Tradingdepot-Updates KW47/2021 mit relativ kleinem Verlust und gelber Marktampel

Report von b4quadrat
Report von b4quadrat
 

Mit einem heftigen Verlusttag geht die Kalenderwoche 47 zu Ende. Der S&P500 verliert auf Wochensicht -2.20% und auch meine Depots geben weiter nach. Dabei hätte es deutlich schlimmer werden können für mich. Mit -8.010,73 EUR Wochenverlust bin ich – so verrückt sich das anhören mag – sehr zufrieden.

Relativ kleiner Verlust von -8.010,73 Euro im Depot

Die Marktampel bleibt auf gelb. Wurden die Marktturbulenzen bereits letzte Woche angekündigt beim Rückgang von grün auf gelb in der Marktampel?

Alle Details wie jede Woche nun nachfolgend. Die Gesamtübersicht der Tradingdepot-Wochenergebnisse ist in Tabellenform auch jederzeit in der Performance auf meinem Blog 4quadrat einsehbar.

Kommen wir hier zu den einzelnen Depots:

Tradingdepot1 (Wheel)

Das Tradingdepot1 verliert deutlich um -311,08 EUR. Das sind auf die Depotgrösse gerechnet -6.08%. Neuer Depotstand sind 4.801,77 EUR. Die Cushion ist mit 51.5% noch ausreichend (für die Depotgrösse). Neue Prämien für die kommende Woche sind mit 69 USD gut.

Lynx-KW47-2021
Lynx-KW47-2021

Der Verlust ist für das Depot1 aussergewöhnlich hoch, wenn man die Performance seit März 2021 (seit Start des Blogs) anschaut. Zu berücksichtigen ist aber, dass die Strategie vor Kurzem umgestellt wurde von einem mittleren Konto (6-stellig) auf aktuell nur noch eine sehr kleine Depotgrösse und ein somit deutlich aggressiveres Vorgehen.

Gehandelt wurde nur am Freitag Abend für wenige Minuten. Der Short Put auf ARKK (Strike 112.50 USD) war deutlich im Geld, weshalb ich bereits am Freitag einen Covered Call eröffnet habe. Die Einbuchung von 100 ARKK Stücken erfolgte heute (Samstag).

Damit ist das Depot voll ausgelastet und mit einem Hebel 2 unterwegs. Mit der Wochenperformance des Tradingdepot1 bin ich dennoch zufrieden, denn ARKK verliert -5.40%. Mit einem Hebel2 wären das also eigentlich sogar 10.8% Verlust. Dagegen hält sich mein Depot vergleichsweise gut.

Lynx-KW47-2021_YTD
Lynx-KW47-2021_YTD

Das Bild der bisherigen Jahresperformance leidet natürlich etwas. Das ist schade. Aber mit fast 30% werde ich mich sicher nicht beschweren.

Tradingdepot-Updates bei Earnings und Wheel

Das Tradingdepot2 kann sich dem Druck der Märkte nicht entziehen. Mit einem Verlust von -7.699,65 EUR, umgerechnet -1.23% bin ich dennoch, in Anbetracht der Situation, überaus zufrieden. Die Cushion ist mit 73.5% komfortabel. Das darf aber nicht darüber hinweg täuschen, dass auch das Depot2 voll ausgelastet ist durch zahlreiche Andienungen in den vergangenen Wochen. Neue Prämien für die kommende Woche sind mit 3.364 USD zufriedenstellend.

IB-KW47-2021
IB-KW47-2021

Gehandelt wurde fast ausschliesslich am Freitag Abend mit Aufsetzen neuer Covered Calls auf die bestehenden Positionen. Wie oben erwähnt ist das Depot voll ausgelastet. Earnings-Trades hätte es gegeben, verbieten sich aber aus einer Risikobetrachtung zurzeit. Weitere Andienungen möchte ich vermeiden und der einzige sichere Weg dafür, ist, keine weiteren Earningstrades aktuell durchzuführen.

Deshalb gibt es in dieser Woche nicht all zu viel Spannendes zu berichten. Erwähnenswert eventuell:

Covered Calls (Strike 300) auf MRNA habe ich am Freitag mit Verlust geschlossen und deutlich höher (Strike 330) neu aufgesetzt. Meine MRNA Aktien wurden vor wenigen Wochen zu 310 USD eingebucht. Durch eingenommene Prämien hätte ich den Gesamttrade bei Ausbuchung zu 300 USD ohne Verlust beenden können. Durch die neue Covid-Variante halte ich es aber für sehr wahrscheinlich, dass MRNA sich zumindest stabil halten wird. Falls das tatsächlich so eintrifft, habe ich durch die Aktion vom Freitag knapp 2kUSD zusätzlich an Gewinn erzielt. Falls MRNA doch wieder fallen sollte, geht es mit Covered Calls weiter.

