Tradingdepot-Updates KW03/2023 mit erster negativer Woche in 2023

Report von b4quadrat
Report von b4quadrat
 

Mit -0.66% im S&P500 endet die Wochenperformance deutlich versöhnlicher, als es noch zur Mitte der Woche aussah. Damit wurde nun die erste negative Woche des neuen Jahres markiert. In meinen Depots lief gibt es einen kleinen Kratzer. Dennoch bin ich mit einem überschaubaren Verlust von insgesamt -570,93 EUR einigermassen zufrieden.

Kleiner Verlust von -570,93 EUR im Depot

Die Marktampel hält sich knapp auf dem grünem Level.

Alle Details wie jede Woche nun nachfolgend. Die Gesamtübersicht der Tradingdepot-Wochenergebnisse ist in Tabellenform auch jederzeit in der Performance auf meinem Blog 4quadrat einsehbar.

Kommen wir hier zu den einzelnen Depots:

Tradingdepot1-Updates KW03/2023

Nicht so gut lief es für das kleine Depot. Der Verlust von -102,53 EUR, umgerechnet -1.94% lässt das Depot auf 5.173,00 EUR fallen. Die Cushion ist zudem auf nur noch 12.78% geschmolzen. Maximal offene Prämien sind mit 309 USD fast unverändert zur Vorwoche.

Lynx-KW03-2023
Lynx-KW03-2023

Bei ARKK konnte in dieser Woche nichts verdient werden, weil der Strike des Covered Call unterhalb des aktuellen Kurses liegt. ARKK ist leicht gestiegen und so konnte am Freitag zwar der Call um ein Level höher gezogen werden, Gewinn gab es aber keinen.

UNG hingegen ist weiter gefallen und schadet damit der bestehenden Position erneut. Ich gehe von einer Gegenbewegung in Kürze aus und halte deshalb an der Long-Positionierung fest.  Zudem ist der Handel durch die neue Regelung bzgl. PTP-Securities eingeschränkt und ich kann deshalb weniger aktiv managen, als ich es vielleicht sonst machen würde.

Der Grund für den extremen Fall in der Cushion ist aber bei SQQQ zu finden. Zwar hat der BullPutSpread fast den vollen erwarteten Gewinn gebracht. Am Freitag Abend ist SQQQ aber noch unter den Short Put Strike Preis 45 USD gefallen. Somit wurden mir 100 SQQQ eingebucht am Samstag, die natürlich entsprechende Auswirkung auf die Margin mit sich bringen. Ärgerlich, dass es mir am Freitag nicht schon vor Handelsende aufgefallen ist, denn dann hätte ich diese Situation gern vermieden. Kein Beinbruch. Ich gehe davon aus, dass ich am Montag SQQQ wieder schliessen kann. Kurzfristig bringt es das Depot über die Marginauslastung aber unter Druck.

Lynx-KW03-2023-YTD
Lynx-KW03-2023-YTD

Unschön ist die Performanceübersicht. Das geht in die falsche Richtung! Mit SQQQ, UNG und ARKK ist das Depot allerdings aktuell sehr vom Markt entkoppelt und das Bild kann sich schnell wieder ändern.

Tradingdepot2-Updates KW03/2023

Gemischte Gefühle habe ich beim grösseren Depot. Zwar ist die Performance mit -0.1% und -468,40 EUR auf Wochensicht im Vergleich zu den Indizes absolut ok. Ich hätte mir aber mehr erwartet. Mehr dazu unten. Das Depot fällt leicht auf 488.072,89 EUR zurück. Die Cushion ist mit 77.60% erneut leicht verbessert. Maximal offene Prämien sind etwas reduziert im Vergleich zur Vorwoche und stehen nun bei 70.657 USD.

IB-KW03-2023
IB-KW03-2023

Mehr habe ich erwartet, weil die Entwicklung während der Woche eigentlich sehr gut war. Der Freitag hat aber durch SPX-Strategien gegen gewirkt. Auf Wochensicht steht für die eine SPX-Strategie ein Verlust von knapp 3.5kEUR im Trading-Journal. Die zweite SPX-Strategie rettet sich immerhin +-0 ins Wochenende und hat durch 2 noch laufende Reparaturen hoffentlich in der kommenden Woche einen schönen Beitrag (knapp 1.4kEUR erwartet).

Die zeitaufwändigere SPX-Strategie zerrt inzwischen stark an meinen Nerven. Die Idee ist simpel und einleuchtend. Vielleicht bewahrheitet sich aber auch hier wieder einmal, dass keine zurückgetestete Strategie ewig funktionieren kann. Bei zu grossem Erfolg springen immer weitere Marktteilnehmer auf und “zerstören” dadurch früher oder später die Profitabilität.

