US Aktienmarkt wieder erholt | DAX tritt auf der Stelle | Tradingausblick Wochenende 14.01.2024

Andreas Bernstein WOCHENAUSBLICK-DAX und Wallstreet

Der US Aktienmarkt hat sich in dieser Woche wieder erholt, während der DAX auf der Stelle tritt. Mehr im Tradingausblick Wochenende 14.01.2024 an dieser Stelle.

Die DAX-Woche im Rückblick

Vorab mit Video:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die hohe Volatilität an den Aktienmärkten hat uns über die ganze Woche hinweg begleitet und intraday zwar für schnelle Richtungswechsel gesorgt, aber per Saldo keine Bewegung zugelassen. So sind die Schlusskurse ähnlich der Phase nach Weihnachten weiterhin in einer engen Range zu finden:

20240113 DAX Xetra Jahresstart

Auch wenn es Ambitionen gab, einen Ausbruch zu finden, so wie in der Vorbörse der Morgenanalyse am 11.01.2024 skizziert (Rückblick):

20240111 DAX Vorboerse

Wurde dies vereitelt und endete mit einem Rücklauf. Diesen Trade vom Donnerstag bringe ich Dir hier (noch einmal) mit:

2024-01-11 DAX live Folgetrade um 10.08.27

Ebenso wie am Freitag, als die starke Eröffnung auch wieder komplett abverkauft wurde:

2024-01-12 DAX live Neueinstieg gleiche Schwelle um 12.32.32

Komm gern zu meinen Trading-Ideen des jeweiligen Handelstagen mit konkreten Angaben der Order schon zur Eröffnung direkt ab 8.50 Uhr und setze sie neben dem Austausch in einem exklusiven Chat um bei: DAX live auf www.fit4finanzen.de/daxlive

20230806 Banner DAX live

Damit bewegen wir uns mittelfristig deutlich seitwärts und haben aus meiner Sicht erst mit einem Schlusskurs über 16.800 oder unter 16.500 das Potenzial für eine Trendbewegung vorliegen:

20240113 DAX Xetra 3 Monate

Auf Wochensicht lag der DAX damit nur leicht im Gewinn und ordnete sich international im Mittelfeld ein:

2024-01-13 Indizes Woche

Deutlich positiver lief der Nasdaq in dieser Woche mit mehr als 3 Prozent Aufschlag. Darauf gehen wir nun in der Analyse näher ein.

Wall Street deutlich positiv

Die Daten zu den Verbraucherpreisen und Erzeugerpreisen wurden sehr schnell verarbeitet und letztlich positiv interpretiert. Bereits in der Morgenanalyse am 12.01.204 sahen wir uns das Reversal im Nasdaq an (Rückblick):

20240112 Nasdaq-100

Am Freitag legte der Nasdaq noch etwas nach und orientiert sich nun ganz klar an den Jahreshochs:

20240113 Nasdaq-100

Zum Handelsstart wurde dieses Niveau zunächst abverkauft, was diesen Trade hier in den Fokus rücken ließ, doch am Ende schloss der Nasdaq im Gewinn:

2024-01-12 Nasdaq Trading um 16.02.46

Erfahre gern mehr zu meinem Trading der Wall Street Eröffnung direkt hier im Link zum Livetrading unter www.fit4finanzen.de/wallstreet oder mit Klick auf das Bild – ab Dienstag starten wir:

Andreas Bernstein Livetrading WALL-STREET

Beim Dow Jones gab es am Freitag sogar ein Allzeithoch, wenn auch knapp. Hier scheint sich ein Dreieck zu formieren, welches wie im DAX in einer Seitwärtszone verankert ist:

20240113 Dow Jones

Ein Ausbruch ist abzuwarten, wenn Du auf mittelfristige Trends setzt. Der Montag kommt dabei nicht in Frage, hier ist ein US-Feiertag und die Börsen haben geschlossen.

Auf welche Termine ist zum Wochenstart zu achten?

Termine zum Wochenstart ab 15.01.2024

Die neue Woche startet verhalten und hält zunächst 10.00 Uhr das BIP aus Deutschland parat. Am Nachmittag ist in den USA ein Feiertag, dennoch finden zwei Anleihenauktionen statt.

Der Dienstag bringt dann den Blick zu den Verbraucherpreisen in Deutschland 14.00 Uhr und im weiteren Verlauf auf den NY Empire Produktionsindex und den Redbook Index der Kaufhäuser.

Alle Termine der ersten beiden Handelstage sind hier aufgelistet:

2024-01-15 Wirtschaftstermine

Alle genannten Termine mit den Prognosen habe ich aus dem Wirtschaftskalender entnommen. Weitere Infos und natürlich auch Meinungen von Referenten gibt es über den Tag gestreut im langen Twitch-Stream von FIT4FINANZEN.

Ab dieser Woche gibt es auch wieder den Livetradingroom, der für Dich ganz einfach über www.fit4finanzen.de/webinar kostenfrei zu erreichen ist:

LiveTradingRoom mit Andreas Bernstein

Neue Quartalszahlen für die aktuelle Woche aus dem US-Handel gibt es ebenfalls. Am Freitag war hier traditionell mit den ersten Banken der neue Blick auf die letzten Daten gestartet:

20240113 Earnings week

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures, weitere Infos dazu findest Du auf www.fit4finanzen.de/jfd und zur Chartanalyse alles zum Tool StereoTrader.

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns im Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 64,44 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Über Andreas Bernstein 1340 Artikel
Andreas Bernstein ist als Trader, Referent und Coach über 20 Jahre unter dem Pseudonym "Bernecker1977" aktiv gewesen. Sein Trading von Indizes, Devisen und Rohstoffen an der Börse vollzieht er mit Futures, Derivaten und CFDs.. Schauen Sie ihm hier oder auf dem Twitch-Kanal "FIT4FINANZEN" täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.