Tradingdepot-Updates KW26/2024 – weitere 7.6kEUR Gewinn in Seitwärtsmärkten

Report von b4quadrat
Report von b4quadrat

Eine weitere eher wechselhafte Woche an den Börsen liegt hinter uns. Nachdem am Freitag, wie könnte es anders sein, wieder neue Allzeithochs markiert wurden, gab es dann doch noch einen deutlicheren Abverkauf. Der S&P500 verzeichnet einen Mini-Verlust von -0.08% auf Wochensicht. Mein Depot kann hingegen erneut gewinnen und damit 7.646,24 EUR zulegen.

Gewinn von 7.646,24 EUR im Portfolio

Die Marktampel gibt bei den grünen Kriterien ab und notiert neu in gelb.

Alle Details wie jede Woche nun nachfolgend. Die Gesamtübersicht der Tradingdepot-Wochenergebnisse ist in Tabellenform auch jederzeit in der Performance auf meinem Blog 4quadrat einsehbar.

Kommen wir hier zu den Details des Depots:

Tradingdepot-Updates KW26/2024

Der Wochengewinn von 7.646,24 EUR, umgerechnet 1.33%, lässt das Depot auf 582.766,79 EUR ansteigen. Die Cushion steigt ebenfalls leicht auf 64.97%. Offene Prämien sind mit 243.628 USD weiterhin extrem hoch.

IB-KW26-2024
IB-KW26-2024

Damit zeigt sich das Depot in den letzten Tagen gut entkoppelt vom Gesamtmarkt. So ungefähr wünsche ich mir das regelmässig. Dabei hat sich an meinen grossen Short Positionen noch nichts getan. Das zeigen auch die hohen offenen Prämien, die vor allem durch tief im Geld liegende Short Calls zustande kommen. Damit bin ich jederzeit gegen grössere Korrekturen im S&P500 und im QQQ abgesichert. Das ist positiv. Negativ ist aber, dass bei Kursanstiegen die Short Positionen meine Depotperformance stark drücken.

Updates regelmässig gehandelter Strategien

Bei den regelmässigen Strategien lief nicht alles rund diese Woche. Trotzdem kann ein schöner Gesamtgewinn verzeichnet werden.

SPX0DTE-Strategie1: hier harzt und knarzt es mal wieder und es fallen auf Wochensicht -2.514,19 USD Verlust an.

SPX0DTE-Fr-Strategie: auch hier will es einfach (noch) nicht gelingen ins Positive zu drehen. Am Freitag führte ein neuer Ausstopper zu -1.847,89 USD Verlust.

SPX1DTE-Strategie: die Overnight performt hingegen wieder sehr verlässlich und konnte starke 5.435,24 USD Gewinn einspielen.

SPX7DTE-Strategie: ähnlich auch diese Strategie, wo trotz eines Ausstoppers dennoch 2.109,05 USD Wochengewinn hängen bleiben.

SPX45DTE-Strategie2: noch keine neuen Positionen gibt es hier. Das könnte sich nächste Woche eventuell wieder ändern.

SPY LEAPs: neue Positionen wurden eröffnet, bisher aber keine geschlossen. Somit auch hier +-0 für die letzte Woche.

Rohstoff-Futures: eine Reparatur konnte Teilgewinne realisieren. Ausserdem kamen weitere Gewinne durch reguläre Trades zustande. Wochenergebnis damit glatt 2.207 USD Gewinn.

4quadrat (diskretionär): hier gab es nur eine einzige Gewinnmitnahme in der letzten Woche. Immerhin… weitere 280,52 USD und damit seit Start der transparent vorgestellten 4quadrat-Trades auf Instagram mittlerweile >5kUSD realisierter Gewinn. Yeeahh!! 🙂

Auf Wochensicht ergibt das ein schönes Ergebnis von 5.669,73 USD für alle Strategien zusammen gerechnet. Am Donnerstag wurde sogar ein neues Allzeithoch für alle Strategien zusammen genommen erreicht.

Social Media Aktivitäten

Neue 4quadrat-Trades wurden eröffnet und alte abgeschlossen. Alles zeitnah in den Instagram-Stories kommuniziert. Im Blog finden Sie ausserdem jederzeit aktualisiert das Trading-Journal zu allen offenen und abgeschlossenen Trades. Ausnahmslos.

Übrigens habe ich in Kürze wieder Platz für 2 neue Coachees. Wenn Sie Interesse daran haben den eigenen Handel endlich zu professionalisieren und profitabel zu werden mithilfe eines 1:1 Caochings, kontaktieren Sie mich gern.

Bisherige Jahresperformance

Wie beschrieben konnte das Depot auch diese Woche erneut zulegen.

IB-KW26-2024-YTD
IB-KW26-2024-YTD

Die Richtung ist ok, aber bei der Performance darf noch einiges dazu kommen. Unglücklich bin ich trotzdem nicht, denn zurzeit geht es vor allem darum, das Depot möglichst stabil zu halten. Einen neuen Aufwärtsschub sollte es bei einer weiteren Korrektur geben.

Marktampel: neu gelb

Bei der Marktampel fällt das Ergebnis diese Woche knapp aus. Mit 11 grünen, 11 gelben und 9 roten Kriterien könnte man auch durchaus einen grünen Status rechtfertigen. Im Gesamtbild fühle ich mich mit gelb aber deutlich wohler.

Erstaunlich finde ich noch immer den Fear&Greed Index. Obwohl wir in den letzten Wochen mehrfach neue Allzeithochs erreicht haben in den Indizes, notiert der F&G sehr moderat im neutralen Bereich oder sogar in Fear. Das ist ungewöhnlich und könnte helfen, dass die Börsen auch in nächster Zeit noch weiter ansteigen können.

Die Marktbreite spielt hingegen weiterhin nicht mit. Advance/Decline Charts sehen enttäuschend aus. Die Performance kommt vor allem mal wieder durch die ganz grossen Tech-Werte.

Das Verhältnis von Aktien über/unter bestimmten gleitenden Durchschnitten (20er, 50er, 200er) ist für alle 3 mittelmässig. Damit ist viel Platz in beide Richtungen und von den beobachteten Kriterien lässt sich zurzeit nicht viel rauslesen, ausser, dass wir uns tendenziell eher in einem grossen Seitwärtsgeschiebe bewegen.

Vermutlich wird ein kleiner Impuls reichen, um in den nächsten Wochen für eine ordentliche Bewegung in die eine oder andere Richtung zu sorgen. Ich bin in jedem Fall gespannt und neugierig, werde mein Vorgehen aber nicht speziell ändern, sondern vor allem an meinen regelmässigen Strategien festhalten.

Damit wünsche ich viel Erfolg beim eigenen Trading,

4quadrat

Zum Trading-Chat: Austausch mit weiteren registrierten Tradern:innen

Über 4quadrat 199 Artikel
Börse und alles was mit Geld, Investments und Trading zu tun hat, beschäftigt den Autor "4quadrat", der hier unter diesem Pseudonym auftritt, seit inzwischen weit über 20 Jahren. Seit dem Lesen von Börsenbüchern im Teenager-Alter ist er vom Börsenfieber gepackt und hat vieles erlebt. Seine aktuelle Entwicklung stellt er hier für Sie dar.