Einen kleinen Erfolg gab es im grösseren Depot mit einer Ausbuchung von RACE. Dahinter verbirgt sich Ferrari, auf die ich im Februar 2022 einen After-Earnings Trade gestartet hatte. Mit dem allgemeinen Bärenmarkt kam auch RACE unter die Räder. Durch stetiges Managen der Position konnte der Gesamttrade nun dennoch mit einem kleinen Gewinn geschlossen werden. Die jährliche Rendite beträgt zwar nur knapp 3% und ist damit deutlich unter meinen angepeilten ca. 10% p.a. Durch die Ausbuchung erhöhe ich aber die Transparenz im Depot und nehme etwas Risiko raus, denn die nächsten Earnings stehen bei RACE schon bald wieder an. Zumindest eine kleine “Altlast” weniger. Bleiben noch gefühlt weitere ca. 25 und davon weit Schlimmere…

IB-KW03-2023-YTD
IB-KW03-2023-YTD

Die bisherige Jahresperformance hat zwar einen kleinen Knick am Ende, kann sich aber dennoch bis jetzt sehen lassen. Das Jahr ist stark gestartet. Das schmeckt :-).

Tradingdepot-Updates Marktampel: grün

Knapp behaupten kann sich die Marktampel im grünen Status. Diese Woche sind es 14 grüne, 13 gelbe und nur 6 rote Kriterien. Ein Abrutschen auf gelb wäre sicher ohne den starken Freitag nicht zu vermeiden gewesen.

Wer hier schon länger mitliest, weiss, dass mir ein gelber Status dennoch eigentlich am Liebsten ist. Keine Euphorie und keine extreme Angst. In einem “gelben Korridor” können sich die Märkte gut bewegen. Tja… nun bleibt es also bei grün. Auch ok für den Moment.

Gut gefallen wir weiterhin die Advance/Decline Charts. Nun ist nicht nur im Daily die Erholung gut sichtbar, sondern auch die Weeklies zeigen erste Versuche sich aus den Seitwärtsbewegungen zu befreien. Das sehe ich sehr positiv.

Etwas entspannter bin ich auch mit den Ratios der 20er/50er/20er GDs (Anzahl Aktien, die jeweils über diesen gleitenden Durchschnitten notieren). Die letzten Wochen waren wir hier sehr nah an Extrempunkten. Durch die Korrektur bis Freitag hat sich wieder etwas Platz nach oben ergeben.

Täglich wundere/freue ich mich über das Verhältnis von neuen Hochs zu neuen Tiefs. Auch das sieht bereits seit Wochen sehr gut aus und macht Lust auf weiter eher entspannte Märkte.

Und dann haben wir da noch die langfristige Perspektive: bestimmt haben auch Sie den Hype um die künstliche Intelligenz ChatGPT mitbekommen. Ich bin bereits recht früh im Dezember darauf aufmerksam geworden und werde von Tag zu Tag ein grösserer Fan. Nicht nur, weil ich es bereits selbst einige Male verwendet habe, sondern vor allem, weil ich immer mehr Potenzial dahinter sehe. Ich glaube, die Welt betritt gerade ein neues Zeitalter. Die Weiterentwicklung wird nun schnell gehen und extreme Produktivitätssteigerungen in den nächsten Jahren freisetzen. Wenn Sie gerade keine Ahnung haben, wovon ich überhaupt spreche, schauen Sie sich bitte ein paar Videos auf Youtube zu ChatGPT an. Ich bin mir sicher, Sie werden meine Begeisterung danach teilen oder mindestens nachvollziehen können.

Kurz- und mittelfristig bedeutet das natürlich nicht, dass die Kurse nicht nochmals fallen könnten. Alles kann. Jederzeit. Deshalb es es wichtig die eigene Gier im Griff zu behalten und vorsichtig zu agieren.

Damit wünsche ich Dir viel Erfolg beim eigenen Trading,

4quadrat

Zum Trading-Chat: Austausch mit weiteren registrierten Tradern:innen

Über 4quadrat 116 Artikel
Börse und alles was mit Geld, Investments und Trading zu tun hat, beschäftigt den Autor "4quadrat", der hier unter diesem Pseudonym auftritt, seit inzwischen weit über 20 Jahren. Seit dem Lesen von Börsenbüchern im Teenager-Alter ist er vom Börsenfieber gepackt und hat vieles erlebt. Seine aktuelle Entwicklung stellt er hier für Sie dar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.