Tradingdepot-Updates KW11/2023 mit aufregender Woche aber gutem Ausgang

Report von b4quadrat
Report von b4quadrat

Das war eine extreme spannende Woche an den Börsen. Und sie ging sogar positiv für die grossen Indizes aus. Der S&P500 schliesst mit einem Wochengewinn von 1.43%. Die Nasdaq100 explodiert geradezu nach oben mit 5.83%. Meine Depots können zwar auch steigen, aber gewinnen “nur” 6.365,59 EUR dazu.

Gewinn von 6.365,59 EUR im Depot

Die Marktampel verbessert sich leicht und bleibt bei gelb.

Alle Details wie jede Woche nun nachfolgend. Die Gesamtübersicht der Tradingdepot-Wochenergebnisse ist in Tabellenform auch jederzeit in der Performance auf meinem Blog 4quadrat einsehbar.

Kommen wir hier zu den einzelnen Depots:

Tradingdepot1-Updates KW11/2023

Immerhin um 109,66 EUR steigt das kleine Depot, umgerechnet 2.24%. Das Depot endet bei 5.002,97 EUR. Die Cushion ist mit 36.95% wieder deutlich reduziert im Vergleich zur Vorwoche. Offene Prämien sind immerhin aber auch mit 215 USD höher.

Lynx-KW-11-2023
Lynx-KW-11-2023

Wie letzte Woche angekündigt, hatte ich am Montag eine neue Position in SQQQ gestartet. Zur Diversifizierung wurde es ein Short Put, der aber erstaunlicherweise sogar ins Geld lief und am Freitag nach unten gerollt wurde. Kein Problem, dann kommt die Prämie eben erst nächsten Freitag als realisierter Gewinn.

Bei ARKK gab es einen neuen Covered Call. Nichts aufregendes zu berichten.

Nur UNG nervt. Die erwartete Erholung blieb weiterhin aus und somit gab es auch keine Chance für einen neuen Covered Call. Ich gehe weiterhin davon aus, dass es früher oder später zu einer deutlichen Kurserholung kommen wird. Solange die Liquidität nicht dazu zwingt die Position zu schliessen, sollte ich aus der Position irgendwann unbeschadet wieder raus kommen können.

Lynx-KW11-2023-YTD
Lynx-KW11-2023-YTD

Weiter seitwärts geht es in der Performancekurve. Auch das nervt. Erzwingen bringt aber nichts und rächt sich meist. Also weiter Geduld üben.

Tradingdepot2-Updates KW11/2023

Im grösseren Depot zeigt sich diese Woche eine leichte Underperformance. Immerhin konnten aber 6.255,93 EUR Gewinn eingefahren werden, umgerechnet, 1.26%. Das Depot steigt wieder über die 500k Marke mit 501.473,54 EUR. Die Cushion ist erholt mit 72.49%. Offene Prämien sind hingegen erneut leichter mit 68.041 USD.

IB-KW11-2023
IB-KW11-2023

Ein bisschen enttäuschend ist die Performance, angesichts der starken Tech-Werte und der Nasdaq100 mit fast 6% Gewinn. Auch der S&P500 zeigt eine stärkere Performance als das Depot in dieser Woche. Andererseits sind kleine Werte deutlich schwächer gewesen. Der Russel2000 Index, gemessen am IWM ETF, verlor sogar -2.81%. Insofern relativiert sich die Underperformance ein wenig.

Aus der SPX0DTE-Strategie1 gab es leider einen Wochenverlust von -2.2kUSD. Es waren nur kleine Verluste, die sich aber zu diesem Wochenergebnis über die Tage aufsummiert haben. Noch immer fällt es mir deutlich schwerer Verluste einfach zu hinzunehmen, als dann anschliessend Reparaturen anzuwenden. Die Strategie1 ist aber auf frühzeitige Verlustbegrenzung ausgelegt.

Anders in der SPX0DTE-Strategie2, bei der es in neuen Positionen zu schönen 861 USD Gewinn kam. Das ist die ungefähr zu erwartende Summe pro Woche, wenn es zu keinen Ausreissern kommt. Zudem wurde eine Reparatur aus der Vorwoche positiv abgeschlossen, sodass sich der Gesamtgewinn für diese Woche auf 3.724 USD aufsummiert. Drawdowns, auch wenn sie in absoluten Zahlen höher ausfallen, als bei der Strategie1, kann ich mental besser durchstehen, denn jeder eingegangene Trade bringt mir im Schnitt aktuell 86 USD Gewinn. Manchmal dauert es nur etwas länger, bis sich dieser Gewinn realisiert. Dabei handel ich hier noch immer nur mit minimaler Positionsgrösse, 1 Kontrakt. Die SPX0DTE-Strategie1 mausert sich mehr und mehr zu einer meiner Basisstrategien.

