Tradingdepot-Updates KW09/2024 – Märkte seit Oktober 25% im Gewinn, Depot fällt erneut leicht

Report von b4quadrat
Report von b4quadrat

Seit Ende Oktober laufen die Märkte fast ohne Unterbrechung aufwärts. Im S&P500 ergibt sich damit  eine Steigerung von sagenhaften 25%. In der letzten Woche ging es nochmals weitere 0.95% nach oben. Wie in fast jeder Woche ist auch das ein zu starker Anstieg für mein Depot und ich muss einen Verlust von -1.161,80 EUR hinnehmen.

Verlust von -1.161,80 EUR im Portfolio

Der Anstieg macht sich auch in der Marktampel bemerkbar, die nun wieder auf grün ging. Damit steigt aber auch erneut meine Skepsis.

Alle Details wie jede Woche nun nachfolgend. Die Gesamtübersicht der Tradingdepot-Wochenergebnisse ist in Tabellenform auch jederzeit in der Performance auf meinem Blog 4quadrat einsehbar.

Kommen wir hier zu den Details des Depots:

Tradingdepot-Updates KW09/2024

Mit -1.161,80 EUR Verlust ist die Woche verkraftbar. Das ist ein Rückgang um -0.22%. Das Depot fällt auf 517.400,31 EUR. Dabei sah es zwischenzeitlich schon deutlich besser aus. Die Cushion sinkt zum Ende der Woche auf 71.44%, ist damit aber weiterhin voll im Rahmen. Offene Prämien sind wieder angestiegen auf 104.261 USD.

IB-KW09-2024
IB-KW09-2024

Ein wenig ärgert mich der Verlust diese Woche schon. Denn in der Spitze wurden auch bereits Stände von über 530kEUR erreicht. Mit dem starken Donnerstag und noch stärkerem Freitag wurde davon aber leider wieder alles abgegeben.

Das liegt weiterhin an meinen grossen Short Positionen im SPX und QQQ aus vergangenen Trades, die weiterhin repariert werden. In “normalen” Börsenphasen macht das Vorgehen absolut Sinn. Ein Anstieg nahezu unterbruchlos von mehr als 25% ist so unwahrscheinlich, wie nur weniges. Und dennoch ganz offenbar absolut im Rahmen des Möglichen. Ich werde deshalb in Zukunft vermutlich meinen Strategiemix weiter anpassen und noch stärker auf fix CRV Strategien setzen. Diese sind einfacher zu handhaben und binden weniger. Denn eine zu reparierende Position kann sich über Monate strecken. Besorgt bin ich nicht. Aber die aktuelle Phase zerrt mehr an meinen Nerven, als ich es mir wünschen würde.

Updates regelmässig gehandelter Strategien

Die meisten transparent gezeigten Ergebnisse von Einzelstrategien basieren inzwischen auf dem fix CRV Konzept. Und so lief es auch diese Woche wieder gut für diese Strategien.

SPX0DTE-Strategie1: guter Wochengewinn mit 5.725,54 USD. Es wurde sogar ein neues Allzeithoch am Mittwoch erreicht.

SPX0DTE-Strategie2: Bereits seit mehreren Wochen bin ich hier in einer Reparatur engagiert. Zwischenzeitlich können kleinere Gewinne mitgenommen werden. So auch diese Woche mit 592,88 USD.

SPX1DTE-Strategie: hier gab es am Dienstag ein neues Allzeithoch, anschliessend aber einen kleinen Rückgang. Dennoch bleibt ein Wochengewinn von 1.034,29 USD.

SPX7DTE-Strategie2: weiter seitwärts geht es bei der 7DTE-Strategie. Auf Wochensicht darf ich dennoch einen Wochengewinn von 783,55 USD melden.

Rohstoff-Futures: zwar wurden neue Trades eröffnet, aber noch keine geschlossen. Somit ist das Ergebnis für die Prämien hier +-0.

4quadrat-Trades: Mit 110,01 USD war es eine sehr gute Woche. Es wurde ein neuer Trade eröffnet und sogar schon wieder im Gewinn beendet (AMD). Ein weiterer Trade (ARKK) wurde im Ziel geschlossen. Und bei TAN gab es am Freitag ein Update. Wir sind voll on track und alle Trades werden in Instagram veröffentlicht.

