Videoanalyse der DAX-Vorbörse mit Blick auf Amazon und Apple nach Quartalszahlen

Chartanalyse Wochenstart DAX Kw 4 in 2018
DAX in Schlagdistanz zum Allzeithoch - Chartanalyse Wochenstart
 

Videoanalyse der DAX-Vorbörse mit Blick auf Amazon und Apple nach Quartalszahlen am Vorabend. Wie wirkt sich diese „Bremse“ genau aus?

DAX-Start wieder ein Kaufsignal?

Die 14000 wurden gestern nach dem morgendlichen Kaufsignal wieder erreicht und später die Ausbruchszone als Pullback noch einmal bestätigt. Ein weiterer Aufschwung am Freitag ist daher technisch gut möglich.

Wären hier nicht die Quartalszahlen von Apple und Amazon nachbörslich gewesen. Diese sorgten für ein nachbörsliches Minus.

Im Video gehen wir genauer auf die Daten ein.

Wie setzt sich dieses Puzzle in der Vorbörse zusammen und wo liegen die nächsten technischen Ziele im Chartbild?

Tausche Dich gern aus und vollziehe den Start in den Börsentag mit mir zusammen!

Video-Chartanalyse am Freitag

Die Wochenhochs sind nun wieder das Ziel von unten, welches der DAX anlaufen könnte. Genau darauf ziele ich hier heute in der Analyse ab.

Folgende möglichen Entwicklungen habe ich als Szenarien hier im Video direkt skizziert:

Mit Blick auf die unterschiedlichen Zeiteinheiten und den Nasdaq gebe ich in diesem Format einen groben Überblick zur Gesamtlage und entwickle erste Tradingideen für den Handel heute.

Dabei sind auch die Quartalszahlen wieder ein Thema. Für heute sind diese Unternehmen relevant:

20220429 Earnings morning
20220429 Earnings morning

Weitere Informationen zum Trading

Komm direkt in den Austausch mit mir und der Community von FIT4FINANZEN. Diese ist auf Twitch börsentäglich mit Livestreams und Wissensinhalten erreichbar und umfasst aktuell rund 3.000 Trader:innen – es geht dabei nicht nur um den DAX, sondern auch um den Goldpreis, Währungen und viele Einzelaktien.

Die Umsetzung erfolgt ü𝐛𝐞𝐫 𝐉𝐅𝐃 𝐳𝐮 𝐝𝐢𝐞𝐬𝐞𝐧 𝐊𝐨𝐧𝐝𝐢𝐭𝐢𝐨𝐧𝐞𝐧: https://bit.ly/398z12D

Danke für Deine Aufmerksamkeit und vorab uns allen viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

Deine Einladung zur FIT4FINANZEN-Community mit mehr als 1.250 Trader:Innen

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 73,82 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Über FIT4FINANZEN 156 Artikel
Auf diesem Kanal erwarten Dich spannende Beiträge zu den Themen Geldanlage, Altersvorsorge & Fitness mit entsprechenden Motivationshilfen für Deine ganz persönlichen Bedürfnisse. Das Ziel ist hierbei mehr Lebenszeit, Wohlbefinden und finanzielle Freiheit für Dich und Deine Familie.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.