Ebenfalls sehr zufrieden bin ich mit neuen Earnings-Trades. Auch diese Woche habe ich 4 kleine Trades gemacht mit einer Trefferquote von 100% und immerhin 330 USD Gesamtgewinn. Das Risiko ist dabei bewusst sehr begrenzt gehalten.

Seit Mitte Februar handel ich wieder sehr selektiv Earnings. Dabei kamen mittlerweile 34 Trades zustande. 32 davon wurden in jeweils nur 1 Tag positiv abgeschlossen. 2 Trades scherten etwas aus und mussten in die Reparatur, wovon aber nun auch einer bereits wieder in der Reparatur positiv abgeschlossen ist. Bleibt aus 34 Trades aktuell nur 1 offen und ich gehe davon aus, dass auch dieser positiv beendet werden kann in den nächsten wenigen Wochen. Das freut mich sehr und ich blicke bereits sehr positiv auf die nächste Earnings-Periode ab April.

IB-KW11-2023-YTD
IB-KW11-2023-YTD

Einen starken Knick hat die Performancekurve gemacht. Das gefällt mir weniger. Zwar bin ich für das aktuelle Jahr noch gut unterwegs, aber solche starken Schwankungen würde ich tendenziell lieber umgehen. In der Praxis ist das aufgrund meiner Altlasten leider schwierig, um nicht zu sagen unmöglich.

Tradingdepot-Updates Marktampel: gelb

Die Marktampel bleibt gelb. Letzte Woche war es denkbar knapp und man hätte auch einen roten Status rechtfertigen können. Diese Woche ist es minimal entspannter mit 6 grünen, 14 gelben und 13 roten Kriterien.

Besonders auffällig ist, dass grosse Tech-Werte extrem stark waren (Nasdaq100 und Einzelaktien), während kleine Werte im Gegenteil sehr schwach waren ($SML, IWM). Hier liegt eine riesige Divergenz vor und ich bin mir noch unschlüssig, in welche Richtung sich das auflösen wird.

Die Volatilität war extrem hoch. Der VIX zeigte mehrere Tage hintereinander 3-Punkte-Umkehren. Sehr ungewöhnlich. Schon eine solche 3-Punkte-Umkehr kann als Panik-Zeichen mit anschliessender Entspannung gewertet werden. Mehrere davon hintereinander sind überraschend. Die Terminstrukturkurve notierte zwischenzeitlich in deutlicher Backwardation, aktuell eher wieder in einem unentschlossenem Mix. Und der $VVIX schoss in die Höhe und stand auch kurz davor ein Panik-Zeichen zu markieren.

All diese Punkte führten auch zu überdurchschnittlichem Volumen in dieser Woche. Oftmals markieren Volumenhochs ebenfalls Wendepunkte im Markt. Wenn auch die kleinen Werte ähnlich positiv geendet hätten, wie die grossen und Techs, wäre ich sehr viel bullischer. So kann ich das Ganze leider noch nicht so richtig einordnen bzw. möchte eine stärkere Marktmeinung gern weiterhin vermeiden.

Ich bleibe bei meinen Strategien und lasse den Markt einfach machen. Das Risiko dabei immer im Blick behalten und Strategien mit positivem Erwartungswert durch handeln. Dann kommt alles gut…

Damit wünsche ich Dir viel Erfolg beim eigenen Trading,

4quadrat

Zum Trading-Chat: Austausch mit weiteren registrierten Tradern:innen

Über 4quadrat 193 Artikel
Börse und alles was mit Geld, Investments und Trading zu tun hat, beschäftigt den Autor "4quadrat", der hier unter diesem Pseudonym auftritt, seit inzwischen weit über 20 Jahren. Seit dem Lesen von Börsenbüchern im Teenager-Alter ist er vom Börsenfieber gepackt und hat vieles erlebt. Seine aktuelle Entwicklung stellt er hier für Sie dar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.