Verhaltener Wochenstart im DAX

Chartanalyse DAX zur Jahresendrally
DAX wahrt Chance auf Jahresendrally
 

Rund 0,5 Prozent leichter hat sich der DAX am Freitag aus seiner ansonsten sehr bullishen Woche verabschiedet. Damit bleibt der Bereich um die Rekordhochs als Widerstand bestehen, aber auch die Chance auf einen neuen Anlauf.


Freitag als Konsolidierungstag


Charttechnisch ist der Freitag mit der geringen Bewegung und dem Verweilen unter den Rekordhochs als Konsolidierungstag zu werten. Es kam hierbei zu keinem Trend und auch der US-Arbeitsmarkt vermochte keine nachhaltigen Impulse am Markt zu hinterlassen.

Damit klang eine sehr erfolgreiche Woche aus, die in der Spanne mehr als 600 Punkte Bandbreite aufwies:


DAX-Momentum der Wochenmitte
DAX-Momentum der Wochenmitte


Als Handelsidee für den Freitag hatte ich das GAP in des Blickfeld gerückt, welches am Mittwoch auf der Oberseite entstanden war (Rückblick):


DAX-Short-Signal am GAP
DAX-Short-Signal am GAP


Diese Kurslücke konnte geschlossen werden und gab letztlich am Freitag auf der Unterseite Halt, so dass der DAX hieraus keinen weiteren Druck entwickelte:


Erfolgte Short-Idee im DAX
Erfolgte Short-Idee im DAX


Mit 90 Punkten Handelsspanne war der Wochenausklang somit sehr ruhig und lässt sich an folgenden Marken noch einmal genau skizzieren:

Eröffnung13.530,77PKT
Tageshoch13.551,03PKT
Tagestief13.463,98PKT
Vortageskurs13.574,82PKT

Behält sich der Index damit die Chance auf einen neuen Anlauf der Bullen vor?


Ausblick auf den Wochenstart


Immerhin manifestierte sich um 13.570/80 erneut der Widerstand der alten Rekordstände auf Tagesbasis XETRA. Über diesen Kurs kam bisher kein Tagesschluss zustande. Daher muss man den Bereich, welcher am Donnerstag mehrfach auch intraday zur Debatte stand, als Widerstand im Chartbild markieren:


Widerstand im DAX
Widerstand im DAX


Dies ist somit für die Bullen das übergeordnete Ziel und die letzte Barriere vor dem Intraday-Rekordhoch, welches sich bei 13.640 Punkten zeigt.

Im Nachthandel des Endloskontraktes wurde ein Bereich auf der Unterseite getestet, welcher in der Wochenanalyse eine potenzielle Unterstützung aufzeigte. Doch von diesem Tief erholte sich der Markt bereits in den Notierungen der Nacht und weist eine ordentliche Aufwärtsbewegung vor:


DAX-Endloskontrakt in der Nacht bullish
DAX-Endloskontrakt in der Nacht bullish


Sie hat damit die Schwäche am Freitagabend nach dem XETRA-Schluss komplett aufgeholt und fast das GAP geschlossen, was wir sonst potenziell im Markt heute aufgemacht hätten:


Differenz DAX-Endloskontrakt zum XETRA-Schluss Freitag
Differenz DAX-Endloskontrakt zum XETRA-Schluss Freitag


Wir merken uns daher als Trigger für einen Angriff der Bullen zum übergeordneten Widerstand 13.570/80 die 13.520 als XETRA-Schluss vom Freitag auf der Oberseite vor.

Die Unterseite hält das Freitagstief bei 13.460 als Unterstützung bereit. Auch dies ist im Chartbild hier entsprechend zu sehen:


DAX eröffnet zwischen dieser Unterstützung und dem potenziellen GAP
DAX eröffnet zwischen dieser Unterstützung und dem potenziellen GAP


Beide Markierungen rahmen das Chartbild aus meiner Sicht zur Eröffnung ein und geben eine erste Orientierung für den Handelstag.


Infos zum Trading mit CFDs


Termine am Montag 10.02.2020


Einen tieferen Blick auf die Terminliste kann man sich zum Wochenstart sparen. Aus Italien werden 10.00 Uhr Daten zur Industrieproduktion erwartet und parallel das EU-weit erhobene Sentix Investorenvertrauen.

In der Wall Street Vorbörse hält das FED-Mitglied Bowman eine Rede und 21.15 Uhr dann das FOMC-Mitglied Harker.


Wirtschaftstermine am 10.02.2020
Wirtschaftstermine am 10.02.2020


Optisch sieht dies fast wie ein Börsenfeiertag aus, ist jedoch keiner.

Starten Sie „sturmfrei“ in die neue Handelswoche und lassen Sie sich dabei von weiteren Tradingideen inspirieren.


Der Trading-Chat: Einfach besser informiert


Viel Erfolg wünscht Ihr Andreas Mueller (Bernecker1977)

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung.

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 605 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.