Aktien auf PLTR habe ich nun doch einbuchen lassen. Vor 2 Wochen war ein Earningstrade deutlich gegen mich gelaufen und ich hatte die Short Puts gerollt. Weiteres Rollen in kurzer Laufzeit mit zusätzlicher Prämie wäre nicht möglich gewesen, deshalb wird nun mit Covered Calls weiter gemacht. Zwar etwas weniger flexibel, aber dafür werden Gebühren und Spreads beim Marketmaker gespart.

Die eingebuchten Aktien auf PTON können sich leicht erholen am Freitag als “Stay-Home”-Aktien. Trotzdem sind sie noch weit von meinem Einstand entfernt und es geht mit Covered Calls weiter. Zusätzlich habe ich aber lang laufende Long Puts mit aufgenommen. Sehr unwahrscheinlich, dass diese jemals benötigt werden, aber es beruhigt die Nerven zusätzlich etwas. Die Kosten dafür werden im Gesamttrade mit berücksichtigt und die Ausbuchung entsprechend minimal verspätet. Diese Idee gefällt mir ganz gut und ich überlege sie zukünftig immer anzuwenden, wenn ich bei misslungenen Earningstrades eine Einbuchung hinnehmen muss. Eine Absicherung bei ca. 50% vom aktuellen Kurswert einer Aktie über die nächsten gut 100 Tage Restlaufzeit ist meist mit wenigen Cents pro Kontrakt zu erhalten. Wenn die Absicherung rund 1 bis 2% kostet, ist das ein guter Deal. So zumindest die aktuelle Überlegung. Ich werde berichten, wenn es mehr dazu gibt.

IB-KW47-2021-YTD
IB-KW47-2021-YTD

Die bisherige Jahresperformance sinkt erneut leicht. Gar nicht schön. Trotzdem bin ich nicht unzufrieden oder fühle mich unwohl. Im Gegenteil bin ich sogar froh die Umschichtung vom Investmentdepot in das Tradingdepot2 vorgenommen zu haben. Zwar wäre mein Verlust im Investmentdepot sicherlich geringer ausgefallen im November, ich hätte aber weniger Kontrolle. Weiterhin ist alles in Ordnung.

Wie steht es um meine Marktampel (gelb)

Die Marktampel bleibt bei gelb. Die Kriterien in grün steigen allerdings von 9 in der letzten Woche auf jetzt 11. Gelbe Kriterien fallen hingegen von 16 auf 15 zurück und die roten Kriterien gehen von 8 auf 7 zurück. Insofern könnte man also sogar sagen, dass sich die Marktampel, trotz fallender Kurse an den Märkten, etwas verbessert hat.

Das liegt vor allem am VXX und VIX, dessen Divergenzen aus den letzten Wochen sich nun eventuell bereits aufgelöst haben. Sowohl der VXX (gestiegen um fast 30% in dieser Woche) als auch der VIX (gestiegen um fast 60% in dieser Woche) haben einen ordentlich Sprung nach oben gemacht.

Ausserdem sind die Stimmungen der Anleger deutlich schlechter geworden und infolge dessen die Sentiment-Kriterien wieder positiver.

So unangenehm Verluste sein mögen, sie gehören doch zum Börsenspiel mit dazu. Bei mir überwiegt die Spannung eindeutig, wie es wohl weiter gehen wird an den Märkten. Zufrieden bin ich mit den Entscheidungen keine weiteren Earningstrades aktuell einzugehen und die Risikoparameter genau im Blick zu behalten. Solange ich mich daran halte, wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis neue Höchststände erreicht werden können. Mittlerweile sehe ich die einzige Aufgabe darin, dafür zu sorgen, dass das Depot keinen Totalverlust erleidet. Alles andere (= Gewinne) wird sich von alleine ergeben.

Damit wünsche ich Dir viel Erfolg beim eigenen Trading,

4quadrat

Zum Trading-Chat: Austausch mit weiteren registrierten Tradern:innen

Über 4quadrat 51 Artikel
Börse und alles was mit Geld, Investments und Trading zu tun hat, beschäftigt den Autor "4quadrat", der hier unter diesem Pseudonym auftritt, seit inzwischen weit über 20 Jahren. Seit dem Buch von Bodo Schäfers "Der Weg zur finanziellen Freiheit" ist er vom Börsenfieber gepackt und hat vieles erlebt. Seine aktuelle Entwicklung stellt er hier für Sie dar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.