Tradingdepot-Updates KW26/2021 mit bombastischem Wochenergebnis *scherz* und meiner Marktampel

Report von b4quadrat
Report von b4quadrat
 

Die Märkte machen in den grossen Indizes neue Hochs und können gut zulegen. In meinen Depots sind es leider nicht ganz so gut aus. Sagenhafte 5.52 EUR Gewinn konnte ich trotzdem verbuchen. Immerhin kein Verlust.

Wochengewinn von 5,52 Euro im Depot

Die Marktampel bleibt auf gelb. Rote Kriterien mehren sich allerdings und 2 davon gefallen mir gar nicht. Siehe dazu weiter unten.

Alle Details wie jede Woche nun nachfolgend. Die Gesamtübersicht der Tradingdepot-Wochenergebnisse ist in Tabellenform auch jederzeit in der Performance auf meinem Blog 4quadrat einsehbar.

Kommen wir hier zu den einzelnen Depots:

Tradingdepot1 (langfristige Aktien Buy & Hold + Wheel)

Eigentlich bin ich mit dem Tradingdepot1 meist sehr nah an der allgemeinen Marktentwicklung. Das hat diese Woche leider nicht funktioniert und ich muss sogar einen Verlust hinnehmen. 617.01 EUR Verlust, umgerechnet -0.47% ist das Ergebnis. Das ergibt einen neuen Depotstand von 129.426,30 EUR. Die Cushion ist bei 79% und neue Prämien für die kommende Woche sind auch nur 467 USD.

Lynx Update aus der KW26_2021
Lynx Update aus der KW26_2021

Das ist kein Beinbruch, aber bei so starken Märkten trotzdem leicht frustrierend.

Wie kommt diese Entwicklung zustande? Im Depot1 nehme ich zurzeit Prämien ein durch Positionen auf den IWM und auf eine Einzelposition bei RIDE. Beide haben diese Woche enttäuscht. Während die Märkte (SPX, NDX) neue Hochs erreichen konnten, ist der Russel2000 sogar deutlich gefallen. Der IWM bildet den Russel2000 ab und entsprechend ging es für meine Optionsposition (Cash Secured Put mit Strike 231 auf den IWM) auch abwärts und mir wurden nun mal wieder 300 Stücke von IWM assigned. Kein Problem. Am Freitag Abend war dies bereits absehbar und so wurden Covered Calls mit Strike 231 aufgesetzt mit immerhin 327 USD Prämie für die kommende Woche.

Noch weniger berauschend ist die Entwicklung bei RIDE. Zwischenzeitlich sah es so aus, als wenn die Position (mein Einstand sind 11.50 USD) geschlossen werden würde, weil die geschriebenen Covered Calls im Geld waren (= Kurs war über 11.50 USD). Am Freitag wurden aber erneut schlechte News gemeldet bei RIDE und der Kurs rauschte mal wieder um über 10% abwärts. In der Spitze sogar noch deutlich mehr. Damit verfielen die Covered Calls erneut wertlos und konnten den Kurssturz auch nicht ausreichend gut kompensieren. Der Verlust im Depot1 kommt also hauptsächlich aus RIDE. Das bedeutet, ich bleibe weiter in RIDE engagiert und habe erneut Covered Calls geschrieben bei 11.50 USD. Leider mit nur geringer Prämie (140 USD), aber immerhin. Meine Kostenbasis verringert sich kontinuierlich. Bereits jetzt könnte ich den Gesamttrade beenden ohne Verlust (11.50 USD Einstand mit 1000 Aktien, inzwischen 2.400 USD Prämien eingenommen, ergibt eine Kostenbasis von  9.10 USD).

Lynx YTD Performance nach der KW26_2021
Lynx YTD Performance nach der KW26_2021

Durch den Wochenverlust geht auch die bisherige Jahresperformance leicht zurück und der S&P500 kann im Vergleich etwas aufholen.

