ein erstes Indiz für eine bevorstehende Korrektur. Eine Bestätigung dieses Signals durch weiter fallende Kurse ebnet der Gegenbewegung den Weg in den jüngsten Ausbruchbereich um 0,70500 USD sowie in die tieferliegenden Drehpunkte des Bewegungsarms um 0,69780 USD und 0,69200 USD. Bleibt die Korrektur aus, steht bei Kursen über dem Trendhoch um 0,72270 USD der Test des nächsten Wochentrendhochs um 0,73000 USD auf dem Plan.

EURCAD setzt am Widerstand zurück

Tickmill-Analyse: EURCAD im 4-Stundenchart
Tickmill-Analyse: EURCAD im 4-Stundenchart

Seit dem Austritt aus der Seitwärtsphase hat sich EURCAD von seiner bullischen Seite gezeigt. Ohne großartige Korrekturen stieg die FX-Paarung von der Rangeoberseite um 1,54500 CAD bis in den Widerstand bei gut 1,59800 CAD an. Hier kam es am Freitag zu Gewinnmitnahmen, die zunächst am kleinen Kaufbereich um 1,5770 CAD eine Unterstützungszone fanden. Zieht es hier zum Wochenstart wieder Käufer in den Markt, bietet sich der Handel aus der Korrektur des 4-Stundentrends in Richtung Zwischenhoch bei 1,59790 CAD an. Ein ausbleibendes Kaufinteressen hingegen macht die Ausweitung der Korrektur opportun. Eine Short-Szenarioplanung offenbart hier das tiefere Bewegungstief um 1,56580 CAD sowie die Kauf- bzw. Ausbruchslevel um 1,55300 CAD und 1,54500 CAD als mögliche Drehpunkte innerhalb der übergeordneten Aufwärtsrichtung.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 267 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.