Tradingdepot-Updates KW21/2023 mit Tech Rallye und soliden Gewinnen

Report von b4quadrat
Report von b4quadrat

Rallye bei den Tech-Werten. Die Nasdaq100 stieg in der KW21 um stolze 3.59%. Der S&P500 liegt weit dahinter mit 0.32%. Meine Depots können sich dazwischen positionieren, allerdings auch eher moderat mit insgesamt 3.083,33 EUR Gewinn.

Gewinn von 3.083,33 EUR im Depot

Die Marktampel hält sich knapp bei grün. Unter der Oberfläche gibt es einige Warnzeichen…

Alle Details wie jede Woche nun nachfolgend. Die Gesamtübersicht der Tradingdepot-Wochenergebnisse ist in Tabellenform auch jederzeit in der Performance auf meinem Blog 4quadrat einsehbar.

Kommen wir hier zu den einzelnen Depots:

Tradingdepot1-Updates KW21/2023

Meine Positionierung im kleinen Depot ist zurzeit fast diametral zu den aktuellen Märkten. Und so geht es erneut um schmerzhafte -383,18 EUR in den Verlust, -8.24%. Das Depot fällt auf 4.265,43 EUR. Die Cushion ist immerhin recht stabil mit 42.74%. Offene Prämien steigen auf einen Extremwert mit 829 USD.

Lynx-KW21-2023
Lynx-KW21-2023

Bei UNG und SQQQ ging es diese Woche jeweils um -10% abwärts. Das zieht natürlich auch das Depot mit runter. ARKK kann zwar leicht steigen, reicht für eine Kompensation bei weitem aber nicht aus.

Lynx-KW21-2023-YTD
Lynx-KW21-2023-YTD

Gut zu sehen ist es auch in der bisherigen Jahresperformance mit dem erneut heftigen Knick abwärts. Ich halte an den Positionen fest und damit an meinen Prinzipien zur “unendlichen” Reparatur.

Tradingdepot2-Updates KW21/2023

Erneut deutlich besser ging es im grösseren Depot. Gut so, hier liegt der Fokus und meine Zeit fliesst vor allem hier rein. Und so sind diese Woche erneut 3.466,51 EUR Gewinn zustande gekommen, 0.62%. Das Depot steigt auf 562.055,06 EUR. Die Cushion sinkt leicht auf 72.67%. Offene Prämien sinken allerdings auch deutlich auf 57.412 USD.

IB-KW21-2023
IB-KW21-2023

Damit liegt das Depot erneut weit über der Performance des S&P500, aber deutlich hinter der Nasdaq100. Macht nichts, denn die Nasdaq100 ist zurzeit beflügelt durch einige wenige Werte (siehe dazu auch unten den Kommentar zur Marktampel).

Sehr zufrieden machen mich erneut die Cashflow-Strategien. Für die KW21 konnten insgesamt 9.391,90 EUR aus den regelmässigen Strategien an Cashflow realisiert werden. Zur Übersicht nachfolgend die einzelnen Strategien.

SPX0DTE-Strategie1: Ein heftiges auf und ab, trotzdem kommen auf Wochensicht 1.477,29 EUR zusammen.

SPX0DTE-Strategie2: Auch die Strategie2 ist zurzeit volatiler als normal. Durch eine abgeschlossene Reparatur ist der Betrag höher als sonst mit insgesamt 2.974,05 USD Gewinn. Ausserdem ist noch eine Call Reparatur offen mit potentiell weiteren 943 USD.

SPX7DTE: fast schon beängstigend stabil läuft die 7DTE-Strategie wie auf Schienen immer weiter hoch und kann erneut 858,16 USD Wochengewinn verzeichnen.

SPX45DTE: auch in der längerfristigen Strategie gab es eine erneute Erfolgsmeldung mit 2.434,72 USD Gewinn.

Earnings (selektiv): in der selektiveren Earningsstrategie sind zurzeit ausschliesslich Reparaturen offen, woraus in dieser Woche 1.647,68 USD generiert werden konnten.

Alles zusammen genommen eine starke Woche. Prima!

IB-KW21-2023-YTD
IB-KW21-2023-YTD

Das Depot kratzt am bisherigen Jahreshoch. An einzelnen Tagen lag es sogar schon über dem Jahreshoch, fiel dann aber doch wieder zurück. Geduld… Mit fast 25% Performance wäre ich auch auf Jahressicht sehr zufrieden. Seitwärtsbewegungen sollten nicht verunsichern. Und durchaus könnte es auch mal wieder für längere Zeit abwärts gehen und würde an meinen Strategien und Überlegungen nichts ändern.

Tradingdepot-Updates Marktampel: grün

Die Marktampel kann den grünen Status ganz knapp behaupten. Mit 12 grünen, 11 gelben und 10 roten Kriterien ist es aber nahezu ausgeglichen.

Bei genauerem Blick sehe ich einiges, was mich skeptisch macht. So sehen die Märkte zwar sehr stark aus mit S&P500 und Nasdaq100. Schon beim Blick auf die Sektor-ETFs des S&P500 fällt aber auf, dass fast alle von ihnen aktuell eher schwach sind. So wird der Markt fast ausschliesslich von Technologie (XLK) hoch gehalten.

Gleiches Bild auch in den Advance/Decline Charts, die teilweise sogar neue Tiefs markieren. Die Marktbreite ist extrem dünn.

Und so wundert mich auch nicht, dass bereits einige andere beobachtete Marktampeln bereits wieder (oder noch) auf rot stehen.

Positiv fällt mir allerdings auf, dass das Ratio der gleitenden Durchschnitte (wieviele Aktien notieren über ihren 20er/50er/200er GDs) ebenfalls wieder etwas zurück gekommen sind und von hier aus viel Platz nach oben (allerdings auch noch nach unten) wäre.

Wie immer gilt, eine genaue Marktprognose umgehe ich. Ich fokussiere auf die regelmässigen Strategien. Einfach zu handeln und nachweislich profitabel.

Damit wünsche ich Dir viel Erfolg beim eigenen Trading,

4quadrat

Zum Trading-Chat: Austausch mit weiteren registrierten Tradern:innen

Über 4quadrat 195 Artikel
Börse und alles was mit Geld, Investments und Trading zu tun hat, beschäftigt den Autor "4quadrat", der hier unter diesem Pseudonym auftritt, seit inzwischen weit über 20 Jahren. Seit dem Lesen von Börsenbüchern im Teenager-Alter ist er vom Börsenfieber gepackt und hat vieles erlebt. Seine aktuelle Entwicklung stellt er hier für Sie dar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.