WTI Öl: Bombeneinschlag im Ölmarkt und unser Trading dazu

Öl-Aktien lohnt ein Investment
Öl-Aktien lohnt ein Investment
 

Der Rohstoff fällt förmlich aus dem Chart und radiert in den ersten Handelsminuten über 20% weg. Der letzten Woche Am 05.03.2020 hinterlegte Short-Trade steht somit in der Spitze mit +35% Kurgewinn knietief im Plus.

Unser Rohstoff-Trading

Unser Einstieg beim Öl-Trading in WTI ist bei 46.25$ gelb umrandet im Chart zu sehen:

WTI-Chart mit unserem Trade
WTI-Chart mit unserem Trade

Zwar lag unser Ziel für diesen Sektor bekanntlich seit langem im Bereich von $30 und letztlich $20, dass diese jedoch am Schluss so schnell erreicht werden überrascht auch uns. Wir werden im Daily Market Update die weitere Vorgehensweise und die anstehende Marktentwicklung besprechen und Stopps entsprechend nachziehen. So haben wir nun heute die nächsten 25% wie oben in der Darstellung zu sehen bei 33.30$ im Gewinn realisiert.

Weiteres Vorgehen bei WTI

Wir halten damit weiter 50% unserer Initialposition und werden diese eher noch einmal aufstocken sobald der Markt bereit ist und unsere Indikatoren anschlagen. Unsere weitere Erwartung können Sie nun auf dem folgenden Chart mitverfolgen.

Szenario bei WTI
Szenario bei WTI

Das war es noch nicht, wir werden die Möglichkeit erhalten noch einmal einzusteigen und der Kurs wird zu 65% noch weiter fallen nach einer Erholung. Denken Sie dabei an das Risikomanagement.

Wir werden auch den nächsten Einstieg per Mail an unseren Verteiler schicken. Bald auch per SMS damit Anleger noch schneller darauf reagieren können. 

Wollen Sie beim nächsten Trade dabei sein und selbst unsere Ergebnisse einfahren? Dann besuchen Sie einfach unsere Homepage und melden Sie sich kostenlos an unter www.hkcmanagement.de

Ihr Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 147 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.