Zum Jahresstart kratzt der DAX am Jahreshoch

Es mag sich etwas holprig anhören, doch der DAX startete sehr stark in das neue Handelsjahr und kratzte am Nachmittag am Hoch des vergangenen Börsenjahres. Mit 13.425 Punkten standen wir auf diesem Level, welches Anleger seit Weihnachten im Blick haben. Was ist genau vorgefallen?


Der Jahresstart im Zeitraffer


Direkt vom Start weg konnte der DAX seine positive Laune im Jahr 2020 entfalten und damit nicht nur das kleine GAP zum letzten Handelstag aus 2019 schliessen, sondern direkt wieder die Range auf der Oberseite anlaufen. Dies war gestern wie folgt skizziert:



Diese Range wurde gestern entsprechend skizziert:


DAX-Range im Blick
DAX-Range im Blick


Und als kurzfristiger Trigger die XETRA-Zone vom Montag genannt (Rückblick):


Orientierung der DAX-Vorboerse
Orientierung der DAX-Vorboerse


Diese Zone war schnell erreicht und die größere Range begrenzte den DAX ebenfalls nur kurzfristig. Auf den Ausbruch auf der Oberseite und weiteres Kaufinteresse am Markt musste nicht lange gewartet werden. Die 13.371 war noch eine kleine Hürde, doch mit Eröffnung der ebenso starken Wall Street zog der Markt schnell zur runden Marke von 13.400 Punkten. Bis zum XETRA-Handelsende kam es zur weiteren Aufwärtsbewegung bis knapp an das Vorjahreshoch, welches exakt bei 13.425,85 Punkten am 16. Dezember eingestellt wurde.

Im mittelfristigen Chartbild ist dies entsprechend markiert:


XETRA-DAX erneut an 13.425
XETRA-DAX erneut an 13.425


Hier gilt es im Ausblick noch einmal genau darauf zu achten.

Intraday war damit der bullishe Ausblick das Vortages dominant und die XETRA-Zone vom Montag der erste Impulsgeber des Jahres:


XETRA-Boden vom Montag relevant
XETRA-Boden vom Montag relevant


Alle Eckdaten des sehr bullishen Tages sehen Sie noch einmal hier:

Eröffnung13.233,71PKT
Tageshoch13.425,03PKT
Tagestief13.225,16PKT
Vortageskurs13.249,01PKT
DAX zeigt starken Jahresstart
DAX zeigt starken Jahresstart

In der Nachbörse kam es zu weiteren Kursanstiegen, da die Wall Street neue Allzeithochs markierte:


DAX-Fokus auf Jahreshoch
DAX-Fokus auf Jahreshoch


Profitieren wir davon heute Morgen weiter?


Überraschung in der Vorbörse am Freitag


Die Vorbörse hält eine Überraschung bereit. Von den nachbörslich starken Kursen ist wenig übrig geblieben. Vielmehr steht der DAX am Freitag zum Handelsstart erneut an der großen Handelsrange, die hier noch einmal skizziert ist:


Erneut die Range im DAX?
Erneut die Range im DAX?


Mit aktuellen Kursen um 13.300 Punkten würden wir direkt in dieser Range starten und ein GAP zu gestern von etwa 100 Punkten aufweisen. Die Aufwärtsbewegung von gestern ist damit zum Großteil wieder abverkauft:


DAX-Vorbörse mit Druck
DAX-Vorbörse mit Druck


Was war geschehen? Als kurze Notiz in dieser Chartanalyse ohne politische Wertung ist zu erwähnen, dass vom US-Militär ein iranischer Topgeneral getötet wurde und das Land „schwere Rache“ ankündigte. Ein neuer Konflikt also, der an der Börse für Unruhe sorgen kann und schon einmal den Goldpreis mit 1.540 Dollar in der Nacht entsprechend anheizte.

Doch zurück zum DAX – hier ist die XETRA-Zone vom Montag womöglich eine erste Unterstützung und die Range-Kante aus dem Mittelfrist-Chart die obere Begrenzung der ersten Kursbewegungen:


DAX-Trading am Freitag
DAX-Trading am Freitag


Dort werde ich entsprechende Reaktionen abwarten und aktiv werden.

Termine zum Wochenausklang

Aus dem Wirtschaftskalender sind folgende Termine für heute zu entnehmen.

9.55 Uhr schauen wir auf unseren Arbeitsmarkt und 14.00 Uhr auf die Deutschen Verbraucherpreise. Erst um 16.00 Uhr wird es in den USA spannend, wenn der ISM Index des verarbeitenden Gewerbes veröffentlicht wird.

Um 20.00 Uhr steht dann noch das FOMC Protokoll der US-Notenbanksitzung an und gibt Aufschluss, wie die Stimmung dort bezüglich weiteren Zinsschritten ist.

Kommen Sie mit dieser Vorbereitung gut in den letzten Handelstag dieser kurzen Börsenwoche.

Über Andreas Bernstein 1401 Artikel
Andreas Bernstein ist als Trader, Referent und Coach über 20 Jahre unter dem Pseudonym "Bernecker1977" aktiv gewesen. Sein Trading von Indizes, Devisen und Rohstoffen an der Börse vollzieht er mit Futures, Derivaten und CFDs.. Schauen Sie ihm hier oder auf dem Twitch-Kanal "FIT4FINANZEN" täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.