Traden auf Tagesbasis: USD/CHF knackt tradingrelevantes Niveau

Banner Schweiz
Schweizer Franken
 

Langfristig liegt im USD/CHF Währungspaar ein intakter und massiver Abwärtstrend vor. Dabei verlor der Dollar zum Franken seit 1970 über den Daumen etwa 76% an Wert. In den Jahren zwischen 1995 bis 2002 erholte sich der Greenback wieder ein wenig, bevor er erneut unter Druck geriet und den Abwärtstrend zum Franken bis 2011 fortsetzte. Dann kam es zu einem kurzen und heftigen Kursanstieg des Dollars. Seit diesem Zeitpunkt läuft das Währungspaar in einer Seitwärtsbewegung. Im Kursbereich von ca. 1.0000 bis 1.0340 kristallisierte sich dabei ein handfester Widerstand heraus. Dieser wird in diesen Tagen einem Test unterzogen.

 

Analyse Tageschart USD/CHF

 

Auf dem Tageschart konnte der Dollar während der letzten Handelstage wichtige Zwischen-Widerstände im Bereich von 1.0000 bis 1.0170 eindeutig nach oben knacken. Das ganze lief innerhalb einer sich verengenden Kursspanne ab (Rising Wedge Pattern), dieses Kursmuster wurde dabei auf der Longseite aufgelöst. Es indiziert nun weiteres Aufwärtspotential für den Dollar. Über die letzten beiden Tage korrigierte das Währunspaar den jüngsten Kursanstieg leicht.

 

Die Szenarien für die nächsten Monate

 

Zum jetzigen Zeitpunkt muss kurz bis mittelfristig von einem weiter steigenden US-Dollar ausgegangen werden. Ein Test der Zwischenhochs, aus der über sieben Jahre andauernden Seitwärtsphase, im Bereich von 1.0340, ist nicht unwahrscheinlich. Kann dieses wichtige Widerstandslevel, welches auch ein 61,8% Fibonacci-Retracement aus dem langfristigen Abwärtstrend darstellt, ebenfalls nach oben durchbrochen werden, leiten sich Kursziele bis mindestens 1.0780 ab. Ein weiteres dann realistisches Kursziel läge im Bereich von 1.1270 bis 1.1360 (Fibo Retracement der Abwärtsbewegung seit 2002 plus natürlicher charttechnischer Widerstand).

 

Um dieses jetzt initiierte bullishe Szenario aufrecht zu erhalten, darf USD/CHF jedoch nicht unter das Niveau von 0.9890 fallen. Kurse darunter würden erneut Schwäche für die amerikanische Währung indizieren. Der Unterstützungsbereich von 0.9200 stünde dann augenblicklich wieder im Fokus.

 

Schlussglocke April

 

Die aktuelle Lage im US-Dollar Schweizer Franken Währungspaar stellt für einen charttechnisch orientierten Trader eine interessante Ausgangssituation für einen Long-Trade auf Tagesbasis dar. Das erste wichtige Widerstandsniveau konnte nach oben gebrochen werden. Wer ein optimales Chance-Risiko-Verhältnis sucht, muss auf ein Retracement warten. Zu bedenken ist dabei immer: Das Währungspaar ist und bleibt langfristig abwärts gerichtet. Es gilt sich nicht in den Trade zu verlieben und möglichst eine Positionseröffnung kurz vor dem Hauptwiderstand im Bereich von 1.0340 zu vermeiden. Bleibt die antizipierte Bewegung aus, muss der Trade konsequent im Risiko begrenzt werden.

 

Dazu Chart #1:

 

Ganz langfristige Entwicklung USD/CHF von goldseiten.de
Ganz langfristige Entwicklung USD/CHF von goldseiten.de

 

Der US-Dollar befindet sich zum Schweizer Franken seit Jahrzehnten im intakten Abwärtstrend. Auch dazu habe ich einen Chart erstellt:

 

10 Jahre Chart-Entwicklung USD/CHF
10 Jahre Chart-Entwicklung USD/CHF

 

 

Im Monatschart liegt ebenfalls ein charttechnisch und markttechnisch definierter Abwärtstrend vor. Dieser würde erst außer Kraft gesetzt werden, wenn der Dollar zum Franken auf über 1.2300 steigt. Kurzfristig ist das Widerstandsniveau bei 1.0340 interessant (grüne Linie). Kann dieses signifikant überhandelt werden, ergibt sich für USD/CHF weiteres Kurspotential nach oben. Ein Wechselkurs von 1.0780 bis etwa 1.1360 muss dann als durchaus möglich angesehen werden (orangenes Rechteck).

 

Dazu Chart #3 für Sie:

 

Kurzfristiges Trading-Setup im USD/CHF
Kurzfristiges Trading-Setup im USD/CHF

 

Der Tageschart zeigt das aufsteigende Dreieck oder auch Rising Wedge Pattern (je nachdem, wo genau die obere Begrenzungslinie angesetzt wird), welches der Dollar am 18. April nach oben auflösen konnte (lila Linie). Es kam zu einem klaren Breakout der Kurse und einer kurzen Folgebewegung. Aktuell konsolidiert USD/CHF auf hohem Niveau. Im Idealfall fallen die Kurse nicht mehr unter die Marke von 1.0110. Das kurz bis mittelfristige Longszenario (Kaufsignal) wird definitiv negiert, sobald der US-Dollar zum Franken unter die Marke von 0.9890 fällt.

 

Viel Erfolg wünscht Ihr Ingmar Folk

 

Mein Risikohinweis:

Die Informationen entsprechen ausschließlich der Meinung des Herausgebers zum Tag des Erscheinens. Sie beruhen auf sorgfältig recherchierten Quellen, die wir für glaubwürdig und zuverlässig halten. Wir geben keine Gewähr für die gemachten Angaben und übernehmen auch keine Haftung für eventuelle Schäden, die durch Empfehlungen/Nachtraden entstanden sind. Die angebotenen Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und ersetzen keine eingehende Beratungsleistung. Anlagen in Währungen, Aktien, Optionsscheinen, CFDs beinhalten ein Risiko und können in Einzelfällen zum Totalverlust führen.

Ingmar Folk
Über Ingmar Folk 2 Artikel
Ingmar Folk handelt seit 2004 an der Börse aktiv. Ein ungewöhnliches Langzeit-Experiment, zum Traden mit einem Zufallseinstieg-Setup, verschaffte dem Autor den Durchbruch zur dauerhaften Profitabilität. Die Erkenntnisse und Erfahrungen daraus teilt er in seinem Blog und stellt hier sein cleveres Trade-Management mit gutem Chance-Risiko-Verhältnis vor.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.