Zinsen – Das Gift für die Märkte, Blick auf den Bund-Future

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

In den USA bringen steigende Zinsen die technologielastigen Branchen und Indices gerade deutlich unter Druck. In Deutschland ist die Lage noch deutlich entspannter. Doch auch hier legen die Zinsen langsam zu. Wie Sie davon profitieren können, erfahren Sie in den folgenden Zeilen.

Steigende Zinsen drücken auf die Kurse

Die Zinsen für die die 10-jährigen Anleihen steigen nicht nur in den USA. Auch wenn diese in Deutschland aktuell bei -0,26 % und nicht mit denen in den USA in Höhe von gut 1,75 % vergleichbar sind, wirkt sich dieser Anstieg auf das Kursgeschehen im EURBUND aus.

Tickmill-Analyse: EURBUND im Tageschart
Tickmill-Analyse: EURBUND im Tageschart

Im Tageschart des Zinsbarometers hat sich zwischenzeitlich ein Abwärtstrend gebildet, der gestern innerhalb seiner korrektiven Phase ein weiteres Verkaufsignal geliefert hat. Findet dieses Bestätigung durch weitere Verkäufe, sollte es zu einem Test des Trendtiefs bei 171,800 EUR kommen. Darunter ist der Weg aus technischer Sicht frei bis zur nächsten Unterstützung am Kaufbereich bei 169,720 EUR.

Dieser kleine Support hat es in sich

Tickmill-Analyse: EURBUND im Stundenchart
Tickmill-Analyse: EURBUND im Stundenchart

Der Blick in den untergeordneten Stundentrendverlauf offenbart die Bedeutung des kleinen Kaufbereiches bei gut 172,900 EUR. Sollte es in dessen Nähe tatsächlich zu erhöhtem Kaufinteresse kommen, steht zunächst der Test des letzten Ausbruchslevels um 173,450 EUR auf dem Plan. Weitere Ansteige darüber hinaus finden an den korrektiven Zwischenhochs um 173,970 EUR und 174,450 EUR Orientierung. Nachhaltige Notierungen unter 173,450 EUR hingegen zeigen auch hier, dass es nichts gibt, was die Kurse aus charttechnischer Sicht bremsen kann. Aus diesem Grund wäre es nicht ungewöhnlich, wenn es nach unten deutlich dynamischer zugehen wird, als bei den möglichen Kurszuwächsen.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 65% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill Europe Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 411 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.