Tradingdepot2 (Earnings und Wheel)

Auch im Tradingdepot2 bin ich vom Kursverlust bei RIDE betroffen. Dennoch kann das Depot um immerhin 622.53 EUR zulegen, umgerechnet 0.34%. Neuer Depotstand damit 184.997,90 EUR. Die Cushion hat sich mit 72% etwas verringert wegen einer ganzen Reihe kurzlaufender Trades. Neue Prämien für die nächsten 7 Tage sind mit 2.904 USD recht hoch.

IB_KW26_2021
IB_KW26_2021

Diese Woche konnten noch zwei kleine Earningstrades platziert werden auf BBBY und STZ, die mir ingesamt 577 USD eingebracht haben.

Daneben setze ich zurzeit hauptsächlich auf kurzlaufende Short Put Trades mit aggressivem Delta bei leicht gefallenen Aktien. Ziel ist dabei jeweils ca. 2% Prämie einzunehmen in nur 7 Tagen Restlaufzeit. Durch diese hohen Prämien brauche ich das Depot nur mit ca. 50% auszulasten, um auf rechnerisch 1% Gewinn pro Woche zu kommen. Diese Kalkulation geht natürlich nur auf, wenn auch alle Positionen im Gewinn geschlossen werden können. Bisher experimentiere ich mit diesem Vorgehen noch ein wenig. In stabilen Märkten macht eine hohe Aggressivität aber absolut Sinn um möglichst stark zu profitieren. Die 50% Depotauslastung peile ich an, um bei Marktkorrekturen oder sogar -crashs trotzdem noch handlungsfähig zu sein.

In diese Kategorie “kurzlaufende Short Puts mit hohem Delta” fallen für die kommende Woche CSIQ, BLNK, FOSL, LMND, COTY, SKLZ, PLUG und EXAS. Erstes Kriterium für die Auswahl passender Aktien ist für mich, dass es dazu weekly Optionen geben muss. Weekly Optionen bieten einfach viel mehr Flexibilität und erlauben es wöchentlich neue Entscheidungen zu treffen. Das passt mir besser, als über mehrere Wochen in einem Trade gebunden zu sein.

Ausserdem gab es neue Covered Puts auf die SPY-Position und Covered Calls auf RIDE (gleicher Trade wie im Tradingdepot1).

IB YTD Performance KW26_2021
IB YTD Performance KW26_2021

Die Jahresperformance kann zwar auf die Woche gesehen weiter leicht ansteigen, aber auch hier holt der S&P500 als Vergleichsindex etwas auf. Trotzdem… mit über 35% bisheriger Jahresperformance bin ich absolut zufrieden. Und in knapp 2 Wochen startet die Earningssaison wieder durch und es kommen hoffentlich schöne, neue Trades dazu.

Die Marktampel steht weiter auf gelb

Die Marktampel bleibt bei gelb aber verschlechtert sich auf neu 12 grüne, 13 gelbe und 9 rote Kriterien. Der rote Anteil hat somit deutlich zugenommen von 5 in der Vorwoche auf 9 aktuell.

Besonders wenig gefällt mir der VXX und VIX. Diese sind zwar gefallen, was normal ist bei starken Märkten. Nicht normal ist aber, dass sie so wenig gefallen sind trotz Allzeithochs im SPX und NDX.  Es liegt damit wieder eine Divergenz vor und es würde mich nicht überraschen, wenn die Volatilität kurzfristig zunimmt.

Wie immer halte ich mich aber an meine Strategien, die ohne eine Marktmeinung auskommen. Kursprognosen überlasse ich lieber anderen, die dabei ein deutlich besseres Gespür beweisen. Immer wieder faszinieren finde ich aber, dass man auch ohne eine eindeutige Marktprognose offenbar eine gute Performance erreichen kann, wie meine Depots beweisen.

Damit wünsche ich Dir viel Erfolg beim eigenen Trading,

4quadrat

Über 4quadrat 31 Artikel
Börse und alles was mit Geld, Investments und Trading zu tun hat, beschäftigt den Autor "4quadrat", der hier unter diesem Pseudonym auftritt, seit inzwischen weit über 20 Jahren. Seit dem Buch von Bodo Schäfers "Der Weg zur finanziellen Freiheit" ist er vom Börsenfieber gepackt und hat vieles erlebt. Seine aktuelle Entwicklung stellt er hier für Sie dar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.