Wochenstart mit Rekordhoch im DAX

Baum im Winter
Baum mit Schnee
 

Nach der starken Vorwoche gibt es zum Wochenstart die Frage, ob wir direkt das Rekordhoch im DAX überspringen können. Was zeigen die ersten Kurse des Tages dazu an?

Ein lustloser Freitag

Die Vorgaben der ersten vier Handelstage aus der Vorwoche waren durchweg stark. Pluszeichen dominierten den Aktienmarkt und die hohe Erwartung an den US-Arbeitsmarktbericht.

Direkt zum Start konnte der DAX daher den Schwung der Woche fortsetzen und sich bis auf 20 Punkte an sein Rekordhoch annähern. Dort verharrte der Index erst einmal und wartete den US-Arbeitsmarkt ab. Die so genannten „NFP-Daten“ enttäuschen jedoch. Es wurden nur 49.000 neue Stellen ausserhalb der Landwirtschaft geschaffen.

Zwar fiel im Januar die Arbeitslosenquote auf 6,3 Prozent, aber in Summe sind eine Vielzahl an Menschen ohne Job – mehr als vor der Corona-Pandemie.

Entsprechend verhalten eröffnete die Wall Street und konnte dem DAX keinen neuen Schwung verleihen. Kurzzeitig steuerte er sogar auf die runde 14.000 zu, durchbrach sie jedoch nicht.

Mit 100 Punkten Bandbreite war der Freitag der ruhigste Tag der Handelswoche. Diese Rahmendaten wurden verzeichnet:

Eröffnung14.061,69PKT
Tageshoch14.114,44PKT
Tagestief14.013,13PKT
Vortageskurs14.060,29PKT
Schlusskurs14.056,72

Der Schlusskurs lag nah beim Freitagsschluss, so dass insgesamt eine positive Woche im DAX abgeschlossen wurde:

Wochentrend KW6 im DAX
Wochentrend KW6 im DAX

Durch diesen per Saldo richtungslosen Tag brach jedoch der Aufwärtstrend der Woche:

Kurzfristiger Trend im DAX
Kurzfristiger Trend im DAX

Was bedeutet dies für die neue Woche?

Ausblick auf den Wochenstart

Es deutet sich hiermit eine Konsolidierung an, welche unter dem Rekordhoch beginnen könnte:

Korrektur im DAX voraus?
Korrektur im DAX voraus?

Soweit der Stand vom Freitagabend – durch die positive Eröffnung der Aktienmärkte in Asien und die Futures in den USA hat sich der DAX im Endloskontrakt ebenfalls inspirieren lassen. Eine angedachte Konsolidierung, wie gestern in der Wochenanalyse dargestellt, könnte damit ausfallen oder zumindest verschoben werden.

In der Vorbörse ist ein weiteres GAP zu sehen, welches den Trend (ohne Trendlinie) im DAX fortsetzt:

Sprung zum Wochenstart im DAX
Sprung zum Wochenstart im DAX

Damit würde der Index nach aktuellem Stand direkt auf ein neues Rekordhoch springen und dort 9.00 Uhr den XETRA-Handel einläuten:

DAX-Vorbörse auf Rekordhoch
DAX-Vorbörse auf Rekordhoch

Folgt hier ein Short-Squeeze oder wird das neue Hoch dynamisch abverkauft? Genau diese Frage stelle ich mir gerade und bin auf die heutige Eröffnung und die erste Stunde bereits sehr gespannt.

Für konkrete Setups und deren Erarbeitung lade ich Sie morgen zu einem kostenfreien Webinar ein. Der Klick auf das Bild genügt, um zur Anmeldeseite zu gelangen:

Wirtschaftstermine am 08.02.2021

Nach den Daten aus Japan sind wir auf die Industrieproduktion um 8.00 Uhr aus Deutschland gespannt. Danach melden einige Länder Europas noch Daten, die jedoch eher zweitrangig für den DAX sind.

Spannend wird es erst wieder 10.30 Uhr mit dem Sentix Investorenvertrauen aus der EU. Danach ist aus Sicht des Wirtschaftskalenders kein weiterer Impuls zu erwarten.

Alle Prognosen der heutigen Termine finden Sie in dieser Tabelle:

Wirtschaftstermine am 08.02.2021
Wirtschaftstermine am 08.02.2021

Damit wünsche ich uns im heutigen Handel viel Erfolg. Ihr Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 79,07 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 621 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.