Tradingdepot-Updates KW26/2023 – mit sehr starken Börsen und gutem Gewinn

Report von b4quadrat
Report von b4quadrat

War vor ein paar Wochen die Unsicherheit noch sehr hoch, scheinen die Märkte aktuell nur eine Richtung zu kennen: aufwärts. Der S&P500 kann um stolze 2.35% auf Wochensicht steigen. Bei den Nebenwerten geht es sogar noch stärker hoch. Meine Depots können da nicht ganz mithalten, gewinnen aber immerhin 8.803,84 EUR hinzu.

Gewinn von 8.803,84 EUR im Depot

Die Marktampel kann die grünen Kriterien weiter ausbauen und bleibt klar grün.

Alle Details wie jede Woche nun nachfolgend. Die Gesamtübersicht der Tradingdepot-Wochenergebnisse ist in Tabellenform auch jederzeit in der Performance auf meinem Blog 4quadrat einsehbar.

Kommen wir hier zu den einzelnen Depots:

Tradingdepot1-Updates KW26/2023

Stark steigende Börsen sind für das kleine Depot weniger gut und so gibt es mal wieder einen kleinen Verlust von insgesamt -8,72 EUR, um gerechnet -0.20%, im Depot zu verzeichnen. Das Depot sinkt auf 4.354,01 EUR. Die Cushion ist mit 48.73% fast unverändert. Offene Prämien sind gleich zur Vorwoche mit 1.424 USD.

Lynx-KW26-2023
Lynx-KW26-2023

Dabei ist der Verlust noch sehr moderat, wenn man bedenkt, dass im kleinen Depot vor allem die bearishe Richtung gespielt wird. So sind UNG und SQQQ auch diese Woche gefallen und ziehen das Depot etwas runter.

Lynx-KW26-2023-YTD
Lynx-KW26-2023-YTD

Die Seitwärtsphase geht somit weiter leider.

Tradingdepot2-Updates KW26/2023

Besser lief es da mal wieder im grösseren Depot. Mit 8.812,56 EUR Gewinn, 1.59%, ist die Performance zwar unter der des Marktes, aber trotzdem auf Wochensicht ein beachtliches Ergebnis. Das Depot steigt auf 563.571,88 EUR. Die Cushion ist auch hier quasi unverändert bei 75.83%. Offene Prämien sind leicht gestiegen auf 79.449 USD.

IB-KW26-2023
IB-KW26-2023

Mit diesem Ergebnis bin ich recht zufrieden, denn die Ausrichtung des Depots ist tendenziell neutral bis sogar leicht bearish zurzeit. Zu stark sind die Kurse in den letzten Wochen gestiegen, so dass auf der Oberseite (BearCallSpreads) noch einige Reparaturen offen sind. Bei der nächsten Marktkorrektur werden diese helfen, die Performance etwas zu glätten. Kurzfristig blockieren sie aber das Aufwärtspotential.

Die regelmässig gehandelten Strategien geben ein gemischtes Bild ab. Im Detail nachfolgend.

SPX0DTE-Strategie1: endlich mal wieder eine gute Woche mit starken 6.447,94 USD Gewinn. Vielleicht ist die Durststrecke damit überwunden?!

SPX0DTE-Strategie2: zwar wurde eine Reparatur erfolgreich abgeschlossen (BullPutSpread). Die Gegenseite musste aber zum Ende der Woche erneut gerollt werden und so kommt auf Wochensicht ein realisierter Verlust von -3.723,29 USD dabei raus. Kein Problem, die Reparatur geht weiter.

SPX7DTE-Strategie: auch hier musste auf der Oberseite gerollt werden und damit kurzfristig ein Verlust realisiert werden mit -2.989,40 USD.

SPX45DTE-Strategie: die Oberseite ist auch hier weiter unter Druck, es wurde aber nicht gerollt bisher. Stattdessen konnte auf der Unterseite ein Gewinn von 773,72 USD realisiert werden.

Earnings (selektiv): Eine Kampagne auf HAL ging erfolgreich zu Ende mit kleinem Gewinn. Eine andere Position (ENPH) musste aber gerollt werden, woraus insgesamt ein Verlust von -1.058,41 USD kurzfristig entstand.

Insgesamt macht das einen Verlust von -549,44 USD auf Wochensicht. Alles gut. Die Verluste sind diese Woche ausschliesslich in Strategien entstanden, die ohnehin auf “unendliche Reparatur” ausgelegt sind. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis Kompensation stattfindet.

Inzwischen habe ich 2 weitere regelmässig zu handelnde Strategien mit aufgenommen. Ich denke, ich werde sie ab nächster Woche auch in Instagram mit aufführen in der Tagesübersicht (Stories) und ab nächstem Wochenbericht hier im Blog.

IB-KW26-2023-YTD
IB-KW26-2023-YTD

Leichte Verbesserung wieder in der Performance. Allerdings konnten die grossen Indizes in den letzten Tagen deutlich mein Depot outperformen. Warten wir ab, wie es sich weiter entwickelt.

Tradingdepot-Updates Marktampel: grün

Die grünen Kriterien nehmen weiter zu und stehen inzwischen bei 15. Die gelben Kriterien nehmen ab auf 10 und die roten stehen nur noch bei 8. Damit sind es nun bereits 5 grüne Wochen in Folge und die Sorglosigkeit nimmt zu.

So ist der Fear&Greed Index mit einem Stand von 80 wieder in Extreme Greed. Kein Timingsignal, aber immerhin ein Indikator für viel Gelassenheit an den Märkten. Von hier kann schnell eine Korrektur starten.

Positiv fällt mir auf, dass die kleinen Werte in dieser Woche wieder die Rallye angeführt haben. Die grossen Techs steigen zwar, aber meist deutlich weniger als Nebenwerte. Damit steigt die Marktbreite, was positiv zu werden ist und für einen eher gesunden Markt spricht.

Der VIX steigt allerdings auch leicht, trotz stark steigender Börsen. Somit ergibt sich eine Divergenz, die unbedingt zu beobachten ist, in welche Richtung sie sich auflösen wird.

Gute Argumente für die eine oder andere Richtung für die kommenden Wochen lassen sich auf beiden Seiten finden. Wie immer, lasse ich das Marktgeschehen auf mich zukommen und werde dann jeweils die Positionen gemäss Regelwerk managen.

Damit wünsche ich Dir viel Erfolg beim eigenen Trading,

4quadrat

Zum Trading-Chat: Austausch mit weiteren registrierten Tradern:innen

Über 4quadrat 193 Artikel
Börse und alles was mit Geld, Investments und Trading zu tun hat, beschäftigt den Autor "4quadrat", der hier unter diesem Pseudonym auftritt, seit inzwischen weit über 20 Jahren. Seit dem Lesen von Börsenbüchern im Teenager-Alter ist er vom Börsenfieber gepackt und hat vieles erlebt. Seine aktuelle Entwicklung stellt er hier für Sie dar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.