USDJPY – Setzen die Bullen ihren Lauf am Trendhoch fort?

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

Die beiden Währungspaare USDJPY und EURJPY stehen derzeit unter bullischem Momentum und bieten weiteren Kursgewinnen wenig Widerstand. Das gleiche Bild bietet sich auch im japanischen Nikkei. Hier scheint der Test des Langzeithochs nur noch eine Frage der Zeit zu sein.


USDJPY von den Bullen zum Ausbruch getrieben.


Tickmill-Analyse:  USDJPY vor Ausbruch auf neue Hochs
Tickmill-Analyse: USDJPY vor Ausbruch auf neue Hochs


USDJPY ist vom Tief der Korrektur des magentafarben markierten Bewegungstrends bei 109,204 JPY direkt in den Bereich des alten Trendhochs um 109,700 JPY hineingelaufen. Der weiteren Fortsetzung dieses Trends bietet sich als nächste Anlaufstelle das historische Abwärtstrendhoch auf Tagesbasis um 110,700 JPY an. Ein kurzfristiger Rückschnapper hingegen findet in den Bereichen um das Zwischentief bei 109,204 bzw. des Tagestiefs vom Freitag um 109,160 JPY erste Zielbereiche.


Nikkei hat sein Langzeithoch im Visier!


Tickmill-Analyse: Nikkei auf dem Weg zum Hoch
Tickmill-Analyse: Nikkei auf dem Weg zum Hoch


Der japanische Aktienindex Nikkei hat seinen Aufwärtslauf zum Wochenstart über das Hoch der vergangenen Handelswoche fortgesetzt und sich im Tageshoch über der Marke von 24.000 Punkten etabliert. Bleiben die Händler am Ball, rückt der Test des Allzeithochs bei 24.467 Punkten in greifbare Nähe. Sollte es auf Grund der aktuellen Verortung im Widerstandsband um die Marke von 24.000 Punkten zu einem kurzfristigen Rücksetzer kommen, bieten die beiden Tagestief bei 23.936 Punkten sowie 23.808 Punkten bzw. das Trendfortsetzungslevel um 23.640 Punkte mögliche Unterstützungen.


EURJPY lässt den Bullen freien Lauf.


Tickmill-Analyse: EURJPY im Stundenchartverlauf
Tickmill-Analyse: EURJPY im Stundenchartverlauf


EURJPY vom Swinglow des Stundentrends um 120,000 JPY ordentlich durchgestartet und hat mit 122,649 JPY ein Trendhoch über dem Widerstand des Tagestrends um 122,300 JPY markiert. Der hier einsetzende Korrekturschub fand am Zwischentief bei 121,458 JPY neue Käufer und startete den nächsten Aufwärtslauf in Richtung Trendhoch bei 122,649 JPY. Schafft die FX-Paarung den Sprung über diese Marke, öffnet sich der Weg zum Tageswiderstand um 123,200 JPY. Ein Abprall hingegen richtet den Fokus dann auf die nahe beieinanderliegenden Tagestiefs um 121,564 JPY bzw. 121,458 JPY sowie die Unterstützung am Ausbruchslevel um 121,000 JPY.


Videobesprechung



Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und melden Sie sich für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 411 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.