Tradingdepot-Updates KW02/2023 weitere starker Woche

Report von b4quadrat
Report von b4quadrat

Schon die zweite Woche im neuen Jahr ist vorbei und auch diese war überaus stark. Mit 2.67% ging es mit dem S&P500 weiter aufwärts. Tech und kleine Werte sind noch stärker. Meine Depots können um insgesamt 17.031,65 EUR steigen.

Gewinn von 17.031,65 EUR im Depot

Die starken Aufwärtsbewegungen lassen auch die Marktampel stärker werden, so dass sie neu auf grün steht.

Alle Details wie jede Woche nun nachfolgend. Die Gesamtübersicht der Tradingdepot-Wochenergebnisse ist in Tabellenform auch jederzeit in der Performance auf meinem Blog 4quadrat einsehbar.

Kommen wir hier zu den einzelnen Depots:

Tradingdepot1-Updates KW02/2023

Nicht so gut lief es im kleinen Depot. So gibt es nur einen Mini-Gewinn von 12,11 EUR zu vermelden, umgerechnet 0.23%. Der Depotstand ist 5.275,52 EUR zum Ende der Woche. Die Cushion ist mit 69.71% komfortabel. Max. offene Prämien sind wieder deutlich höher bei 311 USD.

Lynx-KW02-2023
Lynx-KW02-2023

Gegen das Depot wirkten diese Woche sowohl ARKK als auch UNG. Bei ARKK ist ein Covered Call deutlich ins Geld gelaufen. Kein Problem. Aber dadurch wurde die Aufwärtsbewegung nur unvollständig mitgemacht.

Bei UNG fielen die Kurse weiter. Schlecht für meine angediente Position. Immerhin kann ich ab jetzt wieder Covered Calls schreiben. Der Antrag auf Freigabe zum Handel mit PTP-Securities ging erfolgreich durch. Vorsicht beim zukünftigen Handel mit UNG, USO, etc., denn durch neue US-Steuerregelungen dürfen 10% von Bruttoerlösen direkt einbehalten werden.

Positiv war mal wieder SQQQ. Wie gewünscht ist auch diese Woche ein BearCallSpread verfallen. Als neue Position wurde ein BullPutSpread aufgebaut. Die Märkte könnten für eine zwischenzeitliche Korrektur bereit sein. Könnten.. müssen aber nicht!

Lynx-KW02-2023-YTD
Lynx-KW02-2023-YTD

Leider schon wieder nicht so fantastisch sieht die Jahresperformance aus. Immerhin vom Markt entkoppelt, wenn auch in die falsche Richtung. Eine Entkopplung ist aber schonmal gut ;-).

Tradingdepot2-Updates KW02/2023

Mehr Freude macht das grössere Depot. 17.019,54 EUR Gewinn kommen zusammen, umgerechnet 3.61%. Die Cushion liegt auch hier bei sehr komfortablen 75.47%. Max. offene Prämien sind leicht gestiegen auf 72.394 USD.

IB-KW02-2023
IB-KW02-2023

Im Screenshot sind 21kEUR Zuwachs sichtbar. Abgezogen werden davon 4kEUR, was die 17kEUR Gewinn ergibt. So schmeckt der Start ins Jahr.

Die Strikes einiger Covered Calls und BearCallSpreads wurden diese Woche überrannt. Nicht weiter tragisch. Aufpassen muss ich dennoch, denn die Earnings-Saison startet und das könnte bei einigen Werten für deutliche Anstiege sorgen. Grundsätzlich wäre das natürlich positiv für meine “Altlasten”. Wenn allerdings meine Covered Calls / BearCallSpreads auf diese Positionen überrannt werden, bin ich im Gewinn gecapped.

Bei Beständen aus der Basic Income Strategie stehen nun einige direkt an ihrer Kostenbasis. D.h. es geht um Renditeoptimierung. Im Normallfall möchte ich pro Position/Kampagne eine aufs Jahr berechnete Rendite von ca. 10 – 15% erzielen. Bei stark unter Druck geratenen Positionen muss ich eventuell meine Erwartungen reduzieren. In den nächsten Wochen werde ich pro Einzelfall entscheiden.

Endlich einen positiven Wochenbeitrag (ca. 5kUSD) haben auch die SPX0DTE-Strategien geliefert. Vor allem die zeitaufwändigere Strategie performte in dieser Woche gut. Die Anzahl der Positionen ist allerdings recht betreuungsintensiv. Dazu kommt, dass beim gleichzeitigen Handel der 3 Strategien einzelne Strikes unter Umständen den Neuaufbau weiterer Positionen blockiert. Dann gilt es geduldig oder kreativ zu sein. Ich bin noch nicht entscheiden, ob ich dauerhaft alle 3 Strategien im grösseren Depot handeln möchte. Gut möglich, dass ich den Fokus auf eine oder zwei legen werde in Zukunft.

IB-KW02-2023-YTD
IB-KW02-2023-YTD

Bereits letzte Woche war das Fazit “…so darf es gern weitergehen”. Dem ist auch diese Woche nicht viel hinzuzufügen.

Tradingdepot-Updates Marktampel: Durchmarsch auf grün

Vor erst 2 Wochen stand die Marktampel noch auf rot. Das Bild hat sich schnell geändert. Mit 15 grünen, 12 gelben und nur noch 6 roten Kriterien ist es aber eindeutig.

Besonders gefallen mir die Advance/Decline Charts im Daily. Es wirkt, als hätten sie sich aus den Abwärtstrend endlich raus arbeiten können. Vielleicht auch nur eine Momentaufnahme, aber für aktuell sieht es vielversprechend aus. In den Weeklies geht es allerdings bisher noch seitwärts.

Wenn es zu grün wird, werde ich skeptisch. Insbesondere der Fear&Greed Index und das Ratio von Aktien über ihren 20er/50er/200er gleitenden Durchschnitten sind Warnzeichen. Mit einem F&G bei 63 und in Greed werden zwar einerseits starke Märkte angezeigt, kurzfristige Korrekturen sind aber jederzeit möglich. Die Ratios von 20er/50er/200er sprechen aus meiner Sicht ebenfalls dafür.

Dabei würde ich eher von Gewinnmitnahmen in neuen Aufwärtstrends ausgehen, aber wer weiss… Haus und Hof würde ich auf diese These nicht verwetten wollen. Zudem kann es mit der Meldung von Quartalsergebnissen (diese Woche sind die Earnings gestartet), schnelle Stimmungsumschwünge bei den Marktteilnehmern geben. In beide Richtungen. Warten wir es ab.

Damit wünsche ich Dir viel Erfolg beim eigenen Trading,

4quadrat

Zum Trading-Chat: Austausch mit weiteren registrierten Tradern:innen

Über 4quadrat 185 Artikel
Börse und alles was mit Geld, Investments und Trading zu tun hat, beschäftigt den Autor "4quadrat", der hier unter diesem Pseudonym auftritt, seit inzwischen weit über 20 Jahren. Seit dem Lesen von Börsenbüchern im Teenager-Alter ist er vom Börsenfieber gepackt und hat vieles erlebt. Seine aktuelle Entwicklung stellt er hier für Sie dar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.