USDCAD lässt den Bären weiter eine Chance

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

USDCAD schwächelt mitten in der Range, EURNOK arbeitet an der Fortsetzung des Abwärtstrends und AUDNZD wartet mit bullischen Avancen auf.

USDCAD schwächelt mitten in der Range

Tickmill-Analyse: USDCAD in der Range
Tickmill-Analyse: USDCAD in der Range

USDCAD schwankt weiterhin in seiner Range zwischen 1,42750 CAD und 1,38560 CAD. Der am vergangenen Donnerstag am unteren Ender der Range initiierte Kursanstieg gerät allerdings im Median ins Stocken. Aus technischer Sicht werden Planungen für weitere Kursanstiege hin zum Widerstand bei 1,42750 CAD erst bei Notierungen über dem Montagshoch bei 1,41530 CAD relevant. Weiter fallende Kurs sorgen für die Entstehung eines ersten tieferen Tiefs innerhalb der Range. Das erhöht die Chancen für einen Kursverlauf unter die Range und rückt mittelfristig den Kaufbereich um 1,35450 CAD aufs Tableau.

EURNOK nach Shortsignal vor der Trendfortsetzung

Tickmill-Analyse: EURNOK an der Unterstützung
Tickmill-Analyse: EURNOK an der Unterstützung

EURNOK hat im gestrigen Handelsverlauf einen neuen Bewegungstrend in Richtung Support um 11,06400 NOK ausgebildet. Schafft es die FX-Paarung unter den Support bei 10,9900 NOK zu fallen, ebnet das den Weg in Richtung der tieferen Unterstützung bei 10,7230 NOK. Kommt es im aktuellen Unterstützungslevel allerdings zu einem Abprallszenario, finden steigende Notierungen am letzten Drehpunkt um 11,4700 NOK bzw. dem Korrekturhoch bei gut 11,7000 NOK Orientierung.

AUDNZD mit bullischen Avancen

Tickmill-Analyse: AUDNZD mit Umkehrformation
Tickmill-Analyse: AUDNZD mit Umkehrformation

AUDNZD ist mit dem im März bei gut 1,00000 NZD gestartetem Aufwärtstrend bis auf 1,07500 NZD gestiegen. Die dort einsetzende Korrektur hat am Zwischentief bei 1,05700 NZD neue Käufer gefunden und aktuell eine Umkehrmuster ausgebildet. Bleiben die Käufer am Ball, haben Kursanstiege über den Widerstand um 1,06700 NZD das Potential durch die untergeordneten Korrekturtrendhochs bei 1,06950 NZD und 1,07200 NZD zum Trendhoch bei 1,07500 NZD anzusteigen. Rücksetzer unter den Drehbereich bei 1,06050 NZD rücken das aktuelle Trendtief bei 1,05700 NZD in den Fokus.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 383 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.