Tradingdepot-Updates KW30/2023 – starke Börsen setzen Depots weiter unter Druck

Report von b4quadrat
Report von b4quadrat

Eine weitere positive Woche für die Märkte. Trotz zwischenzeitlichem Rücksetzer am Donnerstag konnte der S&P500 auf Wochensicht 1.01% steigen. Meine Depots können erneut nicht mithalten und es muss insgesamt ein Verlust von -3.766,26 EUR gemeldet werden.

Verlust von -3.766,26 EUR im Depot

Die Marktampel ist derweil weiter stark und hält sich klar grün.

Alle Details wie jede Woche nun nachfolgend. Die Gesamtübersicht der Tradingdepot-Wochenergebnisse ist in Tabellenform auch jederzeit in der Performance auf meinem Blog 4quadrat einsehbar.

Kommen wir hier zu den einzelnen Depots:

Tradingdepot1-Updates KW30/2023

Das kleine Depot ist mit den aktuellen Werten weiterhin “gefangen”. Diese Woche ging es wieder gegen mich mit einem Verlust von -66,98 EUR, umgerechnet -1.53%. Das Depot fällt auf 4.315,47 EUR. Die Cushion ist wenig verändert bei 43.31%. Offene Prämien sind leicht gesunken auf 218 USD.

Lynx-KW30-2023
Lynx-KW30-2023

Bei so starken Märkten ist der SQQQ schwach. Das half meiner Position natürlich nicht. UNG kam auch wieder etwas zurück und die Bewegung in ARKK ist aufgrund des Covered Call (im Geld) weiterhin performanceneutral für das Depot.

Anfang nächster Woche werden neue Optionen auf UNG und SQQQ eröffnet. Weil ich ein paar Tage auf Reisen bin zurzeit, konnten die Positionen am Freitag noch nicht eröffnet werden.

Lynx-KW30-2023-YTD
Lynx-KW30-2023-YTD

Unverändert ist die Performanceübersicht. Es geht seitwärts und noch mehr seitwärts und noch weiter seitwärts. Die nächste Marktkorrektur sollte hier aber etwas Bewegung rein bringen.

Tradingdepot2-Updates KW30/2023

Gemischtes Bild auch im grösseren Depot. Mit -3.699,28 EUR, umgerechnet -0.66%, geht es auch hier leider gegen mich. Das Depot sinkt auf 559.444,17 EUR. Die Cushion ist unverändert bei 74.41%. Offene Prämien sind weiterhin relativ hoch mit 101.905 USD.

IB-KW30-2023
IB-KW30-2023

Insbesondere wenn die Märkte steigen, ist eine negative Performance im eigenen Depot immer etwas zum Verdauen. Unschön. Mir hilft es aber den Blick auf die gehandelten Strategien zu richten und somit auf den aktuellen Cashflow zu fokussieren. Nachfolgend die einzelnen Strategien.

SPX0DTE-Strategie1: fast ausschliesslich Verlusttage in der Strategie1 und insgesamt ein Verlust von -2.865,10 USD. Gehandelt wurde wegen der FED am vergangenen Mittwoch ausserdem an nur 4 Handelstagen.

SPX0DTE-Strategie2: Mit 1.273,52 USD ist es ein gutes Wochenergebnis. Offen ist hier eine Reparatur auf einen CallSpread. Je nachdem wie sich die Börsen als Nächstes bewegen, wird es hier zu kurzfristig grösseren Verlusten/Gewinnen kommen.

SPX1DTE-Strategie: sehr verlässlich funktioniert aktuell die 1DTE-Strategie. Auch diese Woche konnten 1.303,81 USD realisiert werden. Dabei habe ich sogar nur 3x aufgesetzt diese Woche.

SPX7DTE-Strategie1: ein solider Gewinn mit 1.271,60 USD. Erwähnenswert ist dennoch auch hier die noch offene Call-Reparatur. Chancen sind aber gut, dass diese bald abgeschlossen werden kann.

SPX7DTE-Strategie2: ein satter Gewinn von 1.773,34 USD und das mit nur 2 Trades diese Woche. Wunderbar.

SPX45DTE-Strategie: auch hier trage ich noch einen Rucksack mit einer “alten” Call-Reparatur mit. Bei Abschluss wird sie dem Depot einige Tausend USD einbringen. Während der Wartezeit konnte diese Woche aber immerhin schonmal ein kleiner weiterer Gewinn von 668,53 USD verbucht werden.

