WTI – Haben die Bullen die Kraft für weitere Anstiege?

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

WTI legte am Dienstag deutlich zu. Der FTSE100 trumpft am Tag der Bekanntgabe des Wahlergebnisses des britischen Premierministers auf und EURTRY macht weiterhin einen bärischen Eindruck.


WTI weitet Gegenbewegung aus


Tickmill-Analyse: Gegenbewegung im WTI
Tickmill-Analyse: Gegenbewegung im WTI

Die Erholung nach dem trendbrechenden Kursrückgang im WTI kam zunächst nur zögerlich voran. Höhere Notierungen wurden in den vergangenen Tagen immer wieder abverkauft und führten zu einem Verharren im Bereich der 56,00 USD-Marke. Mit dem Anstieg über das Tageshoch bei 56,86 USD stehen der Korrekturausdehnung nun die Tageshochs bei 57,26 USD sowie 58,30 USD als nächste Anlaufpunkte zur Verfügung. Kursrückgänge ich Richtung der abwärts gerichteten Bewegung finden zunächst am Bewegungstief bei 54,70 USD Orientierung. Darunter stellt das Level um 50,55 USD eine weitere Unterstützung.


FTSE100 trumpft kurzfristig auf


Tickmill-Analyse: FTSE100 zeigt kurzfristig Stärke
Tickmill-Analyse: FTSE100 zeigt kurzfristig Stärke

Am zweiten Handelstag der aktuellen Woche ist dem britischen Aktienindex FTSE100 der Anstieg über den kleinen Widerstand am Zwischenhoch bei 7.590 Punkten gelungen. Am Tageshoch bei 7.598 Punkten setzten zwar Verkäufe ein, doch die Chance für weitere Kurssteigerungen bleibt damit zunächst erhalten. Erneut steigenden Notierungen bieten sowohl das derzeitige Trendhoch bei 7.622 Punkten als auch der Widerstand am Augusthoch aus 2018 bei 7.642 Punkten planbare Anlaufstellen. Ein vollständiger Abverkauf hingegen findet im Bereich des letzten Ausbruchslevels bei 7.469 Punkten und am Trendtief bei 7.358 Punkten charttechnische Unterstützungen. Kurzfristige Händler sollten auch die Tagestiefs bei 7.515 Punkten und 7.488 Punkten im Auge behalten.


EURTRY mit Schwäche am Trendtief


Tickmill-Analyse: EURTRY im Tageschart
Tickmill-Analyse: EURTRY im Tageschart

Im Abwärtstrend des EURTRY macht die laufende Bewegung in der Nähe des Trendtiefs bei 6,30440 TRY einen schwachen Eindruck. Steigende Notierungen werden an der abfallenden Bewegungstrendlinie immer wieder abverkauft. Ein Fortbestehen dieses Verhaltens macht Kurse unterhalb des genannten Trendtiefs opportun und bringt so die tieferen Unterstützungen bei 6,23603 TRY und 6,12234 TRY ins Spiel. Steigenden Notierungen bieten die Tageshochs bei 6,42590 TRY, 6,44902 TRY und 6,46385 TRY Wegpunkte in Richtung Widerstand am Ausbruchslevel bei 6,47762 TRY.


Videobesprechung


Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und melden Sie sich für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 81% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 409 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.