Tradingdepot-Updates KW44/2023 – super starke Börsen bringen ordentlichen Portfoliozuwachs

Report von b4quadrat
Report von b4quadrat

Mit unglaublich starken 5.85% bilden die letzten Tage im S&P500 die stärkste Woche seit fast 52 Wochen. Minimal stärker war zuletzt die KW45 im November 2022 mit 5.90%. Das zeigt bereits, wie aussergewöhnlich die letzten Tage waren. Und auch die anderen Indizes sind extrem stark. Meine Depots gewinnen ordentliche 19.631,32 EUR hinzu. Mit der Performance der Indizes können sie dieses Mal allerdings nicht ganz mithalten.

Gewinn von 19.631,32 EUR im Portfolio

Auch die Marktampel legt einen Turnaround hin und springt sogar direkt auf grün.

Alle Details wie jede Woche nun nachfolgend. Die Gesamtübersicht der Tradingdepot-Wochenergebnisse ist in Tabellenform auch jederzeit in der Performance auf meinem Blog 4quadrat einsehbar.

Kommen wir hier zu den einzelnen Depots:

Tradingdepot1-Updates KW44/2023

Mit 369,38 EUR Gewinn, umgerechnet 5.39%, war es für das kleine Depot endlich auch mal wieder eine bessere Woche. Das Depot steigt auf 7.221,09 EUR. Die Cushion sinkt leicht auf 54.38%. Offene Prämien gehen aber sogar leicht zurück auf 159 USD.

Lynx-KW44-2023
Lynx-KW44-2023

Hoch gezogen wird das Depot vor allem von ARKK, die unglaubliche 18.59% auf Wochensicht zulegen können.

Normalerweise wäre mein Covered Call auf ARKK damit hoffnungslos unter Wasser geraten. Im Gegenteil habe ich aber dieses Mal sogar profitieren können. Der Trick: eine Stopp-Buy-Order hatte ich zuvor platziert mit Kurs knapp vor meinem Covered Call. Bei der starken Aufwärtsbewegung wurde die Order ausgelöst und marschierte stramm weiter durch. Im Covered Call habe ich zwar verloren, aber aufgrund des geringeren Deltas (Delta 0.50) im Call im Vergleich zu den zusätzlich eingebuchten Aktien (Delta 1), wurde der Verlust des Calls sogar überkompensiert. Das erlaubte mir am Freitag bequem die zusätzlichen Aktien wieder zu verkaufen mit schönem Gewinn, den Verlust des Calls hinzunehmen und einen neuen Call mit weiter entfernt liegendem Strike zu verkaufen.

Diese Technik funktioniert theoretisch sowohl auf der Ober- als auch Unterseite. Aber Vorsicht! Nicht alle Underlyings und Situationen sind für dieses Vorgehen geeignet.

Die Reparatur der SPY-Position habe ich noch nicht wieder aufgenommen. Kurzfristig sind die Börsen heiss gelaufen und ich möchte zunächst abwarten, wie sich die Märkte in der nächsten kleinen Korrektur verhalten.

Lynx-KW44-2023-YTD
Lynx-KW44-2023-YTD

Abwarten bedeutet aber auch, noch keine grosse weitere Bewegung in der Performance. Geduld…

Tradingdepot2-Updates KW44/2023

Das grössere Depot machte diese Woche Freude. Mit 19.261,94 EUR Gewinn, umgerechnet 3.75%, ist die Performance zwar schwächer als die der Indizes. Dennoch ist ein satter fünfstelliger Betrag in nur einer Woche aber natürlich schön mitzunehmen. Leicht gestiegen ist die Cushion auf 73.12%. Offene Prämien sind sogar deutlich angestiegen auf 59.468 USD.

IB-KW44-2023
IB-KW44-2023

Im Kontoauszug sind “nur” 15kEUR Gewinn sichtbar. Zu berücksichtigen ist die neben dran stehende Auszahlung von 4.000 EUR. Zu Beginn des Monats transferiere ich jeweils 4kEUR auf ein Girokonto und wieder zurück. Diese Woche war die Auszahlung. Am Montag oder Dienstag kommende Woche sollte die Einzahlung erfolgen und somit der angegebene Depotbetrag von 534kEUR wieder da stehen.

Auch in diesem Depot wurden auf den Altpositionen zahlreiche Covered Calls überrannt. Bei den meisten Aktien hat ebenfalls eine Stopp-Buy-Order dafür gesorgt, dass Aktien vor grösseren Verlusten in den Covered Calls geschützt haben. Bei einigen wenigen bin ich allerdings nicht rechtzeitig rein gekommen. Der Schaden ist aber sehr überschaubar und ich rolle die Calls einfach weiter.

Seit Donnerstag Abend ist auch ein von mir beachteter Indikator wieder neutral bzw. seit Freitag Abend sogar grün, so dass ich nun auch wieder bullishe Positionen handeln darf. Das sorgt wieder für mehr Action bei den regelmässigen Strategien.

