Apple als Opfer des Coronavirus

 

Für informierte Kreise war es nur eine Frage der Zeit. Der Weltkonzern Apple musste aufgrund der anhaltenden Coronavirus-Epidemie seine Umsatzerwartung zurückschrauben. Der Produktionsstopp bei chinesischen Zulieferen hinterlässt nun deutlich seine Spuren.


Im Trading-Chat hier auf Trading-Treff haben einige Nutzer bereits das Kassieren der Umsatzziele von Apple erwartet und auf fallende Kurse gewettet. Der Produktionsstopp bei Unternehmen wie Foxconn zwingt die ersten großen westlichen Unternehmen zum kassieren der eigenen Ziele. Dabei stehen die Schalter zuletzt wieder auf grün. Nach und nach läuft die Produktion in vielen chinesischen Betrieben wieder an. Allerdings dauert diese Normalisierung länger als erwartet. Außerdem ist weiterhin nicht klar, wann die Epidemie wirklich unter Kontrolle ist.

Erfahrungen wie die auf der Diamond Princess mit den aktuell 454 bestätigten Fällen (Quelle John Hopkins CSSE) zeigen weiterhin auf, dass das Virus jederzeit auftauchen kann. Vor allem die lange Inkubationszeit und die hohe Ansteckungsgefahr sind dafür mit verantwortlich.


Werden weitere Unternehmen folgen?


Die Lieferkette der globalisierten Welt ist mit China verbunden. Und auch wenn es bereits Ankündigungen und Bestrebungen einige Unternehmen gibt die Produktion in andere Teile der Welt zu verlagern – alles braucht seine Zeit. Die Wahrscheinlichkeit, dass es weitere Umsatzwarnungen geben wird ist sehr hoch. Dennoch trifft die Prognose aus dem Artikel zu den Auswirkungen des Coronavirus auf die Börse bisher zu. Allerdings werden die nächsten Tage nun spannend werden, denn nun wird sich zeigen, ob die durch Liquidität getriebene Börse auch die Warnungen vor schlechteren Geschäften vertragen wird.

deepinsidehps
Über deepinsidehps 496 Artikel
"deepinsidehps" steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.