USDCHF: Gelingt der Ausbruch aus dem Dreieck wartet deutliches Aufwärtspotential

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

USDCHF korrigiert nach dem Trendbruch im Dreieck. EURNZD wartet mit weiterem Abwärtspotential auf und AUDJPY testet den Ausbruch aus einem bärischen Keil.

USDCHF korrigiert nach dem Trendbruch im Dreieck

Tickmill-Analyse: USDCHF mit Dreieck
Tickmill-Analyse: USDCHF mit Dreieck

USDCHF ist vor einigen Wochen mit einem dynamischen Kursschub auf 0,99000 CHF angestiegen und hat damit das letzte Korrekturhoch des vorangegangenen Abwärtstrends überschritten. Seit dem ist die Währung in den Korrekturmodus innerhalb eines Dreiecks angestiegen. Auf Grund der Verortung dieser Formation lässt ein nachhaltiger Anstieg über die Dreiecksoberseite die Fortsetzung der Aufwärtsdynamik erwarten. Auf dem Weg zum Zwischenhoch am Widerstand um 0,99000 CHF bieten die untergeordneten Drehbereiche um 0,97948 CHF und 0,98470 CHF planbare Anlaufstellen. Bleibt der bullische Ausbruch aus, rücken bei Notierungen unter dem kleinen Zwischentief bei 0,96525 CHF die tieferen Unterstützungen um 0,95930 CHF und 0,95015 CHF in den Fokus.

EURNZD weiterhin mit Abwärtspotential am Widerstand

Tickmill-Analyse: EURNZD im Korrekturmodus
Tickmill-Analyse: EURNZD im Korrekturmodus

EURNZD war nach dem Sprint zum Jahreshoch nicht in der Lage, das hohe Niveau zu halten. Zwischenzeitlich trendet der Kurs der FX-Paarung wieder abwärts. Zuletzt ist der Verkaufsdruck auf dem Weg nach unten im Kaufbereich um 1,78800 NZD zum Erliegen gekommen. Schaffen es die Händler für Kurssteigerungen über den Widerstand bei 1,83100 NZD zu sorgen, besteht das Potential für weitere Anstiege in die höhergelegenen Drehbereiche um 1,84690 NZD bzw. 1,86300 NZD. Eine erneute Kursumkehr am genannten Widerstand hingegen lenkt den Blick wiederholt auf den aktuellen Supportbereich. Kurse unter 1,78840 NZD ebnen den Weg zur tiefer gelegenen Unterstützung um 1,76340 NZD.

AUDJPY mit Ausbruch aus bärischem Keil

Tickmill-Analyse: Keil im AUDJPY
Tickmill-Analyse: Keil im AUDJPY

Die korrektive Aufwärtsbewegung im AUDJPY ist im Hoch bei 69,260 JPY zum Stehen gekommen. In der letzten Phase der Korrektur hat sich im Chartverlauf ein bärischer Keil ausgebildet, der zwischenzeitlich durch die Unterseite verlassen wurde. Eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung ruft zunächst das Swinglow um 64,388 JPY auf den Plan. Mittelfristig stellt das Jahrestief um 59,880 JPY den Anlaufpunkt für die Trendfortsetzung. Ein Fehlausbruch mit nachhaltigen Kurssteigerungen über 69,260 JPY hebt das Potential für Kurszuwächse auf 71,470 JPY.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 384 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.