SPX0DTE-Strategie1: lief ohnehin normal weiter, bewegte sich über die letzten Wochen aber nur seitwärts. Diese Woche endlich ein guter Gewinn mit 7.436,41 USD.

SPX0DTE-Strategie2: Auf Wochensicht steht hier ein kleiner Verlust von -180,70 USD an. Ein BearCallSpread wurde am Freitag ausgestoppt und ging nun in die Reparatur. Ausserdem wurde die Reparatur von einem ausgestoppten BullPutSpread von vor ein paar Wochen wieder aufgenommen.

SPX1DTE-Strategie: von Donnerstag auf Freitag bin ich aufgrund des positiveren Indikators wieder in diese Strategie gestartet und konnte bereits schöne 1.201,47 USD Gewinn verbuchen am Freitag.

SPX7DTE-Strategie1: mit -9.953,26 USD ist es der grösste realisierte Verlust diese Woche. Grund ist ein unter Druck geratener Call. Am Freitag wurde dieser in die Reparatur geschickt. Hier wartet auch noch ein Put auf seine Reparatur, ich möchte aber kein Klumpenrisiko entstehen lassen und warte deshalb aktuell noch ab.

SPX7DTE-Strategie2: auch hier darf ich seit Freitag wieder handeln und starte mit einem Gewinntrade von 996,68 USD.

SPX45DTE-Strategie: keine Gewinne/Verluste wurden hier diese Woche realisiert. Ein Call ist unter Druck. Die Reparatur von einem BullPutSpread wurde wieder aufgenommen.

Earnings (selektiv): Aktien wurden in einer Position assigned, weshalb zunächst ein hoher Buchgewinn verbucht wurde. Andere Positionen liefen aber sehr gut und so kommen insgesamt 4.105,70 USD für diese Strategie an realisierten Prämien zustande.

Zusammen gerechnet ergibt das immerhin einen Wochengewinn von 3.606,30 USD an realisierten Prämien. Für eine so starke Börsenwoche hätte durchaus mehr raus kommen dürfen. Die Strategien sind aber zumeist eher marktneutral ausgerichtet.

IB-KW44-2023-YTD
IB-KW44-2023-YTD

Auch die Depotperformance erholt sich wieder. Das freut mich und so können die 20% Performance bis Jahresende wohlmöglich noch erreichbar sein. Warten wir es ab.

In die Stärke hinein habe ich übrigens einige Hedge-Positionen aufgebaut. Sollten die Märkte nächste Woche wieder abverkauft werden, sollte das Depot weniger stark leiden. Bedingung dafür ist allerdings ein schneller, heftiger Abverkauf. Mein Wunschszenario wären aber eher seitwärts oder leicht aufwärts gerichtete Kurse.

Tradingdepot-Updates Marktampel: neu grün

Eine dermassen starke Rallye hat wohl viele überrascht. Auch die Kriterien der Marktampel springen verzückt in die Höhe. So haben sich die grünen Kriterien von zuletzt 6 auf neu 14 erholt. Gelbe Kriterien sind auch gestiegen von 9 auf 11. Und die roten Kriterien entsprechend stark zurück gegangen von 18 auf nur noch 8.

Positiv ist, dass die Rallye von kleinen Werte und Tech getragen wurde. Der Anteil neuer Hochs zu neuen Tiefs hat sich gebessert, ist aber noch immer schlecht. Und auch andere Kriterien und Charts zeigen noch keinen echten Trendwechsel an. Die Advance/Decline Charts zum Beispiel haben sich noch nicht über ihre letzten Verlaufshochs in zumeist intakten Abwärtstrends bewegen können. Da muss also noch einiges kommen.

Und so sollte eine Korrektur / Seitwärtsbewegung erstmal nicht überraschen. Zu schnell und zu stark sind die Kurse in den letzten 3 Tagen gestiegen und es wird (kann) nicht ewig so weiter gehen. Offenbar bin ich nicht der einzige, der noch skeptisch ist. Verschiedene Sentiment-Indikatoren zeigen auch bei den Marktteilnehmern noch eine grosse Skepsis an.

Ich freue mich auf die kommenden Tage und Wochen. Es wird sicher spannend bleiben!

Damit wünsche ich Dir viel Erfolg beim eigenen Trading,

4quadrat

Zum Trading-Chat: Austausch mit weiteren registrierten Tradern:innen

Über 4quadrat 190 Artikel
Börse und alles was mit Geld, Investments und Trading zu tun hat, beschäftigt den Autor "4quadrat", der hier unter diesem Pseudonym auftritt, seit inzwischen weit über 20 Jahren. Seit dem Lesen von Börsenbüchern im Teenager-Alter ist er vom Börsenfieber gepackt und hat vieles erlebt. Seine aktuelle Entwicklung stellt er hier für Sie dar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.