Weitere Rekorde im DAX – Rally hält zur Wochenmitte an

Rallye am Aktienmarkt
Rallye am Aktienmarkt
 

Erneut mehr als 100 Punkte legte der Deutsche Aktienindex zu und eroberte damit weiteres Terrain auf der Oberseite. Das neue Rekordhoch steht ihm gut, denn Gewinnmitnahmen sah man nicht. Wie verlief der Tag und wie kann es weitergehen?


Wochenmitte im DAX bullish


Vom Start weg dominierten auch gestern wieder die Bullen das Geschehen. Fast nahtlos gliederte sich die Bewegung auf der Oberseite an den Trendtag vom Dienstag an und generierte bereits kurz nach dem Handelsstart neue Rekordhochs:


DAX-Aufwärtstrend fortgesetzt
DAX-Aufwärtstrend fortgesetzt


Die Eckdaten waren hierbei erneut überzeugend für Anleger und bewegten sich mit einem kleinem GAP in einer Bandbreite von 100 Punkten:

Eröffnung13.671,15PKT
Tageshoch13.758,70PKT
Tagestief13.658,15PKT
Vortageskurs13.627,84PKT

Somit wurde nach der Initialzündung am Rekordhochs Dienstag dieser Weg weiter fortgeschrieben:


Nächste Etappe im DAX-Aufwärtstrend
Nächste Etappe im DAX-Aufwärtstrend


Im großen Zeitrahmen rückt hierbei das alte Allzeithoch in weitere Ferne und somit erhöht sich auch der Leidensdruck der Bären:


Big Picture im DAX mit altem Allzeithoch zur Orientierung
Big Picture im DAX mit altem Allzeithoch zur Orientierung


Geben die Bären völlig auf oder gibt es noch eine Chance auf eine zumindest zwischenzeitliche Korrektur?


Ausblick auf den Donnerstagshandel


Dieser Trend könnte wohl so weiterlaufen, wenn es nicht auch negative Meldungen geben würde. So steigen die Zahlen der vom Coronavirus infizierten Personen weiter an und auch wirtschaftlich gibt es durchaus Bremsspuren. Die EU-Industrieproduktion brach beispielsweise im Dezember ein und zwischen den USA und Huawai gibt es erneut Auseinandersetzungen – die US-Regierung wirft dem Konzern Spionage vor.

So stiegen die DAX-Indikationen im Endloskontrakt in der Nacht zuerst weiter an, wurden jedoch schlagartig gebremst. Der Trend wandelte sich und trifft aktuell auf die 13.700 Punkte-Marke:


Nachthandel im DAX-Kontrakt
Nachthandel im DAX-Kontrakt


Damit ergibt sich potenziell ein GAP auf der Unterseite für den heutigen Handelsstart XETRA ab 9.00 Uhr. Wie weit kann der Markt fallen?

Dazu hatten wir uns gestern die Ausbruchslevels als Unterstützung angesehen. Dieses Bild stelle ich noch einmal zur Erinnerung hier mit ein:


DAX-Unterstützungen im Aufwärtstrend
DAX-Unterstützungen im Aufwärtstrend


Kurzfristig handhabe ich dies im Trading ebenso und schaue auf potenzielle Unterstützungen und die Marktdynamik an diesen Schwellen. Dabei fällt im Endloskontrakt die 13.690 ins Auge, bei der ein Ausbruch auf der Oberseite gestern erfolgte:


Erste Unterstützung im DAX am Donnerstag
Erste Unterstützung im DAX am Donnerstag


Hier kämpfen vermutlich Bullen und Bären zum Handelsauftakt. Gelingt keine schnelle Erholung und ein GAP-close, verdunkelt sich das Chartbild und erste Trendlinien drohen zu brechen. Dies sind dann entsprechende Short-Signal als könnten die Bären zurück auf das Parkett rufen.

Eine solche Trendlinie ist bereits in der Nacht gebrochen und hier dargestellt:


Erste bärishe Zeichen im DAX
Erste bärishe Zeichen im DAX


Ob diese nur eine Bärenfalle darstellen oder nachhaltig sind, gilt es heute zu ergründen. Hierbei können leider erst am Nachmittag die Daten aus den USA etwas beisteuern.


Infos zum Trading mit CFDs


Wirtschaftstermine am Donnerstag 13.02.2020


Zum Donnerstag nehmen die Termine der Notenbänker in Bezug auf öffentliche Reden leicht ab und die Termine auf der Wirtschaftsseite zu.

Um 11.00 Uhr gibt es erneut eine Konjunkturprognose der Europäischen Kommission und 14.30 Uhr dann die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung aus den USA. Parallel werden die US-Verbraucherpreise und deren Kernrate veröffentlicht. Es wird allgemein mit leichten Abweichungen zum Vormonat gerechnet. Die genauen Werte entnehmen Sie der Tabelle:


Wirtschaftstermine am 13.02.2020
Wirtschaftstermine am 13.02.2020

Kommen Sie gut in den Handelstag und lassen Sie sich dabei von weiteren Tradingideen inspirieren.


Der Trading-Chat: Einfach besser informiert


Viel Erfolg wünscht Ihr Andreas Mueller (Bernecker1977)

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung.

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 327 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.