Trading in Gold und Silber: Durchbruch oder Abverkauf?

Insel auch im Trading optisch möglich
Insel auch im Trading optisch möglich
 

Der Goldpreis scheint sich erstmal gefangen zu haben und wir sollten nun in den kommenden Tagen, entweder die direkte Fortsetzung der Aufwärtsbewegung, oder die Welle alt. (b) vorantreiben. Worauf wir achten und was bei Silber auf der Tagesordnung steht, erfahren Sie hier.


Unser Trading-Setup am Rohstoffmarkt


Wobei wir klar zum Ausdruck bringen, dass wir uns langsam aber sicher, mehr der Alternative zugetan fühlen. Insbesondere durch die Entwicklung des GLDs. Welcher bis jetzt die Ziele der Welle iv noch nicht erreicht hat. 

Entsprechend würde der Verlauf eines abc zu Gold besser passen. Wir warten mal noch den heutigen Handel ab und entscheiden dann, ob wir die Alternative nun zur primären Erwartung erheben. Was das bedeutet? Ganz einfach, wenn wir durchbrechen, nutzen wir beim Anschlagen unserer Indikatoren die nächste Möglichkeit zum Nachkauf und werden unsere Position verdoppeln. Gleichzeitig mit den nachgezogenen Stopp haben wir dann keine Möglichkeit mehr beim Stopp out Geld zu verlieren. 

Sollte die Welle B voranschreiten, kaufen wir zu einem tieferen Preis, nahe der dann kommenden bullischen Trendwende. In beiden Fällen schicken wir zum Einstieg per Mail eine Kurznachricht für Sie sie sich anmelden können.


Gold-Chartbild


Gold im Chartbild mit Szenario
Gold im Chartbild mit Szenario


Unsere Statistik zu Gold zeigt auf, wie wir hier bisher agierten:



Blick auf den Silbermarkt


Auch im Silber können wir entspannt auf die Handelswoche blicken. Wir sind mit unseren Positionen abgesichert auf dem Einstiegspreis. Aktuell gibt es eigentlich keine Gefahr, wenn Sie die Einstiege richtig genutzt haben. Wir verdoppeln die Position wenn wir uns stabilisieren und durchbrechen. Wir kaufen nach wenn Szenario zwei einer moderaten Korrektur eintrifft und wir lassen uns einfach ausstoppen wenn die Korrektur größer ausfällt und positionieren uns dann komplett neu.

Im Charbild von Silber zeigt sich Folgendes:


Silber im Chartbild mit Szenario
Silber im Chartbild mit Szenario


Silber entwickelt sich weiter im Rahmen der Erwartung, auch wenn im gestrigen Handel ein kleiner Abverkauf angestoßen werden konnte. Welle b in Rosa sollte sich zumindest in den $18.50 Bereich ausdehnen, bevor wir in der finalen Welle c der Korrektur den Tradingbereich anlaufen werden. Auch dazu verschicken wir dann eine Kurznachricht per E-Mail mit allen Daten zum Einstieg.

Auch zu Silber haben wir eine entsprechende Statistik:



Wenn Sie über die weitere Entwicklung von Gold und Silber zeitnah und vor dem Mainstream informiert sein wollen und auch unsere anderen täglichen und wöchentlichen Analysen zu unseren Aktienpaketen im Bereich Cannabis und Dow Jones 30 sowie Bitcoin, WTI, S&P 500, EUR/USD, HUI und dem Dax kostenlos testen möchten, dann besuchen Sie einfach unsere neue Homepage und melden Sie sich kostenlos an unter www.hkcmanagement.de.

Ihr Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 113 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.