Wie lange halten die Bullen im Nasdaq 100 dem Druck noch stand?

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

Bei den wichtigsten Indices gab es am zweiten Handelstag der Woche rote Vorzeichen. Gold setzte seine Rally fort, geriet dann allerdings unter Druck. Der US-Dollar notierte nach den Abgaben der Vortage relativ stabil.

Bullen im Nasdaq 100 unter Druck


NASDAQ 100 im Tageschart
Tickmill-Analyse: NASDAQ 100 im Tageschart



Die am Bewegungshoch von 7.793 Punkten gestartete Korrektur im technologielastigen Nasdaq 100 ist nach einem anfänglichen Seitwärtslauf nun deutlich in Bewegung gekommen. Dem weiteren regressiven Fortgang bietet der Bereich um das Trendentstehungslevel von knapp 7.600 Punkten sowie das gültige Trendtief bei 7.418 Punkten Unterstützungen. Erst bei Notierungen unter dem genannten Trendtief trübt sich das bullische Bild bärisch ein. Ein durch einsetzendes Kaufinteresse inszenierter Bruch des in der Stunde ersichtlichen Korrekturtrends rückt das Trendhoch knapp unter 7.800 Punkten sowie das Allzeithoch bei 7.861 Punkten aufs Tableau.

GBPJPY mit Verkaufsdruck im Widerstand


GBPJPY mit Verkaufsdruck am Widerstand
Tickmill-Analyse: GBPJPY mit Verkaufsdruck am Widerstand



Der Widerstand am Fortsetzungsbereich des Abwärtstrends um 136,560 JPY sorgt in den vergangen Tagen immer wieder für Verkäufe. Kommt es auf Grund des recht geringen Rücklaufs vom Trendtief bei 135,377 JPY zu einer direkten Progressionsfortsetzung, steht der Test des Jahrestiefs 132,091 JPY auf der Agenda. Einer regressiven Ausdehnung hingegen bietet das Korrekturhoch um 138,324 JPY  Orientierung auf der Oberseite des Tagescharts.

NZDUSD mit steiler Korrektur


Steile Korrektur im NZDUSD
Tickmill-Analyse: Steile Korrektur im NZDUSD



Seit dem erneuten Test des multiplen Bodens bei 0,64880 USD sind die Kurse des NZDUSD in einem engen Trendkanal steil angestiegen. Nun kommt es darauf an, wie sich die Händler am nahen Widerstand um die Zwischenhochs bei 0,66850 USD verhalten. Bleibt der Markt stark, kann der mit Kursen über 0,66814 USD gebildete Aufwärtstrend durchaus das Hoch bei 0,67825 USD in den Fokus nehmen. Kommt es allerdings zu Gewinnmitnahmen, finden sich mit Blick in den Trendverlauf der Stunde – Trend innerhalb des steilen Kanals im Tageschart – um die Marken von 0,66104 USD, 0,65890 USD bzw. 0,65542 USD ein paar tieferen Anlaufpunkte auf dem Weg zur Unterstützung bei 0,64880 USD

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und melden Sie sich für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem hier.

Risikohinweis: 81% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 219 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.