WTI/ BRENT Öl mit Raketenanstieg im Ölmarkt

Die Fossilen Rohstoffe im Chart Überblick
Die Fossilen Rohstoffe im Chart Überblick
 

Starker Anstieg des Rohölpreises – impliziert dies eine schnelle wirtschaftliche Erholung?. Ob es ein Trend wird, bleibt abzuwarten. Mehr dazu lesen Sie in dieser Analyse.

Was geschah im Brent?

Seit Donnerstag sind die Rohölpreise praktisch in einem 90 Grad Winkel angestiegen und haben förmlich eine Wand ausgebaut. Dabei stieg der Brentpreis in die Zone zwischen $70.29 und $72.57, was wir als den Bereich für das Ende der Welle 3 in grün hinterlegt hatten. Damit hat sich diese Erwartung schon mal bestätigt. Im weiteren Verlauf erwarten wir, dass sich der Kurs nun erholt und eine Abwärtsbewegung durchsetzt. Diese sollte uns zuerst unter $67.68 bringen, gefolgt von einem Unterschreiten von $62.36. Unter dieser letzten Marke erwarten wir eine Wende in eine weitere nachhaltige Aufwärtsbewegung, die uns über Notierungen von $80 bringen sollte. Am Montagmorgen zeigte der Brentkurs einen leichten Knick, was auf den Start der Abwärtsbewegung deuten könnte. Noch bleibt aber abzuwarten, ob sich der Trend auch durchsetzen kann.

Chart von Brent mit Szenario
Chart von Brent mit Szenario

Primär gehen wir jetzt davon aus, dass der Kurs korrigiert und erst einmal unter $67.68 läuft. Danach sollte sich aber dieser Trend sogar bis unter $62.36 ziehen, um darunter eine Trendwende zu vollziehen.

Den dann folgenden Einstieg werden wir über das Gesamtjahr 2021 halten. Wir sind weiter sehr bullisch auf Brent eingestellt!

Chart von West Texas Intermediate (WTI)

Im Chart für das WTI sehen wir, dass der angefangene Knick etwas deutlicher zu sehen ist, als beim Brent, was aber nicht mehr Klarheit über ein Fortsetzen der Abwärtsbewegung bringt. Hier hat es der Kurs im ersten Schritt auch in seinen angedachten Bereich zwischen $67.57 – $69.84 geschafft und sich mit dem leichten Rückgang auch schon wieder aus der Region bewegt. Unsere Primärerwartung ist weiterhin nach Süden gerichtet, und wir sehen das WTI somit unter $63.81 fallen. Im Zuge dieses Trends sollte der Kurs dann aber auch noch $57.27 mitnehmen und darunter die Welle 4 in grün abschließen. Danach stehen hier auch Notierungen von über $80 auf dem Plan.

Chart von WTI mit Szenario
Chart von WTI mit Szenario

Wir erwarten primär, dass der Kurs weiter nach Süden weitergeht und dabei an den Marken von $63.81 und $57.27 vorbeikommt. Dabei gehen wir davon aus, dass der Kurs unter der letzteren Marke wieder zu einer Aufwärtsbewegung umdreht. Nach jedem parabolischen Anstieg folgt ein Abverkauf, das ist eine der ältesten Börsenweisheiten überhaupt.
Wir erhalten nach dem Abschluss der folgenden Korrektur, eine wahrlich grandiose Möglichkeit im Ölmarkt eine dann folgende Aufwärtsbewegung von ca. 60% mitzunehmen.

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein?

Anmeldung: www.hkcmanagement.de

HKCM

Viel Erfolg ihr

Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 410 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.