Zusammen gerechnet macht das ein sehr schönes Ergebnis für die Woche von 8.246,27 USD. Wunderbar!

Social Media Aktivitäten

Oben bei den 4quadrat-Trades hatte ich es bereits angedeutet, dass es einige Trade-Updates gab. Daneben gab es diese Woche leider keine weiteren Aktivitäten. Ich hoffe, dass ich nächste Woche wieder Zeit finde, etwas Spannendes für Sie aufzubereiten. Ideen habe ich viele. Falls Sie einmal einen Wunsch für eine Aufarbeitung haben, bitte keine Hemmungen und einfach kontaktieren. Wenn möglich, gehe ich gern darauf ein.

Hier die Instagram-Stories zu ARKK und AMD.

20240228_ARKK-Close
20240228_ARKK-Close
20240301_AMD-Close
20240301_AMD-Close

Monatlich strebe ich ca. 200 USD Gewinn mit den 4quadrat-Trades an. Das funktioniert bisher ausgezeichnet. Alle Trades sind auch jeweils in einer Tabelle vollständig dargestellt im Blog (Menü –> Trades).

Bisherige Jahresperformance

Wie auch in den letzten Wochen zeigen die Prämieneinnahmen also steil aufwärts. Die Depotperformance kann da leider nicht mithalten aufgrund der grossen Short-Positionen.

IB-KW09-2024-YTD
IB-KW09-2024-YTD

Keine schöne Entwicklung. Dennoch kann ich über die starken regelmässigen Strategien den Verlust aus den Short Postionen noch immer weitgehend kompensieren. Bei einem Start einer allgemeinen Marktkorrektur wird das Depot profitieren. Noch ist also alles in Ordnung.

Marktampel: neu grün

Mit 15 grünen, 12 gelben und 6 roten Kriterien ist der Status neu wieder eindeutig grün. Wie Sie wissen, macht mich ein zu grünes Umfeld allerdings eher skeptisch.

So ist der Fear&Greed Index weiterhin mit einem Wert von 77 in Extreme Greed und wirkt wie zementiert. Viel bewegt sich da nicht. Vielleicht auch zurecht, denn diese Woche wurde die Rallye sogar von Tech und kleineren Werten angeführt. Risikoappetit ist also offenbar weiterhin vorhanden. Das stimmt positiv.

Und ganz ehrlich… meine eigene Stimmung wäre durchaus positiv (hätte ich nicht noch die Short Positionen). Was soll diesen starken Markt schon gross aufhalten können? Es ist doch alles eingepreist?! Die Zinsen sind hoch, aber das ist nichts Neues. Saisonalitäten gaben für den Februar ein eher schlechtes Umfeld ab. Nun sieht es im März wieder deutlich besser aus. Und selbst die sehr hohen Bewertungen bei den Highflyern NVDA und SMCI scheinen durch ein starkes Zahlenwerk untermauert zu sein. Also jetzt All-In?

Nein, das kann sicher auch nicht die Idee sein! Wie immer gilt es vor allem das Risiko im Blick zu behalten. Gerade in so einem Umfeld wie jetzt aktuell reicht ein kleiner Funke, um die Stimmung schlagartig zu drehen. Wir werden sehen, was es sein wird und wann es soweit ist. Vielleicht geht es um weitere 25% ununterbrochen aufwärts (unwahrscheinlich!). Aber früher oder später wird es eine Korrektur geben müssen. Soviel ist sicher.

Bis es soweit ist, versuche ich das Depot möglichst stabil zu halten und allfällige Verluste aus Short-Positionen mit anderen Strategien auszugleichen.

Damit wünsche ich viel Erfolg beim eigenen Trading,

4quadrat

Zum Trading-Chat: Austausch mit weiteren registrierten Tradern:innen

Über 4quadrat 186 Artikel
Börse und alles was mit Geld, Investments und Trading zu tun hat, beschäftigt den Autor "4quadrat", der hier unter diesem Pseudonym auftritt, seit inzwischen weit über 20 Jahren. Seit dem Lesen von Börsenbüchern im Teenager-Alter ist er vom Börsenfieber gepackt und hat vieles erlebt. Seine aktuelle Entwicklung stellt er hier für Sie dar.