Earnings (selektiv): mit -41 USD ist das Wochenergebnis minimal negativ. Dabei trügt der Schein, denn ich bin diese Woche mit der Earnings-Strategie im Gegenteil sogar sehr zufrieden. Grund ist, es konnte eine Reparatur erfolgreich abgeschlossen werden (Gesamtkampagne positiv). Damit ist wieder ein weiterer Platz für neue Earnings-Trades frei geworden.

Zusammengerechnet ergibt das einen realisierten Cashflow von 3.384,70 USD für die KW30. Das ist kein herausragender Wert, aber mit diesem Durchschnittswert bin ich sehr zufrieden.

Solange das Depot quasi seitwärts läuft und aber gleichzeitig wöchentlich Prämien weiter so gut realisiert werden aus den regelmässig gehandelten Strategien, mache ich mir absolut keine Sorgen. Die noch laufenden Reparaturen werden dem Depot früher oder später neuen Auftrieb geben. Die betroffenen Positionen sind auf “unendliche” Reparatur ausgelegt, so dass ich lediglich die nötige Geduld aufbringen muss.

IB-KW30-2023-YTD
IB-KW30-2023-YTD

Natürlich nervt es, wenn die Märkte insgesamt aufwärts tendieren, das eigene Depot aber nur seitwärts läuft. Der Blick auf die bisherige Jahresentwicklung kann helfen, sich selbst zu beruhigen. Wo stehen wir aktuell? Mit über 20% Jahresperformance ist es noch immer ein sehr gutes Jahr. Ausserdem ist der S&P500 noch immer etwas hinter der eigenen Performance. Noch. Das kann sich schnell ändern, sollten die Märkte weiterhin so stark aufwärts streben.

Tradingdepot-Updates Marktampel: grün

Die Marktampel präsentiert sich weiterhin bärenstark. Mit inzwischen sogar 18 grünen Kriterien werden Höchstwerte erreicht. Die gelben Kriterien landen bei 7, rote Kriterien sind diese Woche 8 dabei.

Wichtig zu betonen ist nochmals, dass diese Einschätzung der verschiedenen Kriterien in vielen Fällen rein subjektiv ist. Natürlich habe ich auch einige Werte mit fixem Regelwerk (z.B. bezogen auf einige gleitende Durchschnitte, die ich beobachte). Bei so manchen Kriterien entscheidet mein Bauchgefühl aber mit. Deshalb ist diese (meine) Marktampel keine exakte Wissenschaft und manchmal sogar als Kontraindikation zu sehen.

In KW30 habe ich keine übermässigen Auffälligkeiten ausmachen können. Erwähnenswert ist vielleicht die weitere Verbesserung der Advance/Decline Charts. Das ist positiv, aber auch keine neue Entwicklung. Auf der negativen Seite müssen diese Woche die Zinsentscheide der FED und EZB erwähnt werden. Überraschungen gab es keine, die Zinsen wurden weiter angehoben. Damit ist die Alternative zu Aktien aber weiterhin gegeben für Anleger. Auch keine neue Entwicklung und die Entscheide haben auch nur zu vergleichsweise kleinen Bewegungen an den Märkten geführt.

Ich bin gespannt, was die neue Woche bringen wird. Kommt jetzt die lang ersehnte Korrektur? Das wäre gut für mein Depot. Oder klettern die Märkte weiter und mein Depot kann bestenfalls nur seitwärts laufen? Wir werden sehen. Mit beiden Szenarien kann ich gut leben und übe mich in Geduld.

Damit wünsche ich Dir viel Erfolg beim eigenen Trading,

4quadrat

Zum Trading-Chat: Austausch mit weiteren registrierten Tradern:innen

Über 4quadrat 190 Artikel
Börse und alles was mit Geld, Investments und Trading zu tun hat, beschäftigt den Autor "4quadrat", der hier unter diesem Pseudonym auftritt, seit inzwischen weit über 20 Jahren. Seit dem Lesen von Börsenbüchern im Teenager-Alter ist er vom Börsenfieber gepackt und hat vieles erlebt. Seine aktuelle Entwicklung stellt er hier für